Weihnachts-Arbeitseinsatz der NAJU Kreis Wesel

Anzeige
Die Hecke vor dem Schnitt (Foto: Johannes Kleinherbers)

Traditionell findet bei der Naturschutzjugend (NAJU) am letzten Samstag vor Weihnachten ein größerer Arbeitseinsatz statt. Diesmal wurde an der Stadtgrenze zwischen Wesel und Hamminkeln ein Heckenabschnitt fachgerecht geschnitten. Die mehrreihige Hecke wurde auf ca. 25 Metern Länge auf etwa 120 cm herunter gekürzt ("Auf den Stock setzen").

Einzelne große Sträucher bleiben dabei als sogenannte Überhälter stehen. Außerdem wird zu den in den Vorjahren geschnittenen Heckenabschnitten ein gehöriger Abstand eingehalten, sodass zwischendrin lange Bereiche bislang ungeschnittener Hecke unangetastet bleiben. So bleibt immer genug Lebensraum und Rückzugsmöglichkeit für alle Tiere, die auf die Hecke als Lebensraum in der Feldflur angewiesen sind. Sei es als Futterlieferant in Gestalt von Schlehenbeeren, Hagebutten oder Brombeeren, sei es als Nistplatz, Deckung oder Ansitz für die Jagd.
Die Arbeiten wurden teils fachgerecht mit einer Motorsäge durchgeführt; meistens kamen jedoch Handsägen zum Einsatz.
Ein Mittagessen in der Partyscheune der gastgebenden Familie Flores rundete den gelungenen Arbeitseinsatz der 15 Aktiven Kinder und Jugendlichen ab.
Als Dank für die Gastfreundschaft übergaben die jungen Naturschützer einen Fotokalender Niederrhein Natur an Familie Flores.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.