Wenn Sie gerne in einen Hundehaufen treten, laufen Sie mal über die Beguinenstraßeninsel

Anzeige
Es gibt ja kaum ein Thema, das die Gemüter derart erhitzt, wie Hundehaufen. Genau so war's bei dem Herrn Anfang Sechzig, der neulich in der Redaktion vorsprach. Mit der Digicam bewaffnet, war er diversen Verursachen auf der Spur gewesen und hatte auch den einen oder anderen erwischt.

Sein Fokus: der begrünte Inselbereich zwischen den beiden Fahrbahnen der Beguinenstraße. Der Tütenspender stehe doch dort. Und trotzdem laufen die Hundebesitzer (höchstens sechs Schuldige hat er ausgemacht) daran vorbei und lassen ihre Vierbeiner auf die Wiese kacken!

"Warum passt die Stadt nicht auf und gibt denen hohe Strafen?!", fordert der Weseler Bürger, selber wohnhaft in Hanseviertel. Bei Falschparkern gehe das doch auch! Und was sei mit der Stadtwacht? Die bräuchten sich doch bloß zu den beliebten Gassi-Zeiten auf die Lauer zu legen.

Der Mann ist aufgeregt und laut - und er lässt kaum einen Zwischenruf zu.
Aber wissen Sie was?
Seine Argumente sind nicht zu widerlegen.

(Fotos zum Beitrag: privat)
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
11 Kommentare
60.302
Hanni Borzel aus Arnsberg | 24.01.2017 | 19:40  
6.906
Neithard Kuhrke aus Wesel | 24.01.2017 | 23:30  
32.400
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 25.01.2017 | 00:44  
60.302
Hanni Borzel aus Arnsberg | 25.01.2017 | 01:06  
32.400
Elmar Begerau aus Kamp-Lintfort | 25.01.2017 | 01:30  
39.753
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 25.01.2017 | 08:38  
211
Barbara Wolbring aus Wesel | 25.01.2017 | 09:19  
Dirk Bohlen aus Wesel | 25.01.2017 | 10:34  
6
F. Bruns aus Wesel | 26.01.2017 | 11:21  
5.208
Siegmund Walter aus Wesel | 29.04.2017 | 20:14  
6.906
Neithard Kuhrke aus Wesel | 30.04.2017 | 18:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.