Anerkennung für besonderes Wirken: Ehrenamtspreis der Stadt Wesel

Anzeige

In Wesel hat das Ehrenamt eine lange Tradition und schon vieles bewirkt.
Ehrenamt ist das Potential für die innovative und soziale Gestaltung unserer Lebenswelten. Das gilt für alle gesellschaftlichen Bereiche, egal ob Ehrenamtliche sich für Sport, Kultur oder Soziales einsetzen.

Um die Wertschätzung der Ehrenamtlichen Tätigkeiten zum Ausdruck zu bringen, verleiht der Rat der Stadt Wesel seit 2013 den Ehrenamtspreis an bis zu 10 Preisträgerinnen und Preisträger.

Nun sind Vereine, Verbände, Institutionen sowie Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, bis zum 18. September Vorschläge für die Ehrenamtspreise 2015 einzureichen.

Der Rat hat für die Vergabe des Ehrenamtspreises folgende Kriterien zugrunde gelegt:

1. Die Personen, Gruppen oder Vereine engagieren sich freiwillig und unentgeltlich für das Gemeinwohl.

2. Die zu Ehrenden sind seit mindestens drei Jahren ehrenamtlich tätig.

3. Eigenvorschläge sind nicht zulässig. Gruppen und Vereine dürfen aber Personen aus ihren eigenen Reihen vorschlagen.

4. Die Vorschläge sind schriftlich zu begründen.

5. Ehrungen von Personen, Gruppen oder Vereinen in zwei aufeinander folgenden Jahren sind nicht möglich.

6. Es können nur ehrenamtlich Tätige vorgeschlagen werden, die im Stadtgebiet Wesel aktiv sind.

Wer den Preis verliehen bekommt, entscheidet der Haupt- und Finanzausschuss auf Vorschlag einer Kommission mit Vertretern aus Verwaltung, Seniorenbeirat und Stadtjugendring.

Der städtische Ehrenamtspreis umfasst eine Medaille mit persönlicher Gravur und eine Ehrenurkunde und wird zum internationalen Tag des Ehrenamtes am Samstag, den 5. Dezember im Ratssaal durch Bürgermeisterin Ulrike Westkamp verliehen.



IN EIGENER SACHE:


Bürgerschaftliches Engagement verdient Anerkennung und Würdigung.

Deshalb hat die Stadt Wesel in 2014 die Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen eingeführt.

Die Ehrenamtskarte ist Ausdruck der Wertschätzung für den großen ehrenamtlichen Einsatz der Bürgerinnen und Bürgern und verbindet diese Würdigung mit einem praktischen Nutzen.
Menschen, die sich in besonderem zeitlichem Umfang für das Gemeinwohl engagieren, können mit der Karte die Angebote öffentlicher, gemeinnütziger und privater Einrichtungen vergünstigt nutzen.

Mit der Ehrenamtskarte können Angebote in vielen Weseler Geschäften und Einrichtungen sowie in verschiedenen Landes- und kommunalen Einrichtungen vergünstigt wahrgenommen werden.

Die Um die Ehrenamtskarte beantragen zu können, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

Nachweisbar ehrenamtliches Engagement mit mindestens fünf Wochenstunden oder mindestens 250 Stunden im Jahr und dieses seit mindestens drei Jahren.


Wichtig dabei ist, dass das Ehrenamt ausschließlich für Dritte ohne Aufwandsentschädigung oder Entgelt geleistet wird.


WEITERE INFORMATIONEN ZU BEIDEN TEMEN AUF DER WEBSITE DER STADT WESEL: www.wesel.de/de/dienstleistungen/ehrenamt

Das Ehrenamt ist aller Ehren wert!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.