Bündnis 90/Die Grünen -Umrüstung von Lichtsignalanlagen aufgrund der Änderung der STVO-

Anzeige
Ulrich Gorris Fraktionssprecher von Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Stadt Wesel und Dirk Kortenbusch Verkehrspolitischer Sprecher der Grünen wenden sich mit folgendem Antrag an Frau Bürgermeisterin Westkamp:
Im Dezember 2016 ist eine seit vielen Jahren geplante Änderung der STVO in Kraft
getreten. Demnach müssen auf dem Radweg fahrende Fahrradfahrer, sofern keine
Fahrradampel vorhanden ist, die Fahrbahnampel und nicht mehr die Fußgängerampel beachten.
In der Stadt Wesel führt diese Änderung an einigen Stellen zu Problemen, wo z.B. die Fahrbahnampel weit von der Querungsstelle entfernt ist, keine lnduktionsschleifen im Fahrradweg sind und die gelben „Achtungpfeile“ nicht blinken (z.B. Kreuzung Konrad-Duden-Str./Emmericher Str.).

Welche Lichtsignalanlagen in Wesel sind noch nicht umgerüstet und wann wird das
geschehen?

Wo hat die Verwaltung Kenntnis von problematischen Situationen im Zusammenhang mit der o.a. Änderung der STVO?

Wir beantragen einen Bericht im nächsten Ausschuss für Bürgerdienste, Sicherheit und Verkehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.