Vintage ist nicht immer schön, oder: Wie Spuckschweine die Weseler City versauen

Anzeige
Manchmal trifft man einfach falsche Entscheidungen. So wie all diejenigen, die vor sechs Jahren ihr Okay zum neuen Pflaster für die Weseler Fußgängerzone gegeben haben.

Die sandfarbenen Steine waren schön - allerdings nicht lange. Zu angreifbar für Grünspan, Fett, Kaugummis und sogar Abfärbungen durch Herbstlaub. Hätte man das nicht ahnen können? Hätten Experten nicht vor den Schmuddelfolgen warnen müssen?

Wie auch immer, jetzt isses genug! Ab sofort wuseln die ASG-Mitarbeiter mit einer Reinigungsmaschine durch die Fußgängerzone und wollen vor allem die Kaugummireste per Dampfbestrahlung aus dem Pflaster lösen.

Ich sehe sie schon vor mir, die kritischen Beobachter der Arbeiten. Wie sie sich mit den Unkenrufern zusammen tun und meckern, dass ja doch alles wieder für die Katz ist. In der Tat darf man bezweifeln, dass die aktuelle Saubermann-Kampagne ("Schöner Leben ohne Kleben" und "Stunde gekaut, Stadt versaut") lange durchwirkt.

Der Mensch - auch in Wesel - ist halt oft ein Schwein!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
3.200
Jochen Czekalla aus Duisburg | 12.04.2017 | 07:51  
34.212
Wolfgang Schroeder aus Iserlohn-Letmathe | 12.04.2017 | 10:07  
6.906
Neithard Kuhrke aus Wesel | 12.04.2017 | 19:46  
6.906
Neithard Kuhrke aus Wesel | 13.04.2017 | 14:54  
Dirk Bohlen aus Wesel | 15.04.2017 | 16:01  
6.906
Neithard Kuhrke aus Wesel | 15.04.2017 | 18:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.