Kaugummi

Beiträge zum Thema Kaugummi

Ratgeber
Vordere Reihe: Andreas Richter und Reimond Eitzert von „CountWare Clean“. Hintere Reihe: Annika Bettenhausen (Tiefbauamt), Carsten Nowak (Tiefbauamt) und Andreas Jung (Betriebsleiter Entsorgungsbetrieb Dorsten).

Ausspucken kostet 200 Euro
Dorstener Unternehmen befreit Teile des Lippetorplatzes von Kaugummiresten

Kaugummis sorgen nicht nur für frischen Atem und bauen Stress ab – es gibt auch eine Kehrseite. Im wahrsten Sinne des Wortes. Hier kommt die Firma von Reimond Eitzert und Andreas Richter ins Spiel. Mit Hilfe eines Spezialgerätes haben die beiden Dorstener kürzlich einen großzügigen Bereich des Lippetorplatzes von festgetretenen Kaugummiresten befreit. In knapp drei Stunden waren es rund 400 Kaugummis, die von Pflastersteinen gelöst wurden. Die beiden Geschäftsführer von „CountWare Clean“ sind...

  • Dorsten
  • 30.06.21
Vereine + Ehrenamt

Kaugummis für die Dortmunder Katzenhilfe
Spendenautomat erfreut sich großer Beliebtheit

Katzenhalter und Tierfreunde sollten sich den 27. Oktober unbedingt im Kalender notieren, zumindest wenn es nach unseren britischen Nachbarn geht, die dieses Datum zu ihrem nationalen Tag der schwarzen Katze (engl. National Black Cat Day) erklärt haben. So geht dieser Aktionstag auf eine Initiative der britischen Tierschutzorganisation Cats Protection aus dem Jahre 2010 zurück, die hiermit auf die niedrigen Adoptionsquoten von schwarzen Katzen aus Tierheimen aufmerksam machen möchte. Nur am...

  • Dortmund-Süd
  • 26.01.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
2 Bilder

Neues Gerät entfernt ohne Rückstände Kaugummireste
Die Kaugummi-hat-keine-Chance-Maschine

Es war schon immer ein ungleiches Duell: ein Kaugummi ist schneller ausgespuckt, als es entfernt werden kann. In den Fußgängerzonen von Bochum sieht man das gesprenkelte Pflaster vielerorts. Der USB Bochum GmbH und vielen Passanten sind die kleinen Klebminen natürlich ein Dorn im Auge. Für die effektive Entfernung hat der USB neue Technik angeschafft. Die Kaugummi-Entfernungs-Maschine wurde in der Bochumer Innenstadt der Öffentlichkeit vorgestellt. „Den allermeisten Bürgerinnen und Bürgern ist...

  • Bochum
  • 06.10.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Mit heißem Dampf und Druck sagt der USB Bochum den hässlichen Kaugummiflecken auf den Gehwegen den Kampf an. Dafür wurde eine neue Maschine gekauft.

Neue Reinigungsmaschine
USB Bochum sagt Kaugummis den Kampf an

Mit heißem Wasserdampf gegen Kaugummis auf den Straßen. Der USB hat nun seine alte Kaugummi-Entfernungsmaschine gegen eine neue ersetz. In den Fußgängerzonen sieht man das gesprenkelte Pflaster vielerorts. Dem USB Bochum GmbH und vielen Passanten sind die kleinen Klebminen ein Dorn im Auge. Für die effektive Entfernung hat der USB eine Kaugummi-Entfernungs-Maschine angeschafft. „Den allermeisten Bürgerinnen und Bürgern ist die Sauberkeit und das ansprechende Erscheinungsbild ihrer Stadt...

  • Bochum
  • 05.10.20
Ratgeber

Der neueste Corona-Trend...
Mundschutz auf Straße

Wir haben uns ja bereits daran gewöhnt: Auf den Fußwegen kleben nicht nur Massen von ausgelutschten Kaugummis, auch Zigarettenkippen und anderer Unrat ziert unsere Straßen. Selbst einige prall gefüllte Laubsäcke aus dem letzten Jahr liegen noch immer in den Straßenecken und verrotten langsam vor sich hin. Doch nun gibt's auch noch einen neuen Unrat-Trend: Mundschutz und Einmalhandschuhe. Wie auch Stadtspiegel-Leserin Karin Pelzer in ihrer Umgebung und in den Büschen feststellen konnte und sich...

  • Essen-West
  • 04.04.20
  • 1
Politik

Bußgelder für Müllsünder – auch in Düsseldorf ein Thema

Düsseldorf, 19. Februar 2020 Im letzten Jahr haben viele Städte in Deutschland die Bußgelder für Müllsünder, also z.B. für das Wegwerfen von Zigarettenstummeln, Taschentüchern oder Pappbechern sowie das Ausspucken von Kaumgummi erhöht. Auf Anfrage der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER teilte der zuständige Beigeordnete Christian Zaum mit, dass voraussichtlich in der Sitzung des Ordnungs- und Verkehrsausschusses am 5. Mai 2020 die Verwaltung einen überarbeiteten Vorschlag für die Bußgelder...

  • Düsseldorf
  • 19.02.20
Politik

Acht Anfragen in Ratsversammlung

Düsseldorf, 6. Februar 2020 In der Ratsversammlung am 6. Februar stellt die Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER der Stadtverwaltung acht Anfragen. Torsten Lemmer, Ratsherr a.D. und Geschäftsführer der Ratsfraktion Tierschutz FREIE WÄHLER:  „Es geht uns darum, zu erfahren, erstens, ob der Oberbürgermeister, die Bürgermeister, die Beigeordneten und die Vertreter der Parteien auch 2020, trotz ausgerufenem Klimanotstand, weiterhin soviel fliegen, wie bisher oder ob Änderungen des Verkehrsmittels...

  • Düsseldorf
  • 06.02.20
Natur + Garten
Müll achtlos liegen zu lassen oder abzukippen wird jetzt härter bestraft.

Stadt soll sauberer werden , daher will die Stadt mit höheren Strafen abschrecken
Dortmund erhöht die Bußgelder

Neue Bußgelder sollen zu mehr Sauberkeit führen, deshalb hat die Verwaltungsspitze sich mit den Richtlinien zur Festsetzung von Verwarngeldern und Geldbußen bei Ordnungswidrigkeiten im Abfallrecht befasst. Die Sauberkeit von Plätzen, Parks und Straßen ist ein wichtiger Faktor für die Lebens- und Aufenthaltsqualität einer Stadt. Herumliegender Müll wirkt sich auch negativ auf das Sicherheitsempfinden aus. Beispielhaft sind hier das Wegwerfen von Fast-Food-Verpackungen, Zigarettenschachteln oder...

  • Dortmund-City
  • 09.10.19
  • 2
Politik
Die SPD Dorsten bemängelt die Verschandelung der Fußgängerzone durch durch Zigarettenkippen und Kaugummi.

Kippen und Kaugummi in der neuen Fußgängerzone
SPD schlägt höhere Strafen vor

Die SPD Dorsten bemängelt die Verschandelung der Fußgängerzone durch Zigarettenkippen und Kaugummi. Daher haben die Sozialdemokraten die Verwaltung beauftragt, die Verunreinigung der Fußgängerzone durch Zigarettenkippen und Kaugummi (wir berichteten bereits am 21. August) als Ordnungswidrigkeit mit drastischen Bußgeldern zu sanktionieren (mind. 50 Euro). Dabei sei eine effektive Kontrolle zwecks Durchsetzung der damit verbundenen Zielsetzung sicherzustellen, indem eine Personalverstärkung...

  • Dorsten
  • 28.08.19
Politik
Ludger Hovest

Verschmutzung der Innenstädte durch achtlos weggeworfene Zigarettenkippen Erhebung einer Kaugummisteuer – den „Saugummicent“

Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit Svenja Schulze 11055 Berlin Sehr geehrte Frau Ministerin, mit Freude und Interesse haben wir den Vorstoß des Umweltministeriums zur Kenntnis genommen, der Verschmutzung der Innenstädte durch weggeworfene Zigarettenkippen zu bekämpfen. Der Weg die Zigarettenindustrie durch eine wie auch immer geartete Umlage an der Beseitigung und Reinigung unserer Innenstädte zu beteiligen ist richtig. Die Initiative der EU in diese Richtung...

  • Wesel
  • 28.12.18
  • 2
  • 1
Natur + Garten

Ganz schön festgeklebt

Für manche Zeitgenossen gehören Kaugummis ja gewissermaßen zu den Grundnahrungsmitteln. Und dazu gibt's natürlich auch eine Statistik: 9,39 Millionen Menschen in Deutschland kauen mehrmals die Woche Kaugummi. Ich zähle eindeutig nicht dazu: Ab und an ist's ja ganz lecker, aber regelmäßig: Nein, danke. Aber bei mir kann's ja - mangels regelmäßigem Konsum - auch leicht dazu kommen, dass das Bier im Keller schlecht wird... Jedenfalls kreuzte einer der 9,39 Millionen Kaugummi-Fans in den letzten...

  • Essen-West
  • 27.08.18
  • 3
Überregionales
Ein leeres Schild

Schwarze Punkte

In Duisburg ein weit verbreitetes Mysterium. Neue Steine werden verlegt, und binnen weniger Stunden sind sie von einer klebrigen Masse übersät. Um was es sich hier handelt sind jedoch keine geheimnisvollen Flecken, sondern ganz klar: Kaugummis. Unbedacht und vollkommen ahnungslos (alles andere wäre Boshaftigkeit) spucken die Verursacher und somit auch Sachbeschädiger das geschmacklose Gummi auf den Boden. Nicht nur, dass das überaus anwidernd und obszön gegenüber den Mitmenschen ist, macht es...

  • Duisburg
  • 06.09.17
Ratgeber

Risiko entzündetes Zahnimplantat schneller erkennen

Der Zahn muss raus! Das alleine ist für den Patienten eine höchst unangenehme Nachricht. Nicht nur muss er eine Zahn-OP zum Ziehen des Zahns über sich ergehen lassen. Es kommt auch entweder das Abschleifen der Nachbarzähne für eine Zahnbrücke auf ihn zu, oder das Setzen eines Implantats. Immer mehr Patienten entscheiden sich für ein Implantat, vor allem, wenn die Nachbarzähne noch gesund sind. Allerdings ist auch das mit einem Risiko verbunden. In 6-15 Prozent der Fälle, so die Zeitschrift...

  • Essen-Süd
  • 22.08.17
Überregionales
2 Bilder

Sauberkeit ist eine Zier

„Ich gehe oft über die Hohe Straße, habe aber noch nie gesehen, dass jemand sein Kaugummi auf das Pflaster spuckt. Und dennoch kleben die Reste überall.“, so Ulrich Streich, Betriebsleiter ASG Wesel beim letzten Stammtisch-Gespräch des Stadtteilprojektes Schepersfeld, „Genauso verhält es sich mit Hundekot und sonstigem Abfall.“ Das Problem ist überall, ob in der Kernstadt oder den belebten Ortsteilen. Kaum vorstellbar, dass einige Bürger*innen das schön finden. Erst wenn jemand selbst in einen...

  • Wesel
  • 02.05.17
Politik
2 Bilder

Vintage ist nicht immer schön, oder: Wie Spuckschweine die Weseler City versauen

Manchmal trifft man einfach falsche Entscheidungen. So wie all diejenigen, die vor sechs Jahren ihr Okay zum neuen Pflaster für die Weseler Fußgängerzone gegeben haben. Die sandfarbenen Steine waren schön - allerdings nicht lange. Zu angreifbar für Grünspan, Fett, Kaugummis und sogar Abfärbungen durch Herbstlaub. Hätte man das nicht ahnen können? Hätten Experten nicht vor den Schmuddelfolgen warnen müssen? Wie auch immer, jetzt isses genug! Ab sofort wuseln die ASG-Mitarbeiter mit einer...

  • Wesel
  • 12.04.17
  • 6
  • 2
Ratgeber
Welche sinnvolle Tätigkeit könnte das symbolisieren  Mehr dazu im Text
17 Bilder

Kauen Sie auch so gern auf Erdöl rum ?

Jetzt habe ich es "amtlich" ! Habe gerade bei der Hotline eines großen Kaugummiproduzenten angerufen. Bisher hatte ich keine Ahnung, auf was ich da so herum kaue - Polymere ! Also - nicht nur der ähnlich einem unappetitlich präsentierten Hundehaufen auf der Straße entsorgte ekelige Rückstand dieser süßen Klebemasse, erst auf dem Pflaster und dann unterm Schuh, oder der ekelige von einem vermeintlichen rüpelhaften "Witzbold" unterm Tisch "entsorgte" Kaurestmatsch hat es in sich. Sogar die...

  • Goch
  • 11.04.17
  • 3
Politik
4 Bilder

Kampagne kontra Kaugummi: ASG reinigt Pflaster und klebt Plakate, Stadt droht den Spuckern

Obwohl die neu gestaltete Weseler Fußgängerzone noch keine vier Jahre alt ist, ist sie übersäht mit ausgespuckten Kaugummis, die die Steine um Jahrzehnte altern lassen. "Auf der rund 10.000 Quadratmeter großen Fläche verunstalten geschätzte 5.000 plattgetretene Kaugummis das ansonsten sehr ansehnliche Stadtbild.", meinen die Verantwortlichen bei der Stadt Wesel. Um auf die beträchtliche Verschmutzung der Fußgängerzone durch weggeworfene Kaugummis zu reagieren, wird der ASG Wesel ab dem...

  • Wesel
  • 09.04.17
  • 5
  • 4
Kultur
Freuen sich über den Ausstellungsstart in Hilden: Jan Masa, Karin Dörre, Alicia Zamora, Hans van den Bergh, Wilfried H.G. Neuse und Barbara Verhoeven. Die Drucke stammen von Alicia Zamora.

Ausstellung: Humboldt in vielen Facetten

"Visualization Humboldt“ – schon der Titel deutet darauf hin, dass die aktuelle Ausstellung im Bürgerhaus international ist. Acht Künstler aus Nicaragua und Deutschland haben sich in unterschiedlichster Weise mit dem deutschen Universalgenie auseinandergesetzt, dem in Lateinamerika auch heute noch große Bedeutung zukommt. Eine kurze Anmerkung von Friedrich Wilhelm Heinrich Alexander von Humboldt reichte aus, um Wilfried Neuse zu den Werken zu inspirieren, die nun im zweiten Raum der Ausstellung...

  • Hilden
  • 13.10.16
Überregionales

Jetzt klauen sie schon Kaugummi ... - Vier Jugendliche brannten Loch in Automat in Weeze

Am Mittwoch rief ein aufmerksamer Zeuge die Polizei, da sich mehrere Jugendliche an einem Kaugummiautomaten an der Wasserstraße in Weeze zu schaffen machten. Mit einem Feuerzeug hatten sie ein Loch in die Kunststoffglasscheibe des Automaten gebrannt und die Kaugummis entnommen. Danach flüchteten sie in Richtung Bahnhof Weeze. Auf Grund der guten Beschreibung des Zeugen nahm die Polizei im Bereich der Unterführung am Bahnhof vier 15-jährige Jungen aus Weeze fest. Zwei räumten den...

  • Goch
  • 17.08.16
LK-Gemeinschaft

Heißgeliebtes Kaugummi

Es war in den 60er Jahren, jene Zeit, in der ich zwischen Kind und Jugendliche schwebte und voller Eigenschaften steckte, die meine Eltern auch schon mal verzweifeln ließen. Meine Launen vollführten oft Hüpfsprünge, die rekordverdächtig waren. Von "Null-Bock auf Alles", "ihr könnt mich mal" bis hin zur "braven Tochter", oder "ich hab euch ja soo lieb" (mal schauen, ob ich nicht etwas mehr Taschengeld rauskitzeln kann). Eine Tante von mir, Tante Irmgard hieß sie, die fand ich toll. Zum einen...

  • Xanten
  • 20.10.15
  • 8
  • 7
Überregionales

Aus dem Leben eines "Taugenichts"

Marc war nie pünktlich. Dabei störte es ihn, wenn man auf ihn wartete. Aber gleichzeitig klopfte er nicht an, weil er glaubte, man müsse ihn erwarten. Dann lächelte er verschmitzt und entschuldigte sich für seine Verspätung. Seine Freundlichkeit war entwaffnend. Wenn er den Mund aufmachte, lachte er. Oder war sein Lachen nur eine verschwenderische Art des Nichts? Vielleicht dachte er auch: Ich muss nur den richtigen Leim auslegen, dann sind die Fliegen nicht wählerisch. Kurz, er war jungenhaft...

  • Arnsberg
  • 04.10.15
LK-Gemeinschaft
2 Bilder

Wer kennt sie noch von früher? Die Automaten

An einer Hauswand hängend, gut sichtbar für groß und klein, waren gerade die Kinder das Ziel der Automaten. Von den Eltern oder Großeltern einen Groschen bekommend, stapften die Kleinen, mit weit aufgerissenen Augen, ein Lächeln im Gesicht auf die Automaten zu. Das Geld eingeworfen musste nun nur noch der Griff zwei mal gedreht werden und schon landete, der Schwerkraft sei Dank das Objekt der Begierde in den dafür vorgesehenen Ausgabeschacht. Ein Kaugummi, etwas Brause, ein Flummi oder auch...

  • Unna
  • 05.02.15
  • 1
  • 3
Überregionales

Kampf dem Kaugummirest!

Neulich Am Buschmannshof Seit der feierlichen Eröffnung am 30.05.2013, anläßlich der Wanner Mondnächte sind mal gerade 494 Tage vergangen. Wir, die Nutzer dieser schönen Gemeinschaftseinrichtung, haben es geschafft, bereits die erste Reinigung zu verursachen. Seit Montag sind 2 Mitarbeiter einer Spezialfirma mit der Kaugummibeseitigung befasst. Zum Einsatz kommt dabei eine Spezialmaschine die, mit 170 Grad heißem Dampf und rotierenden Bürsten, den Kaugummiresten zu Leibe rückt. Laut Auskunft...

  • Wanne-Eickel
  • 09.10.14
  • 2
Überregionales

Kaugummi-K(l)auer gefasst

Mit dieser Beute habe der Täter sicherlich ein kleines Stückchen Kriminal- und Kaugummi-Geschichte geschrieben, findet Polizeisprecher Volker Schütte. Was war geschehen? Samstagmittag wurde eine Streifenwagenbesatzung zum Aldi-Markt an der Resser Straße Unser Fritz gerufen worden. Ein Osteuropäer (19)ohne festen Wohnsitz in Deutschland hatte dort versucht Kaugummi zu stehlen. – Ein , fünf oder zehn gar Päckchen? Nein, weit daneben! „Mit gleich 185 Packungen Bubble Gum wollte der 19-Jährige den...

  • Herne
  • 03.06.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.