Gefühlswelt eines Demenzkranken: Caritasverband lädt ein zum Theater am 3. Dezember

Anzeige
(Foto: Caritasverband)

Ein Theaterstück, das eine emotionale Aufklärung zum Thema Demenz anbietet, wird präsentiert vom Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel. Es nimmt das auf, was Demenzkranken bleibt – nämlich Gefühlswelten, Eindrücke und Sinnesreize.

Es geht um einen Dirigenten der demenzkrank ist: Er sucht seine Partitur, ist verwirrt – und immer wieder ist es die Musik, die ihn festhält und unterstützt. Das Stück zeigt neben der Gefühlswelt des Mannes auch die Bedeutung der Musik im Verlauf des Prozesses und wie Musik als Medium der Kommunikation auf der Gefühlsebene funktionieren kann.

Die Vorstellung eignet sich für Familienangehörige von demenzkranken Menschen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Pflege sowie für ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Ärztinnen und Ärzte und Gruppen, die mehr über Demenz wissen wollen.

Die Besucher haben nach der Aufführung die Möglichkeit, mit dem Autor und Schauspieler, mit Fachleuten aus verschiedenen Bereichen sowie Betroffenen ins gemeinsame Gespräch zu kommen.

Sie findet am 3. Dezember um 18 Uhr in der Aula der Kunst und Musikschule der Stadt Wesel, An der Zitadelle 13 statt (Eintritt 5 Euro). Kartenvorverkauf oder Reservierung im Demenz-Servicezentrum, Franz Etzel-Platz 15 (Telefon 0281-3417823).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.