Alles zum Thema Demenz

Beiträge zum Thema Demenz

Reisen + Entdecken

Gruppenreise mit dem Caritasverband
Begleiteter Urlaub in Bad Holsterhausen für Menschen mit Demenzerkrankungen

Wie auch in den Jahren zuvor begab sich der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel wieder auf Reisen. Der begleitete Urlaub für Menschen mit Demenz und deren Angehörige führte nach Bad Holzhausen. Durch individuelle Betreuung konnten alle Mitreisenden eine erholsame und sorglose Woche genießen. Viel Freude bereiteten die organisierten Ausflüge und Aktivitäten. So konnte von den täglichen Pflichten Abstand genommen werden. Wir freuen uns auf die nächste Gruppenreise nach Bad...

  • Wesel
  • 19.07.19
Vereine + Ehrenamt

Neuer Demenzbegleiter-Kurs der Malteser startet im September
Basisqualifikationsschulung ermöglicht besseren Umgang mit Betroffenen

Langenfeld. Ab dem 14. September 2019 können Interessierte bei den Maltesern wieder den qualifizierteren Umgang mit demenziell erkrankten Personen erlernen. Dann nämlich startet erneut eine Basisqualifikationsschulung gemäß nordrheinwestfälischer Anerkennungs- und Förderungsverordnung im Café Malta (Industriestraße 88). Im Mittelpunkt steht dabei das bessere Verstehen und Begleiten der Betroffenen. Wie man ältere und in ihren kognitiven Fähigkeiten beeinträchtigte Menschen in deren...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 18.07.19
Ratgeber
Alzheimer-Patienten: Tipps für ein sicheres Zuhause

Alzheimer-Patienten: Tipps für ein sicheres Zuhause

Die Alzheimer-Krankheit bringt viele Herausforderungen mit sich – sowohl für den Patienten als auch für seine Angehörigen. Ein nachlassendes Gedächtnis, eine Verschlechterung der Alltagsfähigkeiten sowie ein zunehmender Bewegungsdrang können auch in den eigenen vier Wänden zu Gefahrensituationen führen. Ratsam ist es daher, den Wohnraum an die Bedürfnisse des Erkrankten anzupassen, damit er in einer sicheren Umgebung leben kann, ohne sich zu verletzen oder andere zu gefährden. Die gemeinnützige...

  • Düsseldorf
  • 16.07.19
  •  1
Blaulicht

AKTUALISIERUNG: Glückliches Ende
Vermisste 89-jährige Liselotte G. aus Brechten ist wohlauf

AKTUALISIERUNG: Eine Bekannte von Liselotte G. ist der Dienstagmorgen (9.7.) als vermisst gemeldeten 89-Jährigen in ihrem Wohnort Brechten begegnet und hat die Polizei informiert. Augenscheinlich ist die 89-Jährige wohlauf, zur Sicherheit sind Rettungskräfte hinzugezogen worden. Die ursprüngliche Meldung: Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach der 89-jährigen Liselotte G. Die Frau wird seit Dienstagmorgen (9.7.) vermisst. Demnach verließ die Dortmunderin vor 8 Uhr ihre...

  • Dortmund-Nord
  • 09.07.19
Ratgeber
Die Alzheimer Gesellschaft Witten-Wetter-Herdecke lädt am 6. Juli zu ihrem Sommerfest.

Großes Fest
Alzheimer-Gesellschaft feiert Jubiläum: Viele Informationen zu Pflegehilfen und Angebote beim Sommerfest

Fünf Jahre ehrenamtliches Engagement für die Belange von Menschen mit Demenz und deren Angehörige – ein kleines Jubiläum, ein großes Thema und ein Grund zu feiern. Die Alzheimer Gesellschaft Witten-Wetter-Herdecke lädt ihre Mitglieder, Wegbegleiter sowie alle Interessierten zu einem Sommerfest am heutigen Samstag, 6. Juli, von 11 bis 14 Uhr an die Dortmunder Straße 13 ein. Neben warmen und kalten Getränken, einer Jubiläumstorte sowie einem kleinen Imbiss vom Grill erwarten verschiedene...

  • Hagen
  • 05.07.19
Ratgeber
Selbstbestimmt alt werden – Rechtliche Vorsorge ist wichtig

Selbstbestimmt alt werden – Rechtliche Vorsorge ist wichtig

Selbstbestimmt alt werden: Damit dieser Wunsch Wirklichkeit werden kann, ist eine frühzeitige rechtliche Vorsorge wichtig. Denn aufschieben sollte man das Thema auf keinen Fall: Entgegen einer weit verbreiteten Ansicht existiert auch in schwersten Krisensituationen kein gesetzliches Vertretungsrecht für den Ehepartner oder einen volljährigen Verwandten. Darauf weist die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) in ihren kostenlosen Infoblättern zur „Rechtlichen Vorsorge“...

  • Düsseldorf
  • 04.07.19
Ratgeber
Ob Demenz, Alzheimer, aber auch Depressionen – (Alters)krankheiten psychiatrischer Genese stellen nicht nur Betroffene, sondern auch Familie und Freunde vor große Herausforderungen.
Die kostenlose Gerontopsychiatrische Beratungssprechstunde im Evangelischen Krankenhaus Wesel soll betreuenden Angehörigen eine Hilfestellung sein. Es geht dabei auch darum, das Verständnis bei Betreuung und Pflege zu stärken und zugleich das Handeln im häuslichen Umfeld zu optimieren.

Korrektur: Angebot findet am 3. und 31. Juli (jeweils von 16 bis 18 Uhr) im Evangelischen Krankenhaus Wesel - nicht am 17. Juli!
Expertin lädt ein zur kostenlosen Gerontopsychiatrischen Beratung in Wesel

Ob Demenz, Alzheimer, aber auch Depressionen – (Alters)krankheiten psychiatrischer Genese stellen nicht nur Betroffene, sondern auch Familie und Freunde vor große Herausforderungen. Kirsten Bovenkerk lädt am 3. und 31. Juli (jeweils von 16 bis 18 Uhr) zur kostenlosen Gerontopsychiatrischen Beratungssprechstunde im Evangelischen Krankenhaus Wesel ein. Der Raum ist intern ausgeschildert. Die Fachberaterin geht dabei im individuellen Gespräch auf die vielfältige Bandbreite alterspsychiatrischer...

  • Wesel
  • 20.06.19
  •  1
Vereine + Ehrenamt

Alltagsbegleitung
Die „kleine Betreuung zwischendurch“ will gelernt sein

Die Caritas schult ihre Alltagsbegleiter für eine optimale Unterstützung von Menschen mit einer Demenzerkrankung. Häufig denkt man bei pflegedürftigen Menschen nur daran, diese so umfassend wie möglich zu unterstützen, damit sie gut versorgt sind. Doch wer denkt an die Angehörigen, die diese oftmals kräftezehrende Arbeit leisten? Eine Entlastungsmöglichkeit stellt sicherlich die Alltagsbegleitung der Caritas dar. Diese besteht aus einer netten Betreuung von ausgebildeten Alltagsbegleitern,...

  • Kleve
  • 19.06.19
  •  1
Ratgeber
Die examinierte Krankenpflegerin und ausgebildete Pflegetrainerin Sigrid Schulz-Rohrbach leitet den kostenlosen Kurs für pflegende Angehörige im Krankenhaus Bethanien.

Kostenfreies Kursangebot in Bethanien
Angehörige mit Demenz richtig pflegen

Angehörige mit Demenz zu Hause zu pflegen, stellt eine besondere Herausforderung für alle beteiligten Familienmitglieder dar. Am Mittwoch, 19. Juni beginnt um 16.30 Uhr in der Krankenpflegeschule Bethanien ein spezieller Kurs, der Menschen bei der heimischen Pflege demenziell erkrankter Angehöriger unterstützen möchte. Der von der erfahrenen Krankenschwester und Pflegetrainerin Sigrid Schulz-Rohrbach geleitete Kurs ist für alle Teilnehmer kostenlos. Um Anmeldung bei der Pflegetrainerin wird...

  • Moers
  • 15.06.19
Vereine + Ehrenamt

Entlastungsangebot für pflegende Angehörige
Neues Freitagsfrühstück für Angehörige von Menschen mit Demenz

Langenfeld. Als Begegnungsstätte für Menschen mit Demenz bietet das Malteser-Café Malta an der Industriestraße 88 Betroffenen sowie pflegenden Angehörigen bereits seit mehreren Jahren viele Angebote. Ein Novum will Demenzdienste-Leiterin Jasmin Ottow jedoch jetzt mit dem “Freitagsfrühstück“ erstmals am 07.06.2019 etablieren. Bei einer gesunden und reichhaltigen morgendlichen Mahlzeit soll Angehörigen die Möglichkeit zum regen Austausch in ungezwungenem Rahmen geboten werden. Von 9.30 Uhr bis...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 28.05.19
Vereine + Ehrenamt
Christoph Sasse

Sparkassenlotterie: Stiftung Alzheimer Initiative freut sich über 2.000 Euro

Die Stiftung der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) erhält 2.000 Euro aus dem PS-Zweckertrag der Stadtsparkasse Düsseldorf. Gemeinsam mit der AFI unterstützt die Stiftung Alzheimer Initiative gemeinnützige GmbH (SAI) die Erforschung der Alzheimer-Krankheit und informiert die Öffentlichkeit über die Erkrankung. „Das Geld ist für Büroausstattung eingeplant. Durch die großzügige Unterstützung reduzieren wir Kosten und können so mehr Gelder für unsere Satzungsziele aufwenden. Dafür...

  • Düsseldorf
  • 27.05.19
Ratgeber

„Menschen mit Demenz verstehen und ihnen wertschätzend begegnen“

St. Antonius-Krankenhaus bietet Kurs für pflegende Angehörige an Mit steigender Lebenserwartung der Menschen erhöht sich auch das Risiko, an einer Demenz zu erkranken. Diesem Thema widmet sich der nächste Pflege- und Sozialberatungskurs, den das St. Antonius-Krankenhaus an der Gartenstraße in Kirchhellen anbietet. Er findet zu den Terminen 12., 19. und 26. Juni von 14:00 bis 17:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Krankenhauses statt. Der Kurs richtet sich speziell an pflegende Angehörige...

  • Bottrop
  • 27.05.19
  •  1
  •  1
Ratgeber

Informationsveranstaltung für jedermann
„Demenz frühzeitig erkennen“

Balve. Im Gesundheitscampus Balve findet am Samstag, 1. Juni, von 10 bis 13 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema „Demenz frühzeitig erkennen“ statt. Als Referentinnen sind die leitende Oberärztin der Gerontoneuropsychiatrie Dr. Elke Koling und die Case Managerin der LWL Hans-Prinzhorn-Klinik Hemer Melanie Schlüter zu Gast. Sie informieren zu nichtmedikamentösen und medikamentösen Behandlungsformen und zur Demenz Sprechstunde in der LWL Klinik. Im Fall der Fälle fragt man sich als...

  • Balve
  • 25.05.19
Ratgeber
Diplom-Psychologe Peter Ammann gestaltet das nächste Hamborner Hospizgespräch inhaltlich.
Foto: privat

34. Hamborner Hospizgespräch mit einem Plädoyer zur Komtaktpflege
Mit Menschen im Sterbeprozess und Koma kommunizieren

„Ein offener Umgang mit schwierigen Lebenssituationen kann in unserem Leben nur geschehen, wenn wir Gespräche führen“, weiß Andrea Braun-Falco, Geschäftsführerin der Hospizbewegung Duisburg-Hamborn e.v., aus langjähriger Erfahrung. Sie meint auch und gerade Gespräche genau über die Themen, die in unserer Gesellschaft tabuisiert sind. Menschen, die am Lebensende stehen, Menschen, die im Koma liegen und Menschen, die schwer an Demenz erkrankt sind, dies sind solche Themen, die des Gespräches...

  • Duisburg
  • 24.05.19
Ratgeber
Ein Arbeitsheft – vorbeugend gegen Depression / Burnout
2 Bilder

Gesundheit
Jeder Dritte hat Angst vor Burnout / Depression

Jeder Zweite fürchtet sich vor Alzheimer und Demenz. Bei älteren Menschen ist die Sorge vor dieser Erkrankung besonders ausgeprägt und fast so groß wie vor Krebs. Das zeigt eine repräsentative Bevölkerungsbefragung* der DAK-Gesundheit. Weitere Ergebnisse der aktuellen Analyse: Mehr als jeder dritte 14- bis 29-Jährige fürchtet sich vor psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Burn-out. Frauen machen sich besonders häufig gesundheitliche Sorgen. Seit 2010 untersucht das Forsa-Institut...

  • 14.05.19
  •  1
LK-Gemeinschaft

Kostenloser Infoabend im KLEINEN SALON des SCALA Kulturspielhauses, Wesel
Gehirntraining mit Bewegung – Am 20. Mai referiert und informiert Jörg Sons über das Thema "Life Kinetik(R)"

Bälle fliegen einem um die Ohren und fallen zu Boden. Knoten bilden sich in Armen und Beinen, vom Kopf ganz zu schweigen. So lässt sich Life Kinetik(R) von Außenstehenden gut beschreiben. Life Kinetik(R) ist Training fürs Gehirn und voll im Trend. Der Profifußball hat die Technik für sich entdeckt, auf seiner Homepage widmet der DFB ihr etliche Beiträge, Krankenkassen werben für Kurse oder vermitteln diese, Lehrer lassen sich zum Trainer ausbilden und selbst im Seniorenheim findet Life...

  • Wesel
  • 13.05.19
Ratgeber

Treffen der neuen Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz

Ein erstes Gruppentreffen am Mittwoch, 08.05.19 in Hamminkeln-Dingden Anfang Mai fand die Informationsveranstaltung „Selbsthilfe bei Demenz“ für Angehörige von Menschen mit Demenz und Interessierte in Evangelischen Gemeindezentrum in Hamminkeln statt. Kirsten Bovenkerk von der gerontopsychiatrischen Beratungsstelle, Gudrun Eifert vom Verein Zusammen(H)alt und Pia Breulmann vom Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW stellten an diesem Abend dar, was Selbsthilfe im Bereich Demenz...

  • Hamminkeln
  • 13.05.19
Politik
Im Gespräch über die Pflegesituation: Sabine Weiss, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Gesundheit mit dem Johanneswerk-Geschäftsführer und Devap-Vorsitzenden Dr. Bodo de Vries (l.) und Geschäftsleiter Sven-Eric Leichner (Johanneswerk-Region Ruhrgebiet-Nord/Münsterland).

Pflegeausbildung attraktiver gestalten

BOCHOLT-SUDERWICK. Das Arbeiten in ambulanten und stationären Alten- und Pflegeeinrichtungen muss in naher Zukunft attraktiver werden. Für die Ausbildung müssten neue Zielgruppen, darunter verstärkt Männer und Menschen mit Migrationshintergrund gewonnen werden. Darin stimmen Sabine Weiss (CDU), Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesministerium für Gesundheit, und Dr. Bodo de Vries, Geschäftsführer des Ev. Johanneswerks und Vorsitzender des Deutschen Evangelischen Verbands für Altenarbeit...

  • 07.05.19
Ratgeber
Alzheimer vorbeugen: Fünf Tipps für ein gesundes Altern

Alzheimer vorbeugen: Fünf Tipps für ein gesundes Altern

Viele Menschen haben Angst, an Alzheimer zu erkranken. Weil die häufigste Form der Demenz bislang nicht heilbar ist, steigt das Interesse am Thema Alzheimer-Prävention stetig. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) gibt deshalb Tipps für ein gesundes Altern. Denn Alzheimer-Forscher haben nachgewiesen: Durch eine gesunde Lebensweise lässt sich das Alzheimer-Risiko zumindest senken. Die folgenden Tipps stammen aus der Broschüre „Alzheimer vorbeugen: Gesund leben – gesund...

  • Düsseldorf
  • 07.05.19
Kultur
Malkurs für Menschen mit Demenz in der Familienbildungsstätte (FBS) Datteln.

Datteln: Malkurs für Menschen mit Demenz

Ein begleiteter Malkurs für Menschen mit Demenz findet am Samstag, 11. Mai, von 15 bis 17.15 Uhr in der Familienbildungsstätte (FBS) Datteln statt. Auch die Angehörigen sind zum Mitmachen eingeladen. An Demenz erkrankte Menschen leben in einer "eigenen Welt", die zu verstehen und zu erreichen oft recht schwierig ist. Ziel im täglichen Umgang ist es, gerade diesen Kontakt zu ermöglichen, um daraus Wege für ein Miteinander zu erschließen, Bedürfnisse der Betroffenen aufzugreifen und ein "Ventil"...

  • Datteln
  • 06.05.19
Ratgeber
Die Tovertafel im Martinistift Wesel. Das Foto zeigt Blumen, die sich vergrößern, wenn man sie berührt. Diese Lichtprojektionen fördern das Gemeinschaftsgefühl und die Aufmerksamkeit der Bewohner; das haben Haus- und Pflegedienstleiterin Kirsten Kemming (Mitte) und Andrea Hochstrat (2. v. l.; Leiterin des Sozialen Dienstes) festgestellt.

Zauberhafte Blumen dank „Tovertafel“ in allen neun Senioreneinrichtungen der pro homine
Lichtprojektionen begeistern auch Martinistift-Bewohner in Wesel

Wie von Zauberhand bewegen sich jetzt farbenfrohe Blumen über Tischplatten in allen neun Senioreneinrichtungen der pro homine. Blüten wachsen, Bälle rollen und Seifenblasen platzen, wenn man sie berührt. „Tovertafel“ heißt das Gerät, das diese „Wunder“ vollbringt. Die Tovertafel ermöglicht den Bewohnern interaktive Spiele mit Lichteffekten. Dazu hängt – vergleichbar einem Beamer – ein Kasten unter der Decke, der die Bilder auf die Unterlage projiziert. Die Auswahl unter den acht...

  • Wesel
  • 02.05.19
Vereine + Ehrenamt
Der neu gewählte Vorstand (von links nach rechts): Angelika Mehring, Kerstin Jung, Beate Baars, Marlis Langkeit, Markus Schmidt, Mirko Pelzer, Johanna Kossmann, Maxi Eifler, es fehlt: Ulrike Klepczynski
2 Bilder

30 Jahre Alzheimer-Selbsthilfe in Dortmund
Wenn das Vergessen zur Krankheit wird

Wenn das Vergessen zur Krankheit wird, wird die Situation für Angehörige, Freunde und Nachbarn zu einer Herausforderung und mitunter zur extremen Belastung. Weil es quasi keine Hilfen gab, hat sich vor 30 Jahren eine Selbsthilfegruppe von Menschen gegründet, die an Demenz erkrankte Menschen zu Hause betreuen. Ein Jahr später - 1990 - ist daraus die Alzheimer Gesellschaft Dortmund e.V. entstanden. Deren Vorstand hat sich jetzt neu formiert und will mit etablierten und neuen Angeboten ins...

  • Dortmund-City
  • 01.05.19
  •  2
Vereine + Ehrenamt
Die Malteser-Demenzdienste-Leiterin Jasmin Ottow mit einem Teil ihrer Brunch-Gäste.

Erster Frühlingsbrunch im Café Malta
Gemeinsamer Austausch für Angehörige und Gäste

„Es ist einfach wunderbar, dass man auch mal die anderen Herrschaften kennenlernt, die ihre Angehörigen regelmäßig hierherbringen“, freut sich Helmut Haag (80) aus Langenfeld. Gemeinsam mit seiner Frau Anneliese (82) ist der Rentner heute zum ersten Frühlingsbrunch der Malteser-Begegnungsstätte für demenziell erkrankte Menschen gekommen. 18 Gäste und ihre Familienmitglieder waren der Einladung gefolgt und konnten sich an einem besonders hübsch angerichteten Buffet gütlich tun. Die...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 01.05.19
  •  1
Politik
Die CDU-Fraktion schlägt vor, ein neues Betreuungskonzept für Demenzkranke in Form eines Demenz-Dorfs in Dortmund zu prüfen.

CDU-Fraktion will Umsetzbarkeit des neuen Betreuungskonzepts für Erkrankte prüfen lassen
Stadt kann mit Demenz-Dorf Vorreiter sein

Der demographische Wandel bringt neben Globalisierung und Digitalisierung tiefgreifende Veränderungen – Zuwanderung, Geburtenrückgang, steigende Lebenserwartung und eine daraus resultierende Verschiebung der Altersstruktur in der Bevölkerung – stellen das Sozialsystem vor Herausforderungen. Experten sind sich einig darüber, dass die Auswirkungen dieses Prozesses, insbesondere mit dem bevorstehenden Renteneintritt der „Babyboomer-Generation“, in Zukunft immer stärker zutage treten werden....

  • Dortmund-City
  • 29.04.19