Alter

Beiträge zum Thema Alter

LK-Gemeinschaft
6 Bilder

Leben bedeutet Altern
Was einem alles durch den Kopf geht

Prima, die Weltgesundheitsorganisation ,,WHO" definiert, ,,alt" ist, wer das 65.Lebensjahr vollendet hat. Stimmt wohl, denn die Beiträge für meine Reiserücktrittsversicherung und mein Auslandskrankenschutz stiegen enorm an. Oh weh...,ich stelle nun fest, ich bin ein Fossil, ich bin überaltert. Für die UN sind Menschen übrigens schon ab 60 alt. Auch das noch: In unseren Land gelten Menschen ab 70 Jahren als geriatrische Patienten.  Ach, du lieber Gott, heißt es nicht ,,Leben bedeutet Altern"?...

  • Bochum
  • 09.05.22
  • 27
  • 5
Kultur

Forever Young?- Spaziergang durch das Alter

Spaziergang durch das Alter Bob Dylan, das Idol meiner Jugend, sang einmal "Forever Young", mit allen guten Wünschen für die, die sich jung fühlen oder glauben, sich jung zu fühlen. Ja, ich weiß, es gibt junge Alte und alte Junge, aber ich will hier nicht kritisieren. Weder gehöre ich zu den einen noch zu den anderen auf meiner ganz eigenen Reise, denn meine Gedanken haben eine lebhafte Innenschau, wandern in vielen Eindrücken umher, wie bunte Filme, und ich kann sie formen oder zusammenfügen....

  • Bochum
  • 23.04.22
Ratgeber
Immer mehr Kinder und Jugendliche erleben irgendwann, dass Urgroßeltern, Großeltern oder andere ihnen nahestehende Menschen von einer Demenz betroffen sind.

"Warum ist Opa so komisch?"
Der "Medienkoffer Demenz" für Kinder

Demenzerkrankungen kindgerecht verständlich machen – das ist das Ziel des „Medienkoffers-Demenz“, einer Sammlung von umfangreichen Materialien. Um das Thema Demenz Kindern erklären zu können, werden kindgerechte Materialien benötigt. Eine Arbeitsgruppe der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz nahm sich dieser Aufgabe mit dem Ziel an, Kinder für dieses Thema zu sensibilisieren, zu informieren sowie auf Kontakte mit Menschen mit Demenz vorzubereiten und zu begleiten. Es entstand eine...

  • Dinslaken
  • 06.04.22
Politik
Franz Müntefering (links) und Jürgen Thiele an der LINA-Kaffeetafel.
2 Bilder

Reden wir über das Alter
Lina lud Franz Müntefering zum politischen Kaffeeklatsch

"Gemeinsam lebt es sich im Alter besser, als wenn man alleine vor seinen Alltagsproblemen steht", sagt Franz Müntefering. Der ehemalige SPD-Vorsitzende und Vizekanzler schaute am 24. März zum politischen Kaffeeklatsch bei Lina vorbei. Lina steht für "Leben in Nachbarschaft alternativ" Im alten Pfarrhaus an der Klosterstraße leben seit 2017 13 Singles und Paare der Generation 60 Plus. "Allein die aktuelle Ungewissheit über unsere künftige Energieversorgung zeigt, wie gut es war, dass Sie sich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 25.03.22
LK-Gemeinschaft
Diese Worte gefielen  mir so gut das ich mir diese etwas anders auf den Leib geschrieben habe.
So passt das für mich.

Die Stille der Zeit
Ich werde gerne alt

Ich finde es schön. Aber merkwürdig: Wieder was älter... Was schadet's das mir Namen entfallen, die mir gestern genannt wurden? Dass alles langsamer geht, auch mühsamer natürlich. Ich werde gern alt, Ich brauche nur noch tätig werden wenn mich die unbändige Lust zu arbeiten überfällt. Ich lasse Dinge die früher Pflicht waren. Ich muss mich nicht mehr beweisen ,nichts mehr erreichen, nichts mehr werden. Niemand braucht mich gut zu finden. Ich mache ein Nickerchen wann ich will. Was ich tat, tun...

  • Bochum
  • 21.11.21
  • 52
  • 8
Natur + Garten
Elsbeth Rupp hat sich auch im Alter einen grünen Daumen bewahrt. Foto: Seniorenzentrum

Gemüseanbau im Seniorenheim
Ernte aus dem eigenen Mini-Garten

Ein Minigarten auf dem Balkon: Voller Stolz präsentiert Elsbeth Rupp, Bewohnerin des Elisabeth-Brune-Seniorenzentrums, die Früchte ihres eigenen Gemüseanbaus. „Gemüseanbau und Gartenarbeit sind schon immer mein liebstes Hobby gewesen. Als ich noch zu Hause lebte, versorgte ich einen großen Garten mit unterschiedlichstem Gemüse und Obst. Daher war für mich klar, dass mein Balkon hier ein Minigarten wird, um weiter meinem Hobby nachgehen zu können. Mit meinen 89 Jahren habe ich mir ein kleines...

  • Gladbeck
  • 12.10.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
65 kaum zu glauben.
16 Bilder

Noch mal Vollgas geben
Alter: Zum Schluss kommt das Beste

Nächstes Jahr steht die 7 davor: Ich glaube mit diesem Spruch wollte mich die Familie an mein Alter erinnern. Und weißt du noch früher... Und schon ist es wieder soweit, alte Fotos werden hervorgebracht. Ich schaue mir gerne hin und wieder das "Gestern" an. Ist schon spannend sich die Familienmitglieder in jüngeren Jahren zu betrachten. Was mir stets ins Auge fällt: Damals sahen die Menschen früher älter aus .Ich frage mich ob es der Fortschritt ist, dass wir heutzutage mehr vom Leben haben?...

  • Bochum
  • 17.09.21
  • 19
  • 5
Ratgeber
Chefarzt Resul Toprak, Leiter der Klinik für Altersmedizin.

Schwindel, Schlaganfall und Demenz
Telefon-Sprechstunde mit Chefarzt der Altersmedizin

Direkter Draht zum Chefarzt: Resul Toprak, Leiter der Klinik für Altersmedizin und Frührehabilitation am St. Willibrord-Spital Emmerich, hält am Mittwoch, 1. September, von 14 bis 16 Uhr eine Telefon-Sprechstunde. Der Chefarzt ist unter Tel. 02822/73-1150 erreichbar. Er beantwortet Fragen zu Aspekten der Altersmedizin und -traumatologie, z.B.: Akuterkrankungen im AlterSchwindelSchlaganfallVerletzungen im AlterSturzgefahrDemenzRehabilitation Der Vorteil für die Anrufer ist, dass sie eine...

  • Emmerich am Rhein
  • 26.08.21
Ratgeber
Lukas Henzler ist ein Kümmerer, man kann sich mit Anliegen rund um das Thema Alter an ihn wenden. Foto: Caritasverband

Wesel/Dinslaken: Programm "Vielfältiges Leben im Alter" gestartet
Lukas Henzler hört zu, berät und begleitet

Die gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen stärken und soziale Isolation vermeiden – hierzu möchte der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel mit den Koordinierungsstellen „Vielfältiges Leben im Alter“ aktiv beitragen. Durch die Teilnahme am Förderprogramm „Miteinander und nicht allein“, welches vom Bundesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW ins Leben gerufen wurde, kann dies nun auch für die Dinslakener Stadtteile Lohberg, Blumenviertel und Feldmark umgesetzt...

  • Dinslaken
  • 19.08.21
Natur + Garten
Natur vor unserer Haustür.
27 Bilder

Das ist kein Spaziergang-ich bin hier daheim
Bochum : Wohlfühlort Zuhause ❤

Bezaubernde Vororte: Frische Luft ,Sonnenschein draußen abhängen ist angesagt. Entspannen, Lesen ,Tagträumen ,herrlich.  Terrasse und Garten werden zum Wohnraum zur Wohlfühloase. Tür auf,Zeitung lesen: Die Temperaturen sind freundlich - rund um mich herum alles stimmig. Kaffee im Garten... Zuhause: Hier ist mein Wohlfühlort: Hier habe ich mit dem Smartphone mal kurz klick gemacht . Übrigens erhielt dieses Objekt 2012 einen Bauherrenpreis. Zurück: Die Corona -Pandemie hat uns gezeigt wo wir...

  • Bochum
  • 17.06.21
  • 18
  • 7
Ratgeber
Alexandra Marsollek und Katharina Hollfuss wollen gemeinsam mit ihren Senioren den Garten zum Leben erwecken.

Neue Tagespflege „Sonne im Herzen“ eröffnet am 1. Juli in Bönen
Senioren auf der Sonnenseite

In Gesellschaft kochen und essen, dann ein kleines Nickerchen halten oder im Fernsehsessel die Füße hochlegen und später gemeinsam raus in den großen Garten. So oder so ähnlich wünscht man sich den Ruhestand. Im neuen Seniorentreff „Sonne im Herzen“ in Bönen soll es ab dem 1. Juli aber ein noch vielseitigeres und individuelleres Programm geben. „Viele ältere Menschen wissen gar nicht, welche Leistungen ihnen zustehen“, weiß Alexandra Marsollek. Die gelernte Krankenpflegerin und erfahrene...

  • Kamen
  • 25.05.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
3 Bilder

Ratgeber
Gelbe Schleifen bei Hunden!

Immer öfter sieht man beim Spazierengehen Hunde, die eine gelbe Schleife oder ein gelbes Tuch um den Hals oder an der Leine tragen. Doch was hat es damit auf sich? Die Idee stammt aus Schweden und nennt sich „Gulahund“ – der gelbe Hund. Die gelbe Markierung soll andere Hundebesitzer und/oder Passanten darauf aufmerksam machen, dass der Hund gerade keinen Kontakt zu anderen Hunden und Menschen möchte oder haben darf. Die Idee: Schutz des eigenen und/oder anderer Hunde! Hinter jedem „gelben Hund“...

  • Menden (Sauerland)
  • 28.04.21
Ratgeber
Unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen ist der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel mit seinen Diensten auch während der Corona-Pandemie für alle Ratsuchenden da. Das Beratungsangebot umfasst die Wohnberatung, Alten- und Demenzberatung, den Hospizdienst sowie das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Region Niederrhein.

Wohnberatung, Alten- und Demenzberatung, ambulanter Palliativ- und Hospizdienst und mehr Angebote der Caritas
Caritasverband Wesel und Dinslaken unterstützt Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen

Unter Einhaltung der geltenden Hygienemaßnahmen ist der Caritasverband für die Dekanate Dinslaken und Wesel mit seinen Diensten auch während der Corona-Pandemie für alle Ratsuchenden da. Beratung und Begleitung wird bevorzugt telefonisch, per E-Mail oder mittels alternativer Medienformate angeboten, ist aber auch im persönlichen Kontakt möglich. Das Beratungsangebot umfasst die Wohnberatung, Alten- und Demenzberatung, den Hospizdienst sowie das Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Region...

  • Wesel
  • 21.04.21
Ratgeber
6 Bilder

Wohnen im Alter
Erster Spatenstich am „Haus Aaper Busch“

Wesel bekommt mit dem „Haus Aaper Busch“ eine neue Senioren- und Pflegeeinrichtung. Das evangelische Krankenhaus Wesel baut und betreibt diese unmittelbar an der Parkplatzzufahrt am Krankenhaus. Das viergeschossige Gebäude mit einer Nutzfläche von 6.500 Quadratmetern wird Platz für 84 stationäre Bewohnerinnen und Bewohner bieten. Die Größen der Bewohnerzimmer variieren zwischen 21 und 23,5 qm. Weiterhin soll ein innovatives Beherbergungs- und Lebenskonzept mit modernen Wohngruppen entstehen, in...

  • Wesel
  • 10.03.21
LK-Gemeinschaft

Jugend und Alter
Frage der Woche: Was ist das Gute am Älterwerden?

Älterwerden kann man sich nicht aussuchen. Es passiert unweigerlich. Vielleicht ist das einer der Gründe, warum sich viele Menschen dagegen wehren. Dabei hat das Alter auch viele Vorzüge gegenüber jungen Jahren.  Zum Alter haben wir in Deutschland ein gespaltenes Verhältnis. Einerseits gilt ein hohes Alter als erstrebenswert. Man spricht bei hochbetagten Menschen auch von einem "ehrwürdigen" Alter. Wir ehren und bewundern sehr alte Menschen; vor ihrer Lebenserfahrung haben wir großen Respekt....

  • Herne
  • 31.01.21
  • 23
  • 5
Ratgeber
Nicht nur das Klinikum in Dortmund, alle Krankenhäuser in der Stadt haben mittlerweile Corona-Stationen eingerichtet, um Covid-19-Patienten zu behandeln. Erstmals war jetzt kein Intensivbett mehr frei.

Corona-Stationen in allen Dortmunder Krankenhäusern
Heute sind alle Intensiv-Betten belegt

Dortmund ist kein Einzelfall, in ganz NRW breitet sich das Coronavirus aus. Heute waren in Dortmunder Krankenhäusern alle Intensivbetten belegt und es vergeht laut Gesundheitsamt kein Tag, an dem nicht ein Mensch in einem Krankenhaus oder Pflegeheim in der Stadt an einer Covid-19-Infektion stirbt.   "Seit Anfang Dezember haben wir es mit einer Zunahme der Meldezahlen zu tun. In ganz NRW, Dortmund ist da kein Einzelfall", berichtet Dr. Frank Renken, Leiter des Gesundheitsamtes. Dabei habe es...

  • Dortmund-City
  • 15.12.20
Ratgeber
Trotz der Schließung der Seniorenbegegnungsstätte Holzwickede auf Grund der Coronaschutzverordnung im Monat November bieten die Mitarbeiterinnen der Einrichtung auch weiterhin eine telefonische Beratung rund um das Thema „Alter“ an.

Jahreskalender 2021 der Aktiven Bürgerschaft Holzwickede bestellen und abholen
Telefonische Beratung der Seniorenbegegnungsstätte Holzwickede

Trotz der Schließung der Seniorenbegegnungsstätte Holzwickede auf Grund der Coronaschutzverordnung im Monat November bieten die Mitarbeiterinnen der Einrichtung auch weiterhin eine telefonische Beratung rund um das Thema „Alter“ an. Ältere Menschen und ihre Angehörigen erhalten hierzu unter der Rufnummer 02301/4466 Informationen, Rat und individuelle Unterstützung. Jahreskalender 2021 Weiterhin kann hier auch der Jahreskalender 2021 der Aktiven Bürgerschaft Holzwickede bestellt und abgeholt...

  • Holzwickede
  • 11.11.20
Kultur
7 Bilder

BÜCHER Lesungen BÜCHER Rezensionen BÜCHER lesen BÜCHER schreiben BÜCHER
VERABREDUNG mit dem Tod…

Oder: Den MOMENT einfach (er-) LEBEN! Buch von Christine Westermann„Manchmal ist es federleicht“ Von kleinen und großen Abschieden…. Es ist schon einige Wochen, nein, sogar schon Monate her, da machte ich mir zusammen mit einer Bekannten Gedanken zum Thema „Älter werden“, so ganz allgemein. Auch ging es um das Rentenalter, also den Eintritt in die Rente und auch um das Thema TOD. Anlass waren diverse Todesfälle im Bekanntenkreis, und ja, klar, vielleicht auch ein wenig das Thema CORONA! Wo ist...

  • Essen
  • 19.10.20
  • 8
  • 3
Natur + Garten
Noch blühen meine Rosen
2 Bilder

Der Herbst des Alters
Besinnung

Der Herbst macht besinnlich. Er zeigt mir, dass ich mich im Herbst meines Lebens befinde. Die Gedanken gehen auf Wanderschaft.  Wie war mein Leben? Habe ich vieles richtig gemacht. Was erwartet mich noch? Was geschieht danach? Wird meine Seele auf einer grünen Wiese aufwachen? Das wird mir niemand beantworten können. Es ist tröstlich, wenn ich denke, dass ich in meiner Tochter und meinen Enkelkindern weiterleben kann. Doch noch hat der Herbst für mich schöne Tage, die ich genießen kann. Die...

  • Bochum
  • 05.10.20
  • 3
  • 2
Ratgeber

Gruppentreffen entfällt
AMD im Blick - regional

Das Treffen der Selbsthilfegruppe AMD (altersbedingte Makulardegeneration) muss aufgrund der derzeitigen Situation leider ausfallen. Dies betrifft die Termine: 12.08. und 09.09.2020 Der nächste geplante Termin für ein Gruppentreffen in der Familienbildungsstätte, Boeckelter Weg 11, in Geldern ist Mittwoch, der 11.11.2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr. Der Ansprechpartner der Selbsthilfegruppe und Berater der PRO RETINA, Paul Böffgen, ist auch während der Kontakteinschränkungen telefonisch unter der...

  • Kleve
  • 04.08.20
LK-Gemeinschaft

Standby-Signal
Mh (↓↑)

So ein altes Ehepaar, wie wir es wurden, ist gut aufeinander eingestellt. Nicht in dem Sinne wie manche meinen, dass beide das Gleiche denken und tun; nein, aber doch so, dass sie wissen, was der andere jetzt denkt, tut oder tun möchte. Man muss nicht alles aussprechen. Wir unterhalten uns auch gerne schon mal mit kurzen Summ-Lauten. „Mh-mh“, oder wenn wir gesprächiger sind „Mh-mh-mh“. Das praktizieren wir oft eine ganze Weile, während wir harmonisch nebeneinander sitzen, schwimmen oder laufen....

  • Mülheim an der Ruhr
  • 03.08.20
  • 1
LK-Gemeinschaft

Helios - Marien -Klinik
99jähriger übersteht Covid-19

Wie schön das es auch positives in Corona-Zeiten zu berichten gibt. Ein echter Hoffnungsschimmer . Ein 99jähriger Patient der an Covid-19 erkrankte konnte als genesend aus der Helios Marien Klinik in Duisburg-Hochfeld entlassen werden. Während seines vierwöchigen Aufenthaltes kam es nur zu einer leichten Lungenentzündung. Klar, half da sicher eines... der regelmäßige Austausch mit den Angehörigen und einer sehr guten Betreuung durch das Klinik-Personal. Sicher ist: Der Hundertste Geburtstag...

  • Bochum
  • 05.06.20
  • 5
  • 4
Ratgeber
 Gelenksmanschetten, Handschuhe, Gewichtsweste und Überschuhe: Mit GERT erfuhren Mitarbeiter und Helfer im Johanniter Stift von Einschränkungen im Alter.

Hörde
Im Johanniter Stift erfuhren Mitarbeiter mit GERT Beschwerden des Alters

GERT war jetzt gern gesehener Gast im Johanniter Stift, am Marksbach 32. GERT heißt Gerontologischer Simulator und ist ein Anzug, der körperliche Einschränkungen des Alters mit Modulen am jungen Körper erlebbar macht. Mitarbeiter des Johanniter Stiftes, ehrenamtliche Helfer und Angehörige der Bewohner konnten GERT testen und das Gefühl für das körperliche Empfinden der Bewohner erleben. Der Simulator besteht aus Gelenksmanschetten, Handschuhen, einer Gewichtsweste und Überschuhen, die den...

  • Dortmund-Süd
  • 27.02.20
LK-Gemeinschaft
Ein Stück Seife.
Herrlich wenn sie duftete.
Damals auch als Geschenk willkommen.

Früher im Pott
Ich habe überlebt du auch ?

Als wir noch Kinder waren. Ich bin wie viele von euch ein Kind der 50iger. Wenn ich mich heute so umschaue frage ich mich zurückblickend,wie konnte ich nur überleben? Nach einem Leben zunächst ohne Auto - später ein Leben mit  - ohne Sicherheitsgurt ohne Kindersitz. Ich habe überlebt. Mein Kinderbett selbstgebaut und fantasievoll angemalt sicher mit allem was schädlich war. Keine Kindersicherung bei Arzenei und Putzmitteln. Ungebremst mit Schlitten und Seifenkiste über Hügel und Steine...

  • Bochum
  • 22.02.20
  • 187
  • 8
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.