Alzheimer

Beiträge zum Thema Alzheimer

Vereine + Ehrenamt
Die Doktorandin Golnaz Atefi skatete für den guten Zweck von Maastricht nach Witten.

Von Maastricht nach Witten
Doktorandin skatet 200 Kilometer für Menschen mit Demenz

Am vergangenen Montag war Welt-Alzheimertag. Mit dem diesjährigen Thema „Jung und Alt“ starten auf der ganzen Welt Initiativen, die Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen unterstützen sollen. Denn gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, Menschen mit Demenz nicht zu vergessen, um soziale Isolation zu vermeiden, zuletzt verstärkt durch Restriktionen der physischen Kontaktaufnahme seit Beginn der Corona-Pandemie. Golnaz Atefi ist Doktorandin aus dem Iran im europäischen Projekt...

  • Witten
  • 22.09.20
Ratgeber
Spezielle Kurse für Angehörige vermitteln wertvolle Tipps.
5 Bilder

Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen sind in Zeiten der Corona-Pandemie besonderen Belastungen ausgesetzt
Hilfe in schweren Zeiten

Anlässlich des Welt-Alzheimer-Tags am 21. September, der auf die Situation von an Demenz erkrankten Menschen und ihren Angehörigen aufmerksam machen soll, wies das Netzwerk Demenz Bochum darauf hin, dass trotz Corona bestimmte Angebote für Betroffene und Angehörige inzwischen wieder angelaufen sind. „Der Lockdown war für Menschen mit Demenz mehr als bedrohlich“, erklärt Jutta Meder von der Alzheimer-Gesellschaft und führt aus, „sie können eine solche Situation nicht verstehen. Sehr belastend...

  • Bochum
  • 22.09.20
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

„Demenz - wir müssen reden“ - am 21. September ist Welt-Alzheimertag
Gute Nachricht: Die Alzheimer-Gesellschaft fährt ihre Angebote in Dortmund wieder hoch

„Demenz - wir müssen reden!“ ist das Motto des Welt-Alzheimertages am Montag (21. September 2020). Dies gilt doppelt: Weil das Thema Demenz von vielen Menschen nach wie vor tabuisiert wird und in Zeiten von Corona die Bedeutung der Unterstützungs- und Beratungsangebote besonders deutlich wurde. Durch den „Lockdown“ wurden quasi über Nacht alle Angebote für die Angehörigen gestoppt - nur die eigentliche Pflege ging weiter. Damit ist seit diesem Monat Schluss: Die Alzheimer-Gesellschaft Dortmund...

  • Dortmund-City
  • 21.09.20
Ratgeber
Verständnis für die Demenz-Erkrankung ist ganz wichtig.

Telefonsprechstunde am Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern zum Weltalzheimertag
Demenz – wir müssen reden!

Am 21. September ist Weltalzheimertag. Vor diesem Hintergrund bietet das St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern die Möglichkeit, sich mit Experten über verschiedene Themen rund um dementielle Erkrankungen auszutauschen. Denn Reden hilft. Durch Wissensvermittlung über Demenzerkrankungen lassen sich Tabus insbesondere im gesellschaftlichen Umgang auflösen - für mehr Verständnis für die Erkrankten. „Es ist uns wichtig, miteinander ins Gespräch zu kommen. Wir möchten neben der medizinischen...

  • Hattingen
  • 19.09.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Dr. Thomas Franke (r.) und Oda Şanel

Für Bluttest zur Alzheimer-Diagnose
Peter Frankenheim Stiftung unterstützt Alzheimer Forschung Initiative mit 31.250 Euro

Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) freut sich kurz vor dem Welt-Alzheimer-Tag (21. September) über eine projektgebundene Spende in Höhe von 31.250 Euro von der Peter Frankenheim Stiftung (PFS). Die PFS beteiligt sich mit der Summe an der Finanzierung eines durch die AFI geförderten Forschungsprojekts in Höhe von 50.000 Euro zur Entwicklung eines Bluttests zur Diagnose der Alzheimer-Krankheit. „In einer älter werdenden Gesellschaft ist uns die Erforschung der...

  • Düsseldorf
  • 17.09.20
  • 1
Ratgeber
Aufklärungsangebot „AFi-KiDS“

Zum Weltkindertag (20.9.) und dem Welt-Alzheimer-Tag (21.9.):
Alzheimer-Krankheit auch für Kinder eine Herausforderung

Alzheimer betrifft alle Altersgruppen: Über 1,2 Millionen Menschen leben in Deutschland mit der Alzheimer-Krankheit. Die Erkrankung ist für Patienten eine Herausforderung, aber genauso auch für Angehörige. In vielen Familien erleben Kinder die Alzheimer-Erkrankung ihrer Großeltern oder eines anderen älteren Familienmitglieds. Gerade für die ganz junge Generation sind die Symptome der Alzheimer-Krankheit oft nur schwer nachzuvollziehen. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI)...

  • Düsseldorf
  • 14.09.20
Ratgeber
Prof. Thomas Arendt (l.) und Dr. Michael Lorrain

Zum Welt-Alzheimer-Tag am 21. September
„Alter ist per se keine Krankheit“

Die Alzheimer-Krankheit ist mit 1,2 Millionen Patienten alleine in Deutschland eine Volkskrankheit. Durch umfangreiche Aufklärungsarbeit, Kinofilme und Outings von Prominenten ist die häufigste Demenzform längst in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Dennoch werden viele Symptome immer noch von Betroffenen und deren Angehörigen als „Altersvergesslichkeit“ eingestuft. „Ich ernte immer wieder verwunderte Gesichter, wenn ich darauf im Sprechzimmer antworte, dass Alter per se keine Krankheit...

  • Düsseldorf
  • 10.09.20
Ratgeber
Online-Vorträge im September

Vor Welt-Alzheimer-Tag:
Online-Vorträge zur Alzheimer-Krankheit am 8. und 15. September

Irren ist menschlich, Alzheimer auch: Rund 1,2 Millionen Menschen leben in Deutschland mit der Alzheimer-Erkrankung. Entsprechend groß ist daher auch der Informationsbedarf. Vor dem Welt-Alzheimer-Tag am 21. September informiert die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) mit zwei kostenlosen Online-Vorträgen über die Alzheimer-Krankheit. Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.alzheimer-forschung.de/wat. Dienstag, 8. September 2020, 17:30 bis 18:30...

  • Düsseldorf
  • 03.09.20
Ratgeber
Alzheimer-Patienten: Tipps für ein sicheres Zuhause

Alzheimer-Patienten: Tipps für ein sicheres Zuhause

Rund zwei Drittel aller Menschen mit Alzheimer wird Zuhause von Angehörigen gepflegt. Dabei lassen sich Gefahrensituationen nicht immer vermeiden, denn die Alzheimer-Krankheit führt zu einem nachlassenden Gedächtnis, einer Verschlechterung der Alltagsfähigkeiten und einem zunehmenden Bewegungsdrang. Deshalb ist es ratsam, den Wohnraum an die Bedürfnisse des Erkrankten anzupassen, um Verletzungen zu vermeiden. Das empfiehlt die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) auf ihrer...

  • Düsseldorf
  • 03.08.20
Vereine + Ehrenamt
SAI-Geschäftsführer Christoph Sasse

Stiftung Alzheimer Initiative erhält 2.000 Euro aus der Sparkassenlotterie

Die Stiftung der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) freut sich über 2.000 Euro aus dem PS-Zweckertrag der Stadtsparkasse Düsseldorf. Gemeinsam mit der AFI unterstützt die Stiftung Alzheimer Initiative gemeinnützige GmbH (SAI) die Erforschung der Alzheimer-Krankheit und informiert die Öffentlichkeit über die Erkrankung. „Einen herzlichen Dank an die Stadtsparkasse Düsseldorf. Eingeplant ist das Geld für Büroausstattung. Durch die großzügige Unterstützung reduzieren wir Kosten und...

  • Düsseldorf
  • 30.07.20
Ratgeber
Was gut für das Herz ist, nutzt auch dem Gehirn

Gesund leben, gesund altern
Alzheimer-Vorbeugung: Was gut für das Herz ist, nutzt auch dem Gehirn

Noch ist die Alzheimer-Krankheit leider keine vermeidbare Erkrankung, dennoch lässt sich auch heute bereits das Alzheimer-Risiko reduzieren. Dafür nennt die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) die Faustformel: Was gut für das Herz ist, nutzt auch dem Gehirn. Denn unser Hirn braucht Sauerstoff und Nährstoffe, um zu funktionieren. Das Herz pumpt sie über den Blutkreislauf zum Gehirn. Deshalb bringen gesundheitliche Probleme, die die Blutgefäße beeinträchtigen, auch ein...

  • Düsseldorf
  • 06.07.20
Ratgeber
Alzheimer selten rein erblich bedingt

Betroffene erkranken früh
Alzheimer selten rein erblich bedingt

Wenn es Menschen mit Alzheimer in der Familie gibt, ist die Sorge selbst an der häufigsten Form der Demenz zu erkranken, oftmals besonders groß. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) erreichen zahlreiche Anfragen zum Thema Alzheimer und Vererbung. Dabei kann in den allermeisten Fällen Entwarnung gegeben werden. Weniger als ein Prozent der über 1,2 Millionen Alzheimer-Erkrankungen in Deutschland gehen auf eine rein genetische Ursache zurück. Es sind bisher drei Gene...

  • Düsseldorf
  • 15.06.20
Ratgeber
Nicht nur wegen COVID-19: An rechtliche Vorsorge denken

Nicht nur wegen COVID-19: An rechtliche Vorsorge denken

Wie möchten wir leben, betreut und behandelt werden, wenn wir selber nicht mehr entscheiden können? Nicht nur in dieser durch die COVID-19-Pandemie geprägten Zeit besitzt diese Frage eine große Relevanz. Für Menschen mit Alzheimer ist die rechtliche Vorsorge von ganz besonderer Bedeutung, da sie im Verlauf der Erkrankung ihre kognitiven Fähigkeiten einbüßen. Deshalb gibt die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) ein kostenloses Infoblatt-Set zur „Rechtlichen Vorsorge“ heraus,...

  • Düsseldorf
  • 26.05.20
Ratgeber
Dr. Michael Lorrain

COVID-19: Arztbesuch bei Gedächtnisproblemen nicht aufschieben

Die Pandemie der Lungenerkrankung COVID-19 sollte nicht dazu führen, dass Menschen mit Gedächtnisproblemen von einem Arztbesuch absehen. „Trotz Beschwerden aus Angst nicht zum Arzt zu gehen, ist ganz verkehrt“, sagt Dr. Michael Lorrain, Vorstandsvorsitzender der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). „Wenn der Verdacht auf Gedächtnisprobleme besteht, sollte natürlich eine ärztliche Untersuchung stattfinden. Die Praxen sind darauf eingerichtet, in der gegenwärtigen Situation...

  • Düsseldorf
  • 12.05.20
Ratgeber
Trotz COVID-19: Alzheimer-Vorbeugung ist möglich

Trotz COVID-19: Alzheimer-Vorbeugung ist möglich

Die Maßnahmen zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung der Lungenerkrankung COVID-19 sind nötig, zugleich schränken sie aber auch den Alltag stark ein. Besonders Senioren können sich einsam und gelangweilt fühlen, wenn Familienbesuche ausbleiben und Freizeitaktivitäten mit Freunden und Bekannten nicht möglich sind. Dabei ist ein aktives und abwechslungsreiches Leben zentral, um das Alzheimer-Risiko zumindest zu senken. Da die Alzheimer-Krankheit trotz intensiver Forschung bislang nicht heilbar...

  • Düsseldorf
  • 05.05.20
Ratgeber

Beratung und Betreuung Alzheimer-Demenz Selbsthilfegruppe
Alzheimer-Demenz Selbsthilfegruppe Hagen e.V.

Alzheimer-Demenz Selbsthilfegruppe Hagen e.V. Wir grüßen unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter und unsere Mitglieder. Auch wenn wir zur Zeit keine Betreuungsnachmittage und Beratungsabende haben, denken wir an euch. Wir beraten auch weiter am Telefon: Claudine Scharfenberg 02331-2046758 Barbara Wisser  02331-70200 Das Angebot der Beratung gilt selbstverständlich auch für Nichtmitglieder.

  • Hagen
  • 04.05.20
  • 3
  • 2
Ratgeber
Alzheimer: Auf diese Veränderungen sollten Sie achten

Alzheimer: Auf diese Veränderungen sollten Sie achten

Auch in Zeiten von COVID-19 bleibt Alzheimer eine Volkskrankheit. Jedes Jahr erkranken 200.000 Menschen an der häufigsten Form der Demenz. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) informiert deshalb über Symptome, die auf eine Erkrankung hinweisen können: GedächtnislückenSchwierigkeiten beim Planen und Problemlösen Probleme mit gewohnten Tätigkeiten Räumliche und zeitliche Orientierungsprobleme Wahrnehmungsstörungen Neue Sprach- und Schreibschwäche Verlegen von...

  • Düsseldorf
  • 20.04.20
Ratgeber
Alzheimer und COVID-19: Drei Fragen und Antworten

Alzheimer und COVID-19: Drei Fragen und Antworten

Die fortschreitende Ausbreitung der Lungenerkrankung COVID-19 beeinflusst das öffentliche Leben weltweit. Gefährdet sind vor allem ältere Menschen, bei denen es häufiger zu schweren Verläufen von COVID-19 kommt. Da Alzheimer eine Erkrankung des höheren Lebensalters ist, zählen auch die 1,2 Millionen Menschen mit Alzheimer in Deutschland zur Risikogruppe für eine schwere COVID-19-Erkrankung. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) erhält vermehrt Anfragen zu Alzheimer und...

  • Düsseldorf
  • 06.04.20
Ratgeber

Alzheimer-Demenz Selbsthilfegruppe Hagen e.V. informiert
Vorsichtsmaßnahme

Als reine Vorsichtsmaßnahme, werden wir zum ersten Mal seit 26 Jahren, unseren Beratungsabend und Betreuungsnachmittag absagen. Wir bedauern das sehr und bitten um ihr Verständnis. 26.03.2020 Donnerstag - Betreuungsnachmittag – fällt leider aus 16.3.2020 Montag - Jahres-Hauptversammlung – fällt leider aus 6.4.2020 Montag - Beratungsabend – fällt leider aus 9.4.2020 Donnerstag - Betreuungsnachmittag – fällt leider aus Alzheimer-Demenz...

  • Hagen
  • 13.03.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Demenz und Alzheimer: Gibt es einen Unterschied?

Demenz und Alzheimer sind nicht das Gleiche

Immer wieder erreicht die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) die Anfrage, wo der Unterschied zwischen einer Demenz und der Alzheimer-Krankheit liegt. Der Begriff „Demenz“ stammt aus dem Lateinischen und bedeutet sinngemäß „ohne Geist“. Über 50 verschiedene Störungen der Gehirnleistung werden darunter zusammengefasst. Demenz ist also ein Überbegriff und nicht gleichzusetzen mit der Alzheimer-Krankheit. Genauer gesagt: Alzheimer ist mit rund zwei Drittel aller Fälle die...

  • Düsseldorf
  • 12.03.20
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Alzheimer-Forscherin Annette Limke

Düsseldorfer Forscherin Annette Limke erhält Kurt Kaufmann-Preis der Alzheimer Forschung Initiative

Die Alzheimer-Forscherin Annette Limke (31) vom IUF – Leibniz Institut für umweltmedizinische Forschung in Düsseldorf wird mit dem Kurt Kaufmann-Preis der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) ausgezeichnet. Der Kurt Kaufmann-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert und wurde zum vierten Mal ausgeschrieben. Annette Limke untersucht die Auswirkungen von Ultrafeinstaub auf das Alzheimer-Risiko. „In den letzten Jahren gab es zunehmend Hinweise darauf, dass kleinste Partikel aus dem Kraftverkehr...

  • Düsseldorf
  • 05.03.20
Ratgeber
Dr. Kristin Oberländer

Forschungsprojekt gestartet: Kann Alzheimer mit cortisonähnlichem Wirkstoff behandelt werden?

Eine Analyse von Krankenkassendaten hat zu einem spannenden Hinweis geführt: Menschen, die Glucocorticosteroide (GCC) als Nasenspray zu sich nahmen, erkrankten später seltener an Alzheimer. Der Grund könnte in der entzündungshemmenden Wirkung von GCC liegen, zu denen auch Cortison gehört. Denn Forschungsergebnisse zeigen, dass Entzündungsvorgänge im Gehirn eine bedeutende Rolle bei der Alzheimer-Krankheit spielen und den Krankheitsfortschritt beschleunigen. Dr. Kristin Oberländer vom Deutschen...

  • Düsseldorf
  • 12.02.20
  • 1
  • 1
Vereine + Ehrenamt
Prof. Agnes Flöel

Greifswalder Forscherin testet innovatives Behandlungsverfahren
Hilft Gleichstrom in Verbindung mit kognitivem Training gegen Alzheimer?

Die Alzheimer-Krankheit ist bislang unheilbar. Neue Ansätze zur Behandlung der häufigsten Demenzform werden dringend gesucht. Neben der Erprobung neuer Wirkstoffe gewinnen die nicht-medikamentösen Therapieansätze immer mehr an Bedeutung. Prof. Agnes Flöel von der Universitätsmedizin Greifswald erforscht mit ihrer Arbeitsgruppe die Kombination aus intensivem kognitiven Training und Hirnstimulation durch Gleichstrom. Bei diesem gut verträglichen Verfahren werden die Probanden einem schwachen...

  • Düsseldorf
  • 05.02.20
Vereine + Ehrenamt
Prof. Klaus Gerwert

Bochumer Alzheimer-Bluttest wird weiterentwickelt

Die Alzheimer-Krankheit durch einen Bluttest frühzeitig und sicher nachweisen: Daran arbeitet Prof. Klaus Gerwert von der Ruhr-Universität Bochum. Gemeinsam mit Prof. Philip Scheltens vom University Medical Center Amsterdam will er seinen „immuno-infrarot Sensor“ zur Erkennung von alzheimertypischen Biomarker-Proteinen im Blut mit einem weiteren Testverfahren kombinieren, um die Aussagekraft des Bluttests weiter zu erhöhen. Gefördert wird das zweijährige Forschungsprojekt von der gemeinnützigen...

  • Düsseldorf
  • 29.01.20

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 29. Oktober 2020 um 09:30
  • Nassauerstraße 1
  • Kleve

Schulungskurs "Leben mit Demenz"

„Mit Demenz zuhause leben - wer kümmert sich?“ Ein Leben mit Menschen mit einer Demenz ist oft schwierig. Überwiegend sind es Angehörige, die sich kümmern und Menschen mit Demenz in der eigenen Häuslichkeit versorgen und pflegen. Um die Situation für pflegende Angehörige zu erleichtern und um die Veränderungen des erkrankten Angehörigen besser zu verstehen, bietet der Landesverband der Alzheimer Gesellschaften NRW e.V. in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg und dem Selbsthilfe-Büro im...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.