Alzheimer

Beiträge zum Thema Alzheimer

Kultur
...ein neues Buch von einem jungen Autor
7 Bilder

BÜCHER erkrankungen Älterwerden Tragik Komödie LESEN!
... wenn wir älter und vergesslich werden

... ein BUCH zum Thema DEMENZnein, nicht irgendein BUCH, auch kein Ratgeber, nein... sondern der VERSUCH, einen ROMAN zum Thema zu schreiben... "JULIUS wird JÜNGER"von ANDREAS SCHWEDT Eine Diagnose die ein Leben komplett verändern kann, natürlich, und besonders auch das Leben der Angehörigen. Als ich im Juli in Hattingen bei einer Lesung diverser EPV-Autoren auch Andreas Schwedt kennenlernte, man mir auch sein Buch zu diesem sensiblen Thema empfahl, wurde ich schon sehr neugierig...

  • Hattingen
  • 18.09.19
  •  12
  •  2
Vereine + Ehrenamt

Cartoonist Ralph Ruthe versteigert Zeichnung zu Gunsten der Alzheimer Forschung Initiative e.V.

Anlässlich des Welt-Alzheimer-Tags am 21. September versteigert der Bielefelder Cartoonist Ralph Ruthe eine Zeichnung für die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). Der Erlös fließt in die Satzungsziele der AFI, die seit ihrer Gründung 1995 Alzheimer-Forschung an deutschen Universitäten fördert und die Öffentlichkeit über die Alzheimer-Krankheit aufklärt. Die eBay-Auktion läuft bis zum 22. September um 18 Uhr und ist zu erreichen unter: www.ebay.de/itm/183935093246 Für den...

  • Düsseldorf
  • 13.09.19
  •  1
  •  1
Ratgeber
Altersmedizinerin Birgit Krause vom St. Marien-Hospital (re), ihren Kollegen Christian Triebel (li) vom Evangelischen Krankenhaus und die in der Sozialarbeit für an Demenz erkrankte Menschen und ihre Angehörigen aktive Pädagogin Svenja Ester (Mitte) , die zum Team der Mülheimer Alzheimer-Aktionstage  gehört.

Alzheimer Aktionstage bieten Informationen in den Stadtteilen für Angehörige und Betroffene
Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden!

Alzheimer. Demenz. Diese Worte machen Angst. Und doch sind die dahinter stehenden Erkrankungen in unserer alternden Gesellschaft gegenwärtig. Was kann man tun, um den Betroffenen und ihren Angehörigen medizinisch und menschlich zu helfen? Antworten liefern die Mülheimer Aktionstage, zu denen die örtliche Alzheimergesellschaft und der Runde Tisch Demenz vom 17. bis 27. September einladen. Am Runden Tisch Demenz sitzen Ärzte, Altenpflegefachkräfte, Sozialarbeiter, Vertreter der Mülheimer...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 11.09.19
Ratgeber
Alzheimer-Früherkennung: Zehn Zeichen, auf die Sie achten sollten

Alzheimer-Früherkennung: Zehn Zeichen, auf die Sie achten sollten

Viele Menschen haben Angst, an Alzheimer zu erkranken. Aber wodurch unterscheiden sich normale altersbedingte Veränderungen von Alzheimer-Symptomen? Muss man sich schon Sorgen machen, wenn man einmal den Autoschlüssel verlegt oder den Namen eines Bekannten vergisst? Welche Veränderungen wirklich auf eine Alzheimer-Erkrankung hinweisen können, ist noch zu wenig bekannt. Vor dem Welt-Alzheimer-Tag am 21. September stellt die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) zehn Symptome...

  • Düsseldorf
  • 11.09.19
Ratgeber
Zehn Fakten zur Alzheimer-Krankheit

Zehn Fakten zur Alzheimer-Krankheit

Irren ist menschlich. Alzheimer auch. Vor dem Welt-Alzheimer-Tag am 21. September klärt die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) mit zehn Fakten über die Alzheimer-Krankheit auf. 1. Alzheimer und Demenz Die Alzheimer-Krankheit ist die häufigste Form der Demenz. Allein in Deutschland sind 1,2 Millionen Menschen von der Alzheimer-Krankheit betroffen - Tendenz steigend. 2. Alois Alzheimer Der bayerische Nervenarzt Dr. Alois Alzheimer beschrieb 1907 erstmals eine...

  • Düsseldorf
  • 05.09.19
Ratgeber
Ist Alzheimer wirklich ansteckend?

Ist Alzheimer wirklich ansteckend? - Sieben Irrtümer zur Alzheimer-Krankheit

Die Aufklärung der Öffentlichkeit über die Alzheimer-Krankheit ist ein wichtiges Anliegen der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). Dabei wird immer wieder deutlich, wie viel Verunsicherung es im Zusammenhang mit der Alzheimer-Krankheit gibt. Deshalb stellen wir vor dem Welt-Alzheimer-Tag am 21. September sieben Irrtümer richtig, die uns in unserer täglichen Arbeit begegnen. Die Alzheimer-Krankheit ist ansteckend. Es fehlt bislang jeder wissenschaftliche Nachweis, dass...

  • Düsseldorf
  • 02.09.19
Vereine + Ehrenamt
5 Bilder

Urlaub und Auszeiten sind möglich, auch wenn der „ungebetene Gast“ Demenz mit am Tisch sitzt
Die Alzheimer-Gesellschaft Dortmund bietet Ausflüge, Kochkurse und Kaffeeklatsch an

Pflegende Angehörige haben zumeist kaum noch soziale Kontakte. Vor allem dann, wenn Demenz - der „ungebetene Gast“ - mit am heimischen Tisch sitzt. Die Dortmunder Alzheimer-Gesellschaft organisiert daher Informations- und Entlastungsangebote für pflegende Angehörige. Ein wichtiger Termin ist dabei das Sommerfest - zugleich inoffizielles Jahrestreffen für Mitglieder und Freunde des engagierten Vereins. Urlaubsreisen werden durch die Demenz zum Problem Ein wichtiges Gesprächsthema ist...

  • Dortmund-City
  • 27.08.19
Ratgeber
Kurzzeitpflegeplätze gibt es in Deutschland viel zu wenig. Hier ein Beispielfoto.
2 Bilder

Serie Pflege 2019: Erfahrungen einer Ehefrau bei der Pflege ihres an Alzheimer erkrankten Mannes
"Ich möchte nicht als Bittstellerin behandelt werden!"

In Deutschland sind drei Millionen Menschen pflegebedürftig. Zwei Millionen von ihnen werden von Angehörigen zu Hause gepflegt. Wie ergeht es ihnen? Eine Mülheimerin (72), die ihren an Alzheimer erkrankten Ehemann pflegt, berichtet: Ich will mein Ehemann pflegen. Wir haben uns versprochen, dass wir uns in guten und in schlechten Zeiten beistehen. Heute lebe ich das Leben meines Mannes. Durch seine Alzheimer-Erkrankung ist er hilfsbedürftig, orientierungslos und ängstlich. Er ist auf mich...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 30.07.19
Ratgeber
Alzheimer-Patienten: Tipps für ein sicheres Zuhause

Alzheimer-Patienten: Tipps für ein sicheres Zuhause

Die Alzheimer-Krankheit bringt viele Herausforderungen mit sich – sowohl für den Patienten als auch für seine Angehörigen. Ein nachlassendes Gedächtnis, eine Verschlechterung der Alltagsfähigkeiten sowie ein zunehmender Bewegungsdrang können auch in den eigenen vier Wänden zu Gefahrensituationen führen. Ratsam ist es daher, den Wohnraum an die Bedürfnisse des Erkrankten anzupassen, damit er in einer sicheren Umgebung leben kann, ohne sich zu verletzen oder andere zu gefährden. Die gemeinnützige...

  • Düsseldorf
  • 16.07.19
  •  1
Ratgeber
Die Alzheimer Gesellschaft Witten-Wetter-Herdecke lädt am 6. Juli zu ihrem Sommerfest.

Großes Fest
Alzheimer-Gesellschaft feiert Jubiläum: Viele Informationen zu Pflegehilfen und Angebote beim Sommerfest

Fünf Jahre ehrenamtliches Engagement für die Belange von Menschen mit Demenz und deren Angehörige – ein kleines Jubiläum, ein großes Thema und ein Grund zu feiern. Die Alzheimer Gesellschaft Witten-Wetter-Herdecke lädt ihre Mitglieder, Wegbegleiter sowie alle Interessierten zu einem Sommerfest am heutigen Samstag, 6. Juli, von 11 bis 14 Uhr an die Dortmunder Straße 13 ein. Neben warmen und kalten Getränken, einer Jubiläumstorte sowie einem kleinen Imbiss vom Grill erwarten verschiedene...

  • Hagen
  • 05.07.19
Ratgeber
Selbstbestimmt alt werden – Rechtliche Vorsorge ist wichtig

Selbstbestimmt alt werden – Rechtliche Vorsorge ist wichtig

Selbstbestimmt alt werden: Damit dieser Wunsch Wirklichkeit werden kann, ist eine frühzeitige rechtliche Vorsorge wichtig. Denn aufschieben sollte man das Thema auf keinen Fall: Entgegen einer weit verbreiteten Ansicht existiert auch in schwersten Krisensituationen kein gesetzliches Vertretungsrecht für den Ehepartner oder einen volljährigen Verwandten. Darauf weist die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) in ihren kostenlosen Infoblättern zur „Rechtlichen Vorsorge“...

  • Düsseldorf
  • 04.07.19
Ratgeber
Ob Demenz, Alzheimer, aber auch Depressionen – (Alters)krankheiten psychiatrischer Genese stellen nicht nur Betroffene, sondern auch Familie und Freunde vor große Herausforderungen.
Die kostenlose Gerontopsychiatrische Beratungssprechstunde im Evangelischen Krankenhaus Wesel soll betreuenden Angehörigen eine Hilfestellung sein. Es geht dabei auch darum, das Verständnis bei Betreuung und Pflege zu stärken und zugleich das Handeln im häuslichen Umfeld zu optimieren.

Korrektur: Angebot findet am 3. und 31. Juli (jeweils von 16 bis 18 Uhr) im Evangelischen Krankenhaus Wesel - nicht am 17. Juli!
Expertin lädt ein zur kostenlosen Gerontopsychiatrischen Beratung in Wesel

Ob Demenz, Alzheimer, aber auch Depressionen – (Alters)krankheiten psychiatrischer Genese stellen nicht nur Betroffene, sondern auch Familie und Freunde vor große Herausforderungen. Kirsten Bovenkerk lädt am 3. und 31. Juli (jeweils von 16 bis 18 Uhr) zur kostenlosen Gerontopsychiatrischen Beratungssprechstunde im Evangelischen Krankenhaus Wesel ein. Der Raum ist intern ausgeschildert. Die Fachberaterin geht dabei im individuellen Gespräch auf die vielfältige Bandbreite alterspsychiatrischer...

  • Wesel
  • 20.06.19
  •  1
Ratgeber

Auto fahren im Alter: Diese Tipps sorgen für mehr Sicherheit

Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) setzt sich für die Verkehrssicherheit von Senioren ein. Hierzu gibt die AFI die kostenlose Broschüre „Sicher Auto fahren im Alter“ heraus, die unter der Telefonnummer 0211 - 86 20 66 0 oder über die Webseite www.alzheimer-forschung.de/sicher-auto-fahren bestellt werden kann. Besonders ältere Menschen sollten auf mögliche Probleme beim Autofahren achten. Sie haben zwar zumeist viel Erfahrung hinter dem Steuer, dennoch kann das...

  • Düsseldorf
  • 06.06.19
Vereine + Ehrenamt
Christoph Sasse

Sparkassenlotterie: Stiftung Alzheimer Initiative freut sich über 2.000 Euro

Die Stiftung der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) erhält 2.000 Euro aus dem PS-Zweckertrag der Stadtsparkasse Düsseldorf. Gemeinsam mit der AFI unterstützt die Stiftung Alzheimer Initiative gemeinnützige GmbH (SAI) die Erforschung der Alzheimer-Krankheit und informiert die Öffentlichkeit über die Erkrankung. „Das Geld ist für Büroausstattung eingeplant. Durch die großzügige Unterstützung reduzieren wir Kosten und können so mehr Gelder für unsere Satzungsziele aufwenden. Dafür...

  • Düsseldorf
  • 27.05.19
Ratgeber

Selbsthilfegruppe Hagen feiert Jubiläum:
25 Jahre Alzheimer Betreuung

Seid 25 Jahren gibt es die Alzheimer-Demenz Selbsthilfegruppe Hagen in der Paulus-Gemeinde. Hier werden Demenz-Kranke und ihre Angehörigen betreut, beraten und begleitet. Die Betreuungsnachmittage zeichnen sich durch Fröhlichkeit bei Kaffee und Kuchen, Singen, Tanzen und Spielen aus. 20 ehrenamtlich Mitarbeitende kümmern sich liebevoll um die Kranken und ihre Angehörigen. Jeden 1. Montag im Monat von 18 bis 21 Uhr können die Angehörigen miteinander Erfahrungen austauschen, sich Rat holen, ihre...

  • Hagen
  • 22.05.19
Ratgeber
Ein Arbeitsheft – vorbeugend gegen Depression / Burnout
2 Bilder

Gesundheit
Jeder Dritte hat Angst vor Burnout / Depression

Jeder Zweite fürchtet sich vor Alzheimer und Demenz. Bei älteren Menschen ist die Sorge vor dieser Erkrankung besonders ausgeprägt und fast so groß wie vor Krebs. Das zeigt eine repräsentative Bevölkerungsbefragung* der DAK-Gesundheit. Weitere Ergebnisse der aktuellen Analyse: Mehr als jeder dritte 14- bis 29-Jährige fürchtet sich vor psychischen Erkrankungen wie Depressionen oder Burn-out. Frauen machen sich besonders häufig gesundheitliche Sorgen. Seit 2010 untersucht das Forsa-Institut...

  • 14.05.19
  •  1
Ratgeber
Alzheimer vorbeugen: Fünf Tipps für ein gesundes Altern

Alzheimer vorbeugen: Fünf Tipps für ein gesundes Altern

Viele Menschen haben Angst, an Alzheimer zu erkranken. Weil die häufigste Form der Demenz bislang nicht heilbar ist, steigt das Interesse am Thema Alzheimer-Prävention stetig. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) gibt deshalb Tipps für ein gesundes Altern. Denn Alzheimer-Forscher haben nachgewiesen: Durch eine gesunde Lebensweise lässt sich das Alzheimer-Risiko zumindest senken. Die folgenden Tipps stammen aus der Broschüre „Alzheimer vorbeugen: Gesund leben – gesund...

  • Düsseldorf
  • 07.05.19
Ratgeber
Anni mit ihrem Mann Horst. Das Bild wurde mit einem Bearbeitungsprogramm verfremdet.

Leben mit Alzheimer

Von Sabine Schwalbert Vor rund fünf Jahren bekam Anni M. (Namen geändert) mit Ende 60 die Diagnose: Alzheimer. Sie hat eine langsam verlaufende Form, deshalb kann ich mit ihr selbst sprechen und fragen, wie sie sich mit der Krankheit fühlt, wie sie ihr Leben verändert. Auch Annis Mann Horst ist betroffen. So manche lieb gewordenen Gewohnheiten, Urlaubsreisen und den Dauercampingplatz musste das Paar aufgeben. „Koffer packen, das ist einfach viel zu stressig für mich, das ist...

  • Dortmund-City
  • 01.05.19
  •  1
Ratgeber
 Vorstand des Vereins Zusammen(H)alt e.V. v.l.n.r. Claudia Sweers, Angelika Floß, Gudrun Eifert

Informationsveranstaltung Selbsthilfe bei Demenz in Hamminkeln

Die Zahl der Demenzkranken nimmt zu. Die Erkrankung Demenz stellt dabei für die Betroffenen, wie auch deren Angehörige eine Herausforderung dar. Informationen über die Erkrankung und Tipps zum Umgang mit ihr können das Leben erleichtern. Um über Selbsthilfe bei Demenz zu informieren und zeitgleich auf die Neugründung einer Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Demenz in Hamminkeln aufmerksam zu machen, laden die Unterstützungsgruppe Selbsthilfe bei Demenz, bestehend aus dem...

  • Wesel
  • 29.04.19
Ratgeber
Matthias Kortwittenborg: Herausforderung Demenz

Herausforderung Demenz

Beim offenen Montagstreff begrüßte der Hospizkreis Menden den Dipl.-Sozialarbeiter Matthias Kortwittenborg, der im Demenz-Servicezentrum NRW für den Märkischen Kreis zuständig ist. Matthias Kortwittenborg begann seinen Vortrag mit einigen statistischen Zahlen, um die Bedeutung der Demenzerkrankung in unserer Gesellschaft zu veranschaulichen. In Deutschland gibt es gegenwärtig 1,6 Mill. an Demenz erkrankte Menschen, deren Zahl in den nächsten Jahren weiter ansteigen wird. Demenz ist ein...

  • Menden (Sauerland)
  • 05.04.19
Ratgeber
Selbstverfasstes Testament muss handschriftlich sein

Selbstverfasstes Testament muss handschriftlich sein

Nur jeder vierte Deutsche hat ein Testament. Und 95 Prozent der selbstverfassten Testamente sind fehlerhaft oder unwirksam. Deshalb kommt es bei der Umsetzung des letzten Willens immer wieder zu Schwierigkeiten bis hin zu jahrelangem Streit unter den Erben. Beispielsweise ist oftmals nicht bekannt, dass ein selbstverfasstes Testament immer mit der Hand geschrieben sein muss. Es muss darüber hinaus das Datum enthalten, eindeutig als Testament gekennzeichnet und unterschrieben sein. Außerdem ist...

  • Düsseldorf
  • 03.04.19
Ratgeber
Alzheimer vorbeugen: 10.000 Schritte täglich empfohlen

Alzheimer vorbeugen: 10.000 Schritte täglich empfohlen

„In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist“ – Was schon die alten Römer wussten, wird heute durch die Alzheimer-Forschung bestätigt. Denn Forschungsergebnisse zeigen: Körperliche Aktivität ist besonders wichtig für ein gesundes Älterwerden. Darauf weist die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) in ihrer kostenlosen Broschüre „Alzheimer vorbeugen: Gesund leben – gesund altern“ hin. Die Broschüre kann bestellt werden unter:...

  • Düsseldorf
  • 26.02.19
Vereine + Ehrenamt
Prof. Dr. Lutz Frölich

Prof. Dr. Lutz Frölich in Wissenschaftlichen Beirat der Alzheimer Forschung Initiative berufen

Prof. Dr. Lutz Frölich (62) verstärkt den Wissenschaftlichen Beirat der gemeinnützigen Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI). „Mit Lutz Frölich gewinnen wir einen überaus erfahrenen und hochrespektierten Wissenschaftler für den Wissenschaftlichen Beirat“, sagte der Beirats-Vorsitzende Prof. Dr. Thomas Arendt. Prof. Dr. Lutz Frölich wurde 1956 in Neumünster geboren. Er studierte Medizin in Kiel und Heidelberg sowie an der University of Kentucky (USA). Er forschte und lehrte in...

  • Düsseldorf
  • 20.02.19
Vereine + Ehrenamt
Preisträgerin Prof. Kathrin Reetz mit AFI-Vorstand Dr. Michael Lorrain, Stifter Erwin Niehaus und Vorstand Carl Michael Eichler (v.l.n.r.)

Prof. Dr. Kathrin Reetz mit Erwin Niehaus-Preis der Alzheimer Forschung Initiative e.V. geehrt

Prof. Dr. Kathrin Reetz (41) von der Uniklinik RWTH Aachen ist am Freitagabend mit dem Erwin Niehaus-Preis der Alzheimer Forschung Initiative e.V. (AFI) ausgezeichnet worden. Das Preisgeld, das in diesem Jahr auf 50.000 Euro aufgestockt wurde, wird im Rahmen ihres Forschungsprojekts „Wie beeinflussen Alzheimer und Gefäßprobleme sich gegenseitig?“ verwendet. „Erfolge in der Alzheimer-Forschung entstehen aus der Grundlagenforschung an Universitäten. Damit Alzheimer eines Tages eine heilbare...

  • Düsseldorf
  • 15.02.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.