Herz in Not - Sofort Notruf 112!

Anzeige
Wesel: Bauverein Wesel AG |

Bei plötzlich auftretenden lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen sollte der Einsatz eines Defibrillators so früh wie möglich stattfinden.

Automatisierte externe Defibrillatoren (AED, ugs.: „Laiendefibrillatoren“) sind besonders für Laienhelfer geeignet. In der Praxis trauen sich aber vermutlich nur sehr wenige Ersthelfer ohne Unterweisung einen externen Defibrillator zu nutzen. Unter anderem bieten die Sanitätsorganisationen entsprechende Lehrgänge an.
In Deutschland sind immer mehr AEDs im öffentlichen Raum vorhanden, so zum Beispiel auf dem Flughafen in Düsseldorf oder im Landtag in Nordrhein-Westfalen, aber auch in Unternehmen (beispielsweise beim Bauverein Wesel).
In Nordrhein-Westfalen gibt es zur Zeit 590 AEG-Standorte. (Siehe www.aed-kataster.net) Standorte in der Nähe sind: Gymnasium Voerde und Rathaus Xanten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.