Erste Hilfe

Beiträge zum Thema Erste Hilfe

Vereine + Ehrenamt
11 Bilder

Eine Reise ins Naturabenteuer

Die Jugendlichen der Malteser Jugend trafen sich schon am Donnerstag um ihr Gepäck in den Autos zu verstauen, damit die Abreise am Freitag zügig ablaufen konnte. Denn ein Zelt im Dunkeln aufzubauen ist möglich aber für Ungeübte schwer. Schon da stellten sich die Teilnehmer*innen viele Fragen. Soll man sich ausrüsten, als wenn eine Zombie-Apokalypse ausbricht oder reicht im November auch noch normales Sommer-Equipment? Die Malteser Jugend der Diözese Münster war am vergangenen Wochenende...

  • Kleve
  • 09.11.21
Ratgeber
Erste Hilfe am Kind - Theorie und Praxis

Erste Hilfe am Kind

Den Kurs „Erste Hilfe am Kind“ bietet das Ev. Bildungswerk in Kooperation mit der IKK classic Eltern, Großeltern oder auch Babysitter:innen am 24.11. und 01.12.2021 im Reinoldinum an. Die Kinderkrankenschwester Anja Schlingermann behandelt an zwei Abenden einen umfangreichen Themenkatalog: Wundversorgung, Atmung, Gehirnerschütterung, Fieberkrämpfe, plötzlicher Kindstod, Pseudokrupp, Kehldeckelentzündung, Fremdkörper in den Atemwegen, Herz-Lungen-Wiederbelebung, Verbrennungen, Vergiftungen,...

  • Dortmund-City
  • 03.11.21
Ratgeber
In Langenfeld bietet der Malteser Hilfsdienst im Sängerheim des Quartett-Vereins jeweils einen Erste Hilfe-Grundkurs an. Hier: Malteser Erste-Hilfe-Kurse unter Corona-Bedingungen im Sommer 2020.

Erste Hilfe-Grundkurs im Sängerheim Langenfeld: Montag, 11. Oktober, und Samstag, 16. Oktober, jeweils 9 bis 17 Uhr
Malteser Hilfsdienst bietet Erste Hilfe Kurse in Langenfeld an

In Langenfeld bietet der Malteser Hilfsdienst im Sängerheim des Quartett-Vereins (Jansenbusch 13) jeweils einen Erste Hilfe-Grundkurs an und zwar am Montag, 11. Oktober, sowie am Samstag, 16. Oktober, jeweils von 9 bis 17 Uhr. Die Erste-Hilfe-Kurse finden kontaktlos unter Einhaltung der geltenden Hygienebestimmungen statt. Um das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus für die Teilnehmer und Ausbilder so gering als möglich zu halten, gilt die 3-G Regel (geimpft, genesen oder getestet). Der...

  • Langenfeld (Rheinland)
  • 24.09.21
Ratgeber
Ab Montag, 20. September, startet die „Woche der Wiederbelebung“ und das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Mettmann ist mit dabei. Unter dem Motto „Prüfen – Rufen – Drücken“ geht es auf dem Markt in Mettmann und Velbert-Langenberg um die richtigen Reanimationsmaßnahmen und um das Ausprobieren. Denn: Jeder kann Leben retten – auch in Corona-Zeiten.
2 Bilder

"Prüfen – Rufen – Drücken: Leben retten in Corona-Zeiten"/Aktionen in Mettmann und Langenberg: 20. bis 26. September
"Woche der Wiederbelebung" mit DRK im Kreis Mettmann

Schlaganfall, Herzinfarkt oder Verkehrsunfall – in Notfällen entscheiden oft nur Sekunden über Leben und Tod eines Menschen. Die sofortige Reanimation könnte ist die Rettung sein – egal, ob Corona oder nicht. Ab Montag, 20. September, startet die „Woche der Wiederbelebung“, unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Gesundheit, und das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Mettmann ist mit dabei. Unter dem Motto „Prüfen – Rufen – Drücken“* geht es auf dem Markt in Mettmann und...

  • Velbert-Langenberg
  • 20.09.21
  • 1
Ratgeber

Dinslaken: Friedensdorf bietet Erste Hilfe-Seminar an
Wenn sich ein Kind verletzt

Wie verhalte ich mich, wenn mein Kind einen Unfall oder eine Verletzung erlitten hat? Welche Maßnahmen sind zu ergreifen bei offenen Wunden, Verbrennungen, Vergiftungen oder Verätzungen? Wie verhalte ich mich bei Schock, Hitzschlag oder Unterkühlung? Viele Eltern sind erst einmal hilflos, wenn ihre Kinder verletzt sind. In Zusammenarbeit mit Dive In Group Dinslaken bietet das Bildungswerk des Friedensdorf Oberhausens ein Seminar an, das die Handlungskompetenz der Eltern bei Notfällen stärkt....

  • Dinslaken
  • 16.09.21
LK-Gemeinschaft
Foto: Key Visual (©ratiopharm)

Der Erste-Hilfe-TrainingsTruck kommt nach Gelsenkirchen
Im Falle eines Herzinfarkts richtig handeln

GE. Im Falle eines Herzstillstandes ist schnelles Handeln gefragt. Doch nur wenige trauen sich eine Wiederbelebung mittels Herzdruckmassage und Defibrillator zu. Dabei gilt: Schnelle Hilfe rettet Leben. Um das Wissen rund um die Erste Hilfe spielerisch aufzufrischen und direkt zu trainieren, finden Interessierte den Erste-Hilfe-TrainingsTruck am Mittwoch, 22. September von 9 bis 17 Uhr auf dem Heinrich-König-Platz in Gelsenkirchen. Um möglichst vielen Menschen Sicherheit in Sachen...

  • Gelsenkirchen
  • 16.09.21
LK-Gemeinschaft

DRK Gladbeck informiert
DRK mahnt zum Helfen statt Gaffen

Zum Kommentar - 11.09.2021-  im Lokalkompass Gladbeck von Uwe Rath  UNBEKANNTE LAG ÜBER STUNDEN IN EINEM PFLANZBEET UND NIEMAND KÜMMERTE SICH UM SIE DRK mahnt zum Helfen statt GaffenNeben der rechtlichen Grundlage, ist auch die Sensibilisierung für das Thema in der Öffentlichkeit von Bedeutung. „Um dem Phänomen des Gaffens entgegenzuwirken, muss das Bewusstsein dafür geschärft werden, dass Erste Hilfe die gesellschaftliche Verpflichtung jedes Einzelnen ist. Zugleich bedarf es einer Stärkung der...

  • Gladbeck
  • 11.09.21
  • 1
LK-Gemeinschaft
Hauptbrandmeister Oliver Eichelberg ist seit 1998 dabei. 
"Die Erfahrung hilft uns, Situationen richtig einzuschätzen", ist er sich sicher
Video 4 Bilder

Laienreanimation - Wiederbelebungsmaßnahmen nach telefonischer Anleitung
Ein Patient erinnert sich: "Ohne sie wäre ich wahrscheinlich nicht mehr am leben!"

Etwa 50.000 Menschen erleiden in Deutschland pro Jahr einen plötzlichen Herzstillstand. Eine sehr bedrohliche Situation. Nun muss alles schnell gehen, weil nach drei bis fünf Minuten ohne Atmung und Blutkreislauf organische Schäden sehr wahrscheinlich sind und lediglich rund zehn Prozent diesen Herzstillstand überleben. Durch sofortige Maßnahmen, wie beispielsweise eine Reanimation, könnten nach Einschätzung des Deutschen Rates für Wiederbelebung etwa 10000 Menschenleben gerettet werden und das...

  • Wesel
  • 03.08.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Marianne Künstle leitet die Elternschule im Brackeler "Knappi" (Archivbild).

Kurs der Elternschule des Knappschaftskrankenhauses Dortmund in Brackel
Erste Hilfe für Säuglinge und Kleinkinder online erlernen

Einen Online-Erste Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder bietet die Elternschule des Knappschaftskrankenhauses Dortmund am Mittwoch, 28. Juli, von 18.30 bis 21 Uhr an. Teilnehmen können (werdende) Eltern, Großeltern, Erzieher*innen und Tagesmütter. Themen sind u.a. Bewusstseinsstörungen und Bewusstlosigkeit, Wiederbelebung von Säuglingen und Kleinkindern, Atemnot, Kruppanfälle, Fieberkrampf, Vergiftungen, allergische Reaktionen, Verbrennungen und Verbrühungen. Die Teilnahme kostet 15 Euro...

  • Dortmund-Ost
  • 20.07.21
LK-Gemeinschaft
Nina Warn App vom 20.7
5 Bilder

Kritik wächst, Alarm was nun?
Heute Hochwasserwarnung für Essen

Alarm oder kein Alarm, das ist hier die Frage. Auch wenn es Hochwasseralarme gegeben hätte, was hätte man gemacht? Jetzt kommt die Diskussion, man hätte besser Alarmieren müssen. In der Tat, hier in Essen habe ich nur eine Warnung (Information) von Radio Essen über Starkregen mehr zufällig erhalten. Auch über die Warn App Nina hatte ich keine Information erhalten. Nun muss ich zugeben, dass ich nicht zu dem Personenkreis gehöre, der jede Minute auf das Handy schaut. Dieses kann auch schon mal...

  • Essen-Süd
  • 20.07.21
  • 1
  • 1
Ratgeber
Erste Hilfe bei einem Motorradunfall.
2 Bilder

DRK Gladbeck informiert - Erste Hilfe -
DRK zu Motorradunfällen: Bei Kopfverletzung Helm abnehmen

Mit Beginn der warmen Jahreszeit ist die Anzahl der Motorradfahrerinnen und -Fahrer auf Deutschlands Straßen wieder deutlich gestiegen. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) weist deshalb auf die erhebliche Unfallgefahr hin, die mit dem Motorradfahren verbunden ist. Etwa ein Drittel aller Opfer im Straßenverkehr seien Zweiradfahrer (inklusive Fahrradfahrer). „Seit 2011 hat sich die Zahl der Toten um 20 Prozent nahezu verdoppelt. Die teils schwerwiegenden Folgen eines Unfalls können durch eine gezielte...

  • Gladbeck
  • 07.06.21
  • 2
Blaulicht

Erste Hilfe
Neuer Schulungsort für DRK Erste-Hilfe-Kurse

Damit Erste-Hilfe-Kurse auch in der Corona-Pandemie durchgeführt werden können, gilt es zahlreiche Hygiene- und Schutzmaßnahmen zu erfüllen. Das DRK Oberhausen hat sich aus diesem Grund auf die Suche nach einem größeren Schulungsraum gemacht, der genug Platz für die Kursteilnehmer*innen und die praktischen Übungen bietet. Die Wahl des neuen Standortes fiel auf die ehemalige Jugendkirche an der Fichtestr. 17, 46149 Oberhausen. Ab sofort finden dort alle Erste-Hilfe-Bildungsangebote des Roten...

  • Oberhausen
  • 10.05.21
LK-Gemeinschaft
 Julie Nguyen absolvierte ihr Freiwilliges Soziales Jahr bei den Maltesern im Ruhrgebiet. Für die 19-jährige Essenerin eine gute Gelegenheit, wertvolle Praxiserfahrung zu sammeln. (3)
3 Bilder

Stellen in Mülheim für ein Freiwilliges Soziales Jahr
Gut informiert ins FSJ starten

Eine einmalige Gelegenheit, sich über die Möglichkeiten eines Freiwilligen Sozialen Jahres zu informieren, gibt es  am Mittwoch, 5. Mai, um 19.30 Uhr. An diesem Abend laden die Malteser zu einer digitalen FSJ-Party ein.  Alles Wissenswerte rund um die Veranstaltung finden Interessierte ebenfalls auf der Website der Maltese, www.malteser-ruhrgebiet.de, sowie den Social-Media-Kanälen der Hilfsorganisation. Freiwilligendienste beim Malteser Hilfsdienst im Ruhrgebiet sind aktuell in Bottrop, Essen,...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 12.04.21
Blaulicht
Unbekannte stießen alkoholisierten Mann auf den Boden in Hagen.

Betrunkener gestikulierte wild vor Supermarkt
Frau leistete erste Hilfe nach Angriff: Unbekannte griffen alkoholisierten Mann in Hagen an

Ein 43-Jähriger wurde gestern auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Mittelstraße durch einen unbekannten Mann verletzt. Der Hagener war laut Aussagen einer 35-jährigen Zeugin gegen 17.20 Uhr vor dem Lebensmittelgeschäft gestikulierend im Kreis gegangen. Zwei unbekannte Männer trafen im weiteren Verlauf auf den Hagener. Einer von ihnen warf ihn aus bislang ungeklärter Ursache auf den Boden. Dabei fiel der 43-Jährige auf das Gesicht und verletzte sich. Die Frau leistete erste Hilfe und...

  • Hagen
  • 09.03.21
Blaulicht
Düsseldorf: Die Landeshauptstadt Düsseldorf weist darauf hin, dass das Betreten von zugefrorenen Gewässern sehr gefährlich ist. Die derzeitigen Wintertemperaturen sorgen für so manche zugefrorene Teiche und Gewässer. Die Feuerwehr warnt vor den lebensgefährlichen Ausflügen auf das Eis!

Düsseldorf: Feuerwehr appelliert: Eisflächen auf Gewässern nicht betreten!
Leichtsinn kann lebensgefährlich werden

Die Landeshauptstadt Düsseldorf weist darauf hin, dass das Betreten von zugefrorenen Gewässern sehr gefährlich ist. Die derzeitigen Wintertemperaturen sorgen für so manche zugefrorene Teiche und Gewässer. Die Feuerwehr warnt vor den lebensgefährlichen Ausflügen auf das Eis! Von M. Buch Generell sollten die Verbotsschilder beachtet werden. Vorbeugend werden vom Gartenamt "Eisleitern" an Gewässern wie dem Kaiserteich und dem Kö-Graben bei Eisbildung bereitgestellt. Damit wird schnelle Hilfe für...

  • Lokalkurier Düsseldorf
  • 09.02.21
Blaulicht
Symbolbild: Polizei Mettmann

Betrunken auf dem Rad
Monheimer Autofahrer hilft

Bereits am Donnerstag, 4. Februar,  wurde bei einem Unfall in Monheim-Baumberg ein Radfahrer  verletzt. Gegen 19.50 Uhr war der 57-jährige auf der Geschwister-Scholl-Straße unterwegs, als er die Kontrolle über sein Rad verlor. Ein Autofahrer, der an der Unfallstelle vorbeikam, half dem Monheimer auf und alarmierte einen Rettungswagen. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest beim Radfahrer ergab einen Wert von knapp über 1 Promille.

  • Monheim am Rhein
  • 06.02.21
Blaulicht
Schon wieder ein Verkehrsunfall nach medizinischem Notfall: Diesmal auf der Altendorfer Straße im Westviertel.

Schon wieder ein Unfall nach einem medizinischem Notfall: Diesmal im Westviertel
Kollision auf der Altendorfer Straße: 48-Jähriger verstarb am Abend im Krankenhaus

Schon wieder ein Verkehrsunfall aufgrund eines medizinischen Notfalls. Doch diesmal ging trotz schneller Hilfe und einer Herzdruckmassage durch die Polizei noch am Unfallort das Ganze nicht gut aus. Der 48jährige Fahrer ist in den späten Abendstunden verstorben.  Der Unfall ereignete sich am Dienstagmittag (12. Januar)  im Essener Westviertel. Gegen 15 Uhr war ein Nissan-Fahrer auf der  Altendorfer Straße in Richtung Westen unterwegs. Vor der Kreuzung Altendorfer Straße/Berthold-Beitz-Boulevard...

  • Essen-Borbeck
  • 13.01.21
Ratgeber
Kenntnisse über die Erste Hilfe am Kind kann im Notfall Leben retten.

Themenabend Erste Hilfe am Kind
Voerder Elternservice lädt zu Kurzlehrgängen ein

Stellen Sie sich vor, Ihr Kind verschluckt eine Erdnuss und droht zu ersticken, es stürzt vom Wickeltisch und erbricht oder es bekommt mitten in der Nacht hohes Fieber. Der Rettungsdienst benötigt im Durchschnitt 10 bis 15 Minuten bis zu Ihnen... Gut, wenn Sie dann wissen, was zu tun ist. Damit Sie als Eltern Ihrem Kind im Notfall kompetent Hilfe leisten können, bietet die Stadt Voerde in Kooperation mit der Johanniter-Unfall-Hilfe und dem Regionalverband Rhein-Ruhr einem Kurzlehrgang „Erste...

  • Dinslaken
  • 08.01.21
Ratgeber
Das DRK bildet in Erster Hilfe aus

Erste Hilfe lernen
DRK bietet am Samstag einen Kurs an

Im Erste Hilfe-Kurs des DRK am Samstag, 5. Dezember, sind noch Plätze frei. Von 9-17 Uhr lernen die Teilnehmer die Grundkenntnisse der Ersten Hilfe  für den Führerschein, Erste Hilfe im Betrieb oder können ihre Erste Hilfe Kenntnisse aufzufrischen. Das DRK weist darauf hin, dass der Kurs selbstverständlich unter Einhaltung der behördlichen Vorgaben, des Mindestabstandes und der Hygienemaßnahmen stattfindet. Der  Kurs wird in den Räumen Grenzstraße 30 angeboten. Anmeldungen werden verbindlich...

  • Oberhausen
  • 02.12.20
Ratgeber
Der Kreis Mettmann sucht freiwillige Helfer.
Foto: Succo/Pixabay

Kreis Mettmann bietet Trainingstermine an
"Mobile Retter" gesucht

Vor rund zwei Wochen sind im Kreis Mettmann über 200 qualifizierte Ersthelfer als "Mobile Retter" an den Start gegangen. Wer das sind? Mobile Retter werden per Smartphone-App durch die Leitstelle des Kreises Mettmann alarmiert. Im Idealfall erreicht der mobile Retter den Patienten durch seine räumliche Nähe zur Notfalladresse viel schneller als der Rettungsdienst und kann bereits vor dessen Eintreffen mit lebenserhaltenden Maßnahmen beginnen. GPS-Abfrage Das System "Mobile Retter" ist eine...

  • Monheim am Rhein
  • 24.11.20
Blaulicht
V.l.: Gisbert Punsmann (Pastor), Herr und Frau Büttgen, Dr. Lars Bansemir (Chefarzt der Klinik für Kardiologie) und Dr. Christian Fricke (Leitender Oberarzt der Kardiologie) sind glücklich, dass die Erste-Hilfe Maßnahmen vor Ort erfolgreich waren.

Eine beeindruckende Geschichte
Lebensretter durch Reanimation - Pastoralreferent Gisbert Punsmann überlebte dank Erst-Hilfe-Maßnahmen vor Ort

Der Erste-Hilfe-Kurs wird obligatorisch von Menschen besucht, die sich zum Ziel gesetzt haben, einen Führerschein zu machen. Doch nicht nur im Straßenverkehr passieren Unfälle – auch im Alltag brauchen Menschen Retter in der Not. Wie wichtig es ist, die einfachsten Grundlagen der Reanimation zu kennen und anwenden zu können, zeigt der Fall von Pastoralreferent Gisbert Punsmann. Es war ein ganz normaler Sonntag in Velbert Ende August diesen Jahres als Gisbert Punsmann, Pastor der Gemeinde St....

  • Velbert
  • 20.11.20
  • 3
Wirtschaft
Das Wirtschaftsforum Rees bietet im November zwei Kurse an.

Zwei Angebote des Wirtschaftsforums Rees
Erste-Hilfe-Kurs und Gabelstaplerausbildung

Im November bietet das Wirtschaftsforum Rees noch zwei Veranstaltungen an, die unter den Corona-Hygienebedingungen ablaufen. Am Samstag, 21. November, gibt es einen Gabelstaplerkurs zum Erwerb des Führerscheins und am Freitag, 27. November, einen Erste Hilfe-Kurs. Anmeldungen sind unter der Mail-Adresse dialog@wifo-rees.de oder der Nummer 02857-6819226 möglich. Der Gabelstablerkurs richtet sich an alle Interessierte, die über 18 Jahre alt sind. Die theoretische Unterweisung findet morgens...

  • Rees
  • 20.10.20
Ratgeber
"Malteser Erste Hilfe Kurs Plus" in Wesel: Geschwister beim Üben der stabilen Seitenlage.
2 Bilder

UPDATE: Der nächste Kurs bei den Maltesern findet - aus terminlichen Gründen - erst im Januar 2021 statt
"Erste Hilfe Kurs Plus" für Neuzugewanderte in Wesel

Erstmalig hat der Integrationsdienst des Malteser Hilfsdienstes einen "Erste Hilfe Kurs Plus" in Wesel angeboten, der für die Menschen gedacht ist, die die deutsche Sprache nicht perfekt sprechen und sich mit unserer Kultur noch vertraut machen. "Es werden Menschen mit Fluchtgeschichte angesprochen und es geht um mehr als die medizinischen Kenntnisse.", heißt es seitens des Integrationsdienstes, der einen weiterer Kurs dieser Art - aus terminlichen Gründen - erst wieder im Januar 2021 plant....

  • Wesel
  • 30.09.20
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.