Ersthelfer

Beiträge zum Thema Ersthelfer

Blaulicht
Christoph 8 landete am Unfallort.
2 Bilder

Mann aus Dortmund stirbt nach Unfall

Ersthelfer holten den Mann aus seinem Auto und reanimierten ihn bis zum Eintreffen der Feuerwehr, am Ende aber starb der Dortmunder noch vor Ort. Der Mann (64) kam nach Informationen der Polizei kurz vor dem Kreisverkehr zwischen Rotherbachstraße und Erich-Ollenhauer-Straße in Oberaden mit seinem Auto von der Fahrspur ab, fuhr in den Gegenverkehr. Im Kreisverkehr prallte es vor einen Stein und landete auf dem Dach. Ersthelfer, die den Unfall beobachteten, retteten den Mann aus dem Auto,...

  • Lünen
  • 22.03.21
Blaulicht
In Brambauer, so berichtet eine Leserin, filmten Gaffer den Verletzten nach einem schweren Motorrad-Unfall.

Wut nach Unfall: Gaffer filmen Verletzten

Kristina und ihre Tochter halfen dem Verletzten nach einem schweren Motorrad-Unfall in Brambauer - andere hielten mit dem Handy drauf und filmten die Szene. Mutter und Tochter sind wütend auf die Gaffer. Kristina möchte ihren Nachnamen nicht in diesem Artikel lesen, denn schon vor Ort kassierte sie  -so berichtet sie - von den Gaffern blöde Antworten. Die Lünerin und ihre Tochter wollen sich am Montag in einem Imbiss am Verkehrshof in Brambauer etwas zu Essen holen, da hören sie von der...

  • Lünen
  • 24.02.21
  • 1
Blaulicht
Foto: Rainer Bresslein

Polizei Bochum
Radfahrer nach Sturz ohne Bewusstsein - Polizei sucht Zeugen und Ersthelfer

Am Samstag (20.) verletzte sich ein Fahrradfahrer (73) in Bochum-Langendreer nach einem Sturz mit einem E-Bike. Er verlor das Bewusstsein. Ersthelfer verständigten den Rettungsdienst, der den Bochumer leicht verletzt ins Krankenhaus brachte. Gegen 16.25 Uhr erhielt die Polizei über die Feuerwehr Kenntnis von einem Unfall auf der Urbanusstraße. Der Fahrer eines E-Bikes war zu Fall gekommen und hatte kurzfristig das Bewusstsein verloren. Ersthelfer kamen dem Verletzten zur Hilfe und verständigten...

  • Bochum
  • 21.02.21
Blaulicht
Das Team der PSNV-Erkunder vor dem Einsatzfahrzeug. Zu sehen ist das Team vor dem Einsatzfahrzeug: Oliver Römer, Klaus Thülig, Alexander Lang und Martin Graszynski (v.l.n.r.).
2 Bilder

Bei der Dortmunder Feuerwehr steht die Psychosoziale Notfallversorgung rund um die Uhr zur Verfügung
Bisher einmalig in Deutschland

Die Feuerwehr Dortmund leistet auf dem Gebiet der psychosozialen Notfallversorgung (PSNV) Pionierarbeit und stellt als bundesweit erste Feuerwehr an 365 Tagen im Jahr  die rund um die Uhr besetzte Funktion des PSNV-Erkunders in Dienst. Am 1. Februar, pünktlich zu Schichtbeginn um 12 Uhr, war es an der Feuer- und Rettungswache 9 in Dortmund-Mengede soweit und die neue Funktion wurde erstmalig in den Status 2 „Einsatzbereit an der Feuerwache“ gesetzt. Besetzt wird diese Funktion durch in der...

  • Dortmund-City
  • 15.02.21
Blaulicht
Trotz schneller notärztlicher Erstversorgung konnte dem in Ratingen-West verunglückten Pedelec-Fahrer nicht mehr geholfen werden (Symbolbild).

Vokardeyer Straße in Ratingen-West:
Pedelec-Fahrer starb nach Unfall

Tödlich verletzt wurde ein 78-jähriger Pedelec-Fahrer bei einem Unfall, der sich am Donnerstag (13. August) gegen 14.40 Uhr auf der Volkardeyer Straße in Ratingen-West ereignet hat. Die Polizei sucht dringend Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben. Nach aktuellem Stand polizeilicher Ermittlungen befuhr zur Unfallzeit ein 78-jähriger Rentner aus Ratingen auf einem Pedelec den linksseitigen Geh- und Radweg der Kreisstraße 2 in Fahrtrichtung Brandenburger Straße. In Höhe der Hausnummer...

  • Ratingen
  • 14.08.20
Blaulicht
Waren die Ersthelfer nur scheinbar hilfsbereit? Haben die drei Männer die Situation der Verletzten schamlos ausgenutzt? Die Polizei hat nach dem Unfall im Ostviertel Ermittlungen aufgenommen.

57-Jährige wird bei Unfall schwer verletzt - zudem fehlt jede Spur von ihrer Geldbörse
Falsches Spiel von scheinbar hilfsbereiten Ersthelfern?

An der Kreuzung Steeler Straße/Franziskanerstraße/Auf der Donau hat sich gestern (5. August) ein folgenschwerer  Verkehrsunfall ereignet, bei dem eine 57-jährige Fußgängerin schwer verletzt worden ist. Der 33-jährige Fahrer eines roten Mercedes-Van befuhr die Straße An der Donauund wollte nach links in die Steeler Straße abbiegen. Dabei hat er an der Kreuzung die Fußgängerin übersehen. Diese hatte die Steeler Straße in Richtung An der Donau überqueren wollen. Es kam zu einem Zusammenstoß, nach...

  • Essen-Borbeck
  • 06.08.20
Blaulicht

Polizei Bochum: Ersthelfer nach Unfallflucht im Mai als Zeuge gesucht
Ersthelfer nach Unfallflucht im Mai als Zeuge gesucht: Radfahrerin weicht Frau aus und stürzt

Wie bereits in einer Pressemeldung am 27. Mai 2020 berichtet, sucht die Polizei nach einem Verkehrsunfall in Bochum am 25. Mai ( Montag ) nach einer flüchtigen Fußgängerin und weiteren Zeugen. Insbesondere der Ersthelfer vor Ort wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden Ursprungsmeldung:  https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11530/4607342 ) Was war passiert? Weil sie einer Fußgängerin ausweichen wollte, ist eine Radfahrerin (32, aus Bochum) bei einem Unfall in Bochum am 25. Mai 2020...

  • Bochum
  • 07.07.20
Blaulicht
Die Polizei hofft auf Zeugen, die den Sturz der E-Bikerin auf dem Weidkamp beobachtet haben.

Polizei sucht nach Zeugen für den Unfall am vergangenen Donnerstag
E-Bikerin verletzt sich schwer bei Sturz auf dem Weidkamp

Noch ist unklar, warum die 65-Jährige Essenerin mit ihrem E-Bike auf dem Weidkamp zu Fall kam. Bei dem Sturz verletzte sich die Frau schwer.  NachAngaben von Zeugen geriet die 65-jährige Essenerin nahe der Hülsmannstraße offenbar mit einem Rad ihres E-Bikes in die Straßenbahnschienen und stürzte sofort auf die Fahrbahn. Möglicherweise prallte sie auch gegen den Bordstein, da die später unfallaufnehmenden Polizisten Blutspuren an verschiedenen Stellen sicherten. Ersthelfer versorgen verletzte...

  • Essen-Borbeck
  • 05.05.20
Blaulicht
Die Feuerwehr Dorsten wurde in den heutigen Mittagsstunden zum Blauen See gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte befand sich eine Person aus unbekannten Gründen im eiskalten Wasser.

Retter mit Kanu
Feuerwehr birgt Person aus dem Blauen See in Holsterhausen

Die Feuerwehr Dorsten wurde heute (29. April) um 14.11 Uhr zum Blauen See Holsterhausen gerufen. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Luisenstraße befand sich eine Person aus unbekannten Gründen im eiskalten Wasser. Ersthelfer sicherten sie bereits mit einem Kanu. Die Feuerwehr unterstützte die Maßnahme mit einem Rettungsboot und brachte sieerfolgreich an Land. Die stark unterkühlte Person wurde anschließend vom Rettungsdienst der Feuerwehr Dorsten einem Krankenhaus zugeführt. Im...

  • Dorsten
  • 29.04.20
Vereine + Ehrenamt

Defibrillator im Dorfladen
Lebensretter ist in Cappenberg im Dienst

Freude bei den Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Cappenberg: Im Dorf gibt es nun einen neuen Lebensretter, gespendet vom Rotary Club. Der Defibrillator ist im Dorfladen von Andreas Kurze, der ebenfalls Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr ist, zentral auf Cappenberg, stationiert. Es ist nicht nur der zweite Defibrillator für Cappenberg - einen gibt es bereits seit zwei Jahren im Standesamt am Schloss - sondern auch für die Freiwillige Feuerwehr. Auf der Drehleiter, die bei...

  • Lünen
  • 30.12.19
Blaulicht

17-Jähriger bei Alleinunfall schwer verletzt

Bei einem Alleinunfall am Mittwoch in Langenberg hat sich ein jugendlicher Rollerfahrer aus Velbert schwer verletzt. Gegen 12.40 Uhr befuhr der 17-Jährige die Nierenhofer Straße. In Höhe der Hausnummer 23 verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und stieß mit dem Holzpfosten eines Zauns zusammen. Dabei flog der Jugendliche von seinem Roller und landete in einem Feld neben der Straße, wobei der junge Mann schwer verletzt wurde. Eine zufällig an der Unfallstelle...

  • Velbert-Langenberg
  • 28.11.19
Politik
Landrat Dr. Karl Schneider (Mitte) gibt zusammen mit Mobile Retter-Geschäftsführer Stefan Prasse (r.) und HSK-Projektkoordinator Frank Wegener (l.) den Startschuss für die Mobilen Retter im Hochsauerlandkreis. Foto: HSK

Startschuss für Mobile Retter im HSK

Die Mobilen Retter sind ab sofort auch im Hochsauerlandkreis aktiv. Landrat Dr. Karl Schneider gab am 1. Oktober gemeinsam mit Stefan Prasse, Geschäftsführer Mobile Retter e.V., den Startschuss für das neue System, das eine sinnvolle medizinische Ergänzung zum Rettungsdienst und den First-Respondern ist. "Der Hochsauerlandkreis ist der erste Kreis in Südwestfalen, der das System Mobile Retter in Betrieb nimmt. Ich danke allen 270 Mobilen Rettern, die sich schon haben schulen lassen und hoffe...

  • Arnsberg
  • 02.10.19
Blaulicht
Die Siebeneicker Straße in Neviges war während der Rettungs- und Aufräumarbeiten für den Verkehr gesperrt.
3 Bilder

Kollision in Neviges
Motorradfahrerinnen bei Unfall schwer verletzt

Bei der Kollision eines Motorrades mit einen Smart wurden Sonntag-Mittag die 22-jährige Fahrerin des Bikes und ihre gleichaltrige Sozia schwer verletzt. Das teilt die Feuerwehr mit. Die beiden Wuppertalerinnen waren auf einer Suzuki GSX 650 F auf der Siebeneicker Straße in Richtung Wuppertal unterwegs, als ein 81-jähriger Wuppertaler auf dem Parkplatz einer Gaststätte einen Smart Forfour einparken wollte. Aus bislang unbekannter Ursache schoss der Wagen dabei plötzlich über den Stellplatz...

  • Velbert-Neviges
  • 26.08.19
Blaulicht

Blaulicht
Fahrer prallt gegen Mauer - Polizei sucht den unbekannten Ersthelfer

Kleve. Am Montag, 24. Juni gegen 10.45 Uhr verlor ein 70-jähriger Mann aus Kleve auf der Querallee die Kontrolle über sein Auto. Nach aktuellem Ermittlungsstand der Polizei hatte er internistische Probleme. Der 70-Jährige kam mit seinem BMW von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Mauer. Mehrere Zeugen eilten zum Unfallort und holten den 70-Jährigen aus dem Auto. Ein bislang unbekannter Ersthelfer gab an, dass er Sanitäter oder Arzt sei. Er begann sofort mit der Reanimation des Autofahrers....

  • Kleve
  • 26.06.19
LK-Gemeinschaft
Stefan Suttorp aus Werne ist zum „Held der Straße“ des Monats Mai 2019 gekürt gekürt worden. Foto: Willi Kraak

"Held der Straße" kommt aus dem Kreis Unna
52-Jähriger aus Werne rettet verunglückten Autofahrer

Stefan Suttorp war Ende Januar diesen Jahres auf demNachhauseweg, als ihm ein Mann am Straßenrand auffiel. Nur ein paar Meter entfernt, sah er dann ein Auto auf dem Dach liegen. Sofort fuhr der 52-jährige Mann aus Werne zur Unfallstelle zurück, um zu helfen. Fürseinen durchdachten und mutigen Einsatz haben Goodyear und der Automobilclub von Deutschland (AvD) Stefan Suttorp aus Werne zum „Held derStraße“ des Monats Mai 2019 gekürt. Was war geschehen? Stefan Suttorp war am 30. Januar nach seinem...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 18.06.19
Blaulicht

Verkehrsunfall auf der A42
Acht Meter in die Tiefe gestürzt

Auf der A42 kam es heute, Montag, 3. Juni, um 3.20 Uhr, in Fahrtrichtung Duisburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Ersthelfer schwer verletzt wurde. Dieser hatte sich durch zwei herannahende Fahrzeuge bedrängt gefühlt. Mit einem Sprung über die seitliche Begrenzung der Fahrbahn versuchte er sich in Sicherheit zu bringen. Dabei übersah er den Abhang und stürzte acht Meter in die Tiefe. Für die Feuerwehr gestalteten sich die Rettungsarbeiten besonders schwierig aufgrund des Starkregens und...

  • Oberhausen
  • 03.06.19
Blaulicht
Gestern (Donnerstag, 21. März) hatten die Löschzüge der Feuerwehr Dorsten einen durchaus arbeitsreichen Tag.

Sechs Einsätze
Harter Tag für die Löschzüge der Dorstener Feuerwehr

Gestern (Donnerstag, 21. März) hatten die Löschzüge der Feuerwehr Dorsten einen durchaus arbeitsreichen Tag.  Um 09:11 Uhr war es zu einem kleinen Einsatz am Kaisersweg in Dorsten-Lembeck gekommen. Der Löschzug Lembeck wurde nicht mehr tätig, die hauptamtliche Wache brach ebenfalls ihre Fahrt ab. Ein "Kleintier in Notlage" hatte sich auch ohne die Maßnahmen durch die Feuerwehr wieder in die Freiheit entlassen. Um 14:10 Uhr wurde die hauptamtliche Wache mit dem Einsatzstichwort "VU 1" auf die...

  • Dorsten
  • 22.03.19
Überregionales
„Qualität rettet Leben“, das wissen die Mitarbeiter und Verantwortlichen des Malteser Rettungsdiensts in Hagen, Hemer und Schwerte nur zu gut. (v.l.): Rainer Schlottmann, Leiter Rettungsdienst, Alexander Metzler, Wachleiter der Standorte Hagen, Hemer und Schwerte, Qualitätsbeauftragter Michael Volmert, und Dienststellenleiter Martin Dörstelmann.

Mehr Qualität im Rettungsdienst: Malteser Hilfsdienst - Wachen in Hagen erneut zertifiziert

Große Freude herrschte jetzt bei den Mitarbeitern der Malteser Rettungswachen in Hagen, Hemer und Schwerte: Der Rettungsdienst des Malteser Hilfsdienstes ist nach der neuen Norm DIN ISO 9001:2015 zertifiziert worden. „Unsere Rettungswachen in Hagen, Hemer und Schwerte, aus denen jährlich 9.900 Einsätze für die Notfallrettung und den Krankentransport erfolgen, erfüllen alle die neuesten Anforderungen“, freut sich Siegfried Krix, Bezirksgeschäftsführer Westfalen-Lippe der Malteser. Hier arbeiten...

  • Hagen
  • 19.10.18
Überregionales
Anna-Katharina Jantschke und EPHK Werner Koltermann.

Polizei bedankt sich bei Wittener Ersthelferin

Für ihr couragiertes Verhalten bedankte sich die Bochumer Polizei am Montag, 13. August, bei der 30-jährigen Wittenerin Anna-Katharina Jantschke. Am 13. Juli ereignete sich gegen 20.45 Uhr an der Straße Am Huchtert im Bereich Knappensiedlung zu einem Alleinunfall eines 61-jährigen Wittener Radfahrers. Der Mann stürzte von seinem Fahrrad und blieb bewusstlos mit Atem- und Herzstillstand liegen. Die zufällig vorbeifahrende Anna-Katharina Jantschke erkannte sofort den Ernst der Situation und griff...

  • Witten
  • 14.08.18
Überregionales

UPDATE: Badeunfall am Hennesee - 14-Jähriger geht unter - Zustand kritisch - Mann bestiehlt Ersthelfer

Der Junge ist bedauerlicherweise am Dienstagabend, 31. Juli,  im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. In der Berghauser Bucht ist es am Donnerstag, 26. Juli, gegen 14.45 Uhr zu einem Badeunfall gekommen. Ein 14-jähriger Junge aus Libyen mit Wohnsitz in Schmallenberg war mit einer Jugendgruppe am Hennesee schwimmen. Von einer Badeinsel aus sprang die Gruppe ins Wasser. Als die Gruppe zurück zum Ufer schwimmen wollte, konnte der 14-Jährige aus eigener Kraft nicht mehr weiter...

  • Arnsberg-Neheim
  • 27.07.18
Überregionales

Fahrradfahrer flüchtet und verletzt Ersthelfer

Nach einem Zusammenstoß mit einem Fußgänger in der Bahnunterführung am Bahnhof Neheim-Hüsten flüchtete am Mittwoch gegen 16 Uhr ein bislang unbekannter Fahrradfahrer. Bei der Flucht verletzte er einen Ersthelfer. In der Unterführung fuhr der Radfahrer gegen einen 12-jährigen Jungen. Die beiden Unfallbeteiligten fielen durch den Zusammenprall zu Boden. Hierbei zog sich der Radfahrer eine blutende Wunde am rechten Ohr zu. Der Junge blieb unverletzt. Zwei Zeugen leisteten erste Hilfe bei dem...

  • Arnsberg-Neheim
  • 01.06.18
Ratgeber
3 Bilder

Betriebliche Ersthelfer sind für jeden Unternehmer Pflicht - Deutsches Rotes Kreuz in Wattenscheid hilft bei Ausbildung!

In Deutschland passieren im Jahr 2,4 Millionen Arbeitsunfälle. Situationen, in denen ein Kollege am Schreibtisch oder an der Maschine zusammenbricht, weil er einen Herzinfarkt, Schlaganfall oder Kreislaufzusammenbruch erlitten hat, sind in dieser Statistik noch nicht eingerechnet. „Die Wahrscheinlichkeit, dass man in seinem Betrieb einmal eine Situation erlebt, in der man helfen muss, ist also relativ hoch”, betont Markus Eisenhuth vom Deutschen Roten Kreuz in Wattenscheid. Deshalb hat der...

  • Wattenscheid
  • 23.05.18
  • 1
Ratgeber
Im Robert-Schmidt-Berufskolleg ging es beim Workshop darum, Herzinfarkt und Schlaganfall zu verhindern. Das Foto zeigt Schüler mit Prof. Tienush Rassaf,  Dr. Anneliese Rauhut und Prof. Christoph Kleinschnitz (2. bis 4. v.l.).
5 Bilder

Schüler lernten, wie man Herzinfarkt und Schlaganfall verhindern kann

Der Workshop „Herzinfarkt und Schlaganfall verhindern“ am Robert-Schmidt-Berufskolleg ist bei den Schülerinnen und Schülern auf großes Interesse gestoßen. Das Kooperationsprojekt mit dem Universitätsklinikum Essen soll bereits junge Menschen im Bereich der Prävention und Notfallmaßnahmen bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen schulen und sensibilisieren. Im Robert-Schmidt-Berufskolleg in Essen fand der Workshop „Herzinfarkt und Schlaganfall verhindern“ statt. Hochrangige Fachmediziner des...

  • Essen-Süd
  • 31.03.18
  • 1
Überregionales

Bochumerin bekommt Baby auf dem Bürgersteig

Bereits am Mittwochvormittag (18. Oktober) wurde eine Rettungswagenbesatzung der Feuerwehr Bochum unfreiwillig zu Geburtshelfer. Auf dem Gehweg verhalfen sie der kleinen Ida Sophie auf die Welt. Kind und Mutter sind trotz der widrigen Geburtsumstände wohlauf. Ein Einsatz, der der Besatzung eines Rettungswagens wohl lange in positiver Erinnerung bleiben wird, ereignete sich am Mittwochvormittag in der Zeppelinstraße nahe des Bochumer Stadtparks. Eine Schwangere in Erwartung ihres ersten Kindes...

  • Bochum
  • 21.10.17
  • 1
  • 6
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.