Kreispolizei warnt Senioren vor dem "Enkeltrick"

Anzeige
(Foto: Polizei-Pressearchiv)

Mehrere Senioren erhielten nach Angaben der Kreispolizei Wesel gestern einen Anruf eines Unbekannten, der sich im Verlauf des Gesprächs als angeblicher Verwandter identifizieren ließ. Während der Gespräche gab der Anrufer an, dringend Geld zu benötigen. Zu einer Geldübergabe kam es allerdings nicht, da die Weseler misstrauisch wurden und die Angaben überprüften.

Die Polizei rät: Lassen Sie sich am Telefon keine Namen oder andere Informationen über Angehörige, Freunde oder Bekannte entlocken, zum Beispiel mit der häufig gestellten Frage: "Rate mal, wer Dich anruft?".

Übergeben Sie kein Geld an Personen, die Sie nicht kennen. Wenn Sie einen Anruf mit diesem Ansinnen erhalten, sprechen Sie darüber mit einer Person Ihres Vertrauens oder verständigen Sie sofort die Polizei. Warnen Sie insbesondere ältere Familienmitglieder vor Anrufen mit Geldforderungen.

Für weitere Fragen, Anregungen und Tipps stehen die Mitarbeiter des Kommissariats
Kriminalprävention/Opferschutz in Wesel (Alte Delogstraße 1-3 in Wesel, Telefon 0281/107-4420) kostenlos zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.