Was sich die DLRG-Ortsgruppe Wesel für das Jahr 2018 wünscht ...

Anzeige
Karl-Heinz Labeda (Foto: privat)

Die DLRG Ortsgruppe Wesel wünscht sich für das Jahr 2018:

- dass die Weseler Politik ein gutes Händchen für die Konzeption des neuen Schwimmbads hat

- dringende Unterstützung für die Schulen beim Schulschwimmen, damit künftig in Wesel nicht mehr die Hälfte aller Grundschulkinder am Ende ihrer Grundschulzeit nicht richtig schwimmen kann, da der Schwimmunterricht ausfällt und Lehrer mit zu vielen Kindern üben müssen

- dass für den Auesee und unsere Aufgaben im Wachdienst endlich der so dringend benötigte Austausch der Wachtürme erfolgt, von denen eine wesentlich effektiverer Überwachung des Badebetriebes im und am Wasser aus möglich ist, als von Land

- dass auch die Abgrenzung des Badeteils des Auesees durch eine neue Bojenkette erfolgt
für unser neues Projekt: „Anschaffung eines neuen Zugfahrzeuges“ für das in 2017 angeschaffte neue Boot wünschen wir uns, dass viele Spender uns unterstützen.

Last but not Least („mit einem Augenzwinkern“) wünschen wir uns auch, dass unsere Jugendlichen nach ihren Schulabschlüssen / Ausbildungen nicht alle wegziehen, denn wir brauchen sie als Helfer und Ausbilder

Mit freundlichen Grüßen
Karl-Heinz Labeda
(Vorsitzender)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.