Lions-Club unterstützt Kämpenschule

Anzeige
Das therapeutische Reiten ist ein wichtiger Baustein in der Förderung der Schüler an der Kämpenschule. (Foto: Lions-Club)

Der Lions-Club Witten fördert für die nächsten zwei Jahre das therapeutische Reiten an der Kämpenschule.

Die Kämpenschule ist eine Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung in Witten. Sie wird von Schülern besucht, die alle geistig behindert oder schwerstmehrfachbehindert sind. Ein zentrales Ziel der Schule ist es, die Schüler entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten zu größtmöglicher Selbständigkeit und Selbstverantwortung in sozialer Integration für ihr eigenes Leben und Arbeiten zu erziehen.

Nun ermöglicht der Lions-Club Witten das für zwei Jahre getragene therapeutische Reiten an zwei Schultagen pro Woche an der Kämpenschule. Diese pferdegestützte Therapie umfasst die Reitpädagogik mit der Pferdepflege und dem intensiven Kontakt zum Pferd während der Reittherapie.

Zugrunde gelegt ist dabei ein ganzheitlicher Therapieansatz, der die Schüler körperlich, emotional, geistig und sozial fördert. Die Therapie macht sich die natürlichen Bewegungen des Pferdes und seine ausgeprägte Fähigkeit zur nonverbalen Kommunikation zu Nutze, ebenso wie die besondere Beziehung zwischen Mensch und Pferd.

Für Menschen, die sich nur eingeschränkt fortbewegen können und ständig auf Hilfe angewiesen sind, ist es eine wunderbare Erfahrung, vom Pferd getragen zu werden. Schon die Wärme des Pferderückens entspannt die Muskeln, die rhythmische Bewegung stimuliert die Muskulatur, Fell und Geruch rufen angenehme Gefühle hervor, und diese Freude führt zu einer Lockerung des Reiters. Häufig ist die Muskulatur körperlich behinderter Kinder schwach ausgeprägt. Durch die schwingende Bewegung des Pferdes kann sie auf angenehme Weise gekräftigt werden.

Regelmäßige Streicheleinheiten, aber auch das Putzen und Striegeln der Pferde schaffen außerdem eine intensive Bindung zwischen Mensch und Tier. Das Pferd wird zum vertrauten Partner, in dessen Anwesenheit die Schüler lernen, rücksichtsvoll und einfühlsam zu sein. Weiterhin erfahren sie, was es bedeutet, Verantwortung zu übernehmen.

Der Umgang mit den großen Tieren hat daneben den positiven Effekt, dass Selbstwertgefühl zu steigern und den Schülern auf diese Weise zu mehr Selbstvertrauen zu verhelfen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.