Witten wird bunt

Anzeige
Im Auftrag des Eisenwerks Böhmer hat eine Gruppe Wittener Künstler die Mauer entlang der Westfalenstraße in ein schillerndes Kunstwerk verwandelt.
Bürgermeisterin Sonja Leidemann, Firmenmitinhaber Erik Böhmer und weitere Mitarbeiter des Unternehmens weihten es am vergangenen Freitag offiziell ein.
Das Gemälde auf der Mauer, die das Gelände des Eisenwerks nach außen begrenzt, hat mit 125 Meter Breite und 2,40 Meter Höhe rekordverdächtige Ausmaße. Es wirkt wie ein „Fenster“ zur Außenwelt: „In bunten Bildern haben wir verschiedene Produktionsabläufe dargestellt“, erklärt Jonas Heinevetter, freischaffender Künstler aus Leidenschaft.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.