Festnachsorge: Wohin mit den alten Weihnachtsbäumen?

Anzeige
Die Jugendlichen der evangelischen Johannisgemeinde bieten zum Beispiel wieder an, die Bäume abzuholen. (Foto: Archiv/Johannis)

An Heiligabend war er der strahlende Mittelpunkt des Festes, doch jetzt machen sich viele Gedanken, wie sie den ausgedienten Weihnachtsbaum danach am besten loswerden können.

Dafür gibt es auch in diesem Jahr mehrere Möglichkeiten.
Die Jugendlichen der evangelischen Johannisgemeinde bieten zum Beispiel wieder an, die Bäume abzuholen. „Am 10. Januar holen wir alte Weihnachtsbäume aus den Wohnungen ab. Wer das Angebot nutzen möchte, sollte sich spätestens bis zum 7.  Januar unter der Rufnummer 0177-5307612 melden“, sagt Beate Hose, Jugendreferentin der Gemeinde. Alternativ kann man auch eine E-Mail an Holtz@kirche-hawi.de schicken. Beate Hose: „Am 8.  Januar informieren wir dann ebenfalls telefonisch, wann der Weihnachtsbaum-Abholdienst vor der Tür steht.“
Aus logistischen Gründen muss sich die Aktion auf die Innenstadt, Rüdinghausen, Annen, Heven, Herbede-Mitte, Bommern und Stockum beschränken. In diesem Jahr soll das Geld der gemeindlichen Jugendarbeit zugute kommen. Darum bitten die Organisatoren um eine Spende für den guten Zweck: Mit fünf Euro Mindestbeitrag ist man dabei.

Der CVJM sorgt auch in diesem Jahr in Heven wieder für den Abtransport der Weihnachtsbäume. Die jungen Leute holen den Baum direkt an der Wohnungs- oder Haustür ab und bitten dabei um eine freiwillige Spende für die Jugendarbeit. Entsorgt werden die Bäume an der städtischen Sammelstation am Haldenweg. In diesem Jahr sind die fleißigen Helfer am Mittwoch, 7.  Januar, zwischen 16 und 20 Uhr und am Samstag, 10.  Januar, zwischen 11 und 19 Uhr unterwegs. Interessierte melden sich bitte telefonisch unter 27 43 06 (AB) oder per E-Mail an wba@cvjm-heven.de.

Das städtische Betriebs­amt richtet vom 5. bis zum 16.  Januar in den Stadtteilen Sammelstellen ein, wo die ausgedienten Weihnachtsbäume kostenlos und umweltfreundlich entsorgt werden können. Angenommen werden nur Bäume aus Privathaushalten. Die Stadt bittet darum, Verunreinigungen durch Lametta oder ähnlichen Baumschmuck zu vermeiden.
Auf folgenden Plätzen werden die Sammelstellen eingerichtet:

Witten-Mitte: Parkplatz am Wullenstadion; Platz an der Gedächtniskirche.
Annen/Rüdinghausen: Herdecker Straße/Wanderparkplatz; Parkplatz am Hallenbad; Parkplatz Kreisstraße/Am Heisterkamp.
Stockum: Parkplatz Sportplatz.
Heven: Parkplatz Sportplatz Haldenweg.
Bommern: Friesenplatz.
Herbede: Zeche-Holland-Straße, Parkplatz hinter der Rettungswache; Hammertal, an den Glas- und Papiercontainern, Ecke Deitermannsknapp (Buswendeschleife); Vormholzer Ring am Bolzplatz; Franz-Wohlleb-Platz; sowie Schule Durchholz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.