DJK-Mädchen bei NRW-Meisterschaften Mehrkampf in Aachen

Anzeige
Michelle Müller (v. l.), Luzie Stahlschmidt, Nejla Curo und Lena Michels von der DJK BW Annen starteten in Aachen bei den Mehrkampf-Meis­terschaften der Schüler. (Foto: DJK)

Vier Athletinnen der DJK Blau-Weiß Annen starteten bei den NRW-Mehrkampf-Meis­terschaften der Schüler in Aachen. Zwischenzeitlicher Regen und Gegenwind mit seitlichen Böen machten den Mädchen hier jedoch zu schaffen.

Luzie Stahlschmidt, Lena Michels (beide W14) sowie Michelle Müller und Nejla Curo (W15) starteten im Block Wurf, einem Fünfkampf, der aus 100 Meter, 80  Meter Hürden, Weitsprung, Diskuswurf und dem Kugelstoßen besteht. Gleich in der ersten Disziplin des Tages, dem 80  Meter Hürdensprint, stellten alle Mädchen neue Bestleistungen auf. Michelle Müller gewann ihren Lauf in 14,80  Sekunden, dicht gefolgt von ihrer Vereinskameradin Nejla Curo auf Platz 2 (15,28 Sekunden). Lena Michels, die zum ersten Mal die Hürdenstrecke absolvierte, kam in 18,65 Sekunden ins Ziel, die Stoppuhr blieb für Luzie Stahlschmidt nach sehr guten 12,99  Sekunden stehen.
Auch im nachfolgenden Diskuswurf steigerten sich die Mädchen mit neuen Bestleistungen für Lena Stahlschmidt (17,09 Meter) und Nejla Curo (18,77 Meter). Luzie Stahlschmidt, die sich im Block-Wurf bereits für die kommenden Deutschen Meisterschaften im September qualifiziert hat, gelang der weiteste Wurf der Wittener Mädchen. Mit 24,46 Metern konnte sie dennoch nicht ganz zufrieden sein, warf sie im letzten Versuch doch deutlich über die 25 Meter-Marke. Der 1 kg schwere Diskus landete jedoch außerhalb des Sektors im Aus.
Trotz der schlechten Laufbedingungen auf der Sprintgeraden sammelten die Mädchen auch hier wertvolle Mehrkampfpunkte. Michelle Müller gewann ihren Lauf in 14,80 Sekunden , Luzie Stahlschmidt gewann ebenfalls und stellte mit 12,87 Sekunden zudem einen neuen Stadtrekord auf.
Im Weitsprung erzielte Luzie Stahlschmidt mit 4,63 Metern den weitesten Sprung der vier Mädchen. Nejla Curo sprang 4,46 Meter, Michelle Müller 3,90 Meter und Lena Michels 3,61 Meter weit. Vor dem abschließenden Kugelstoßen hatten sich die Athletinnen in ihren jeweiligen Altersklassenwertungen gut positioniert, Luzie Stahlschmidt lag sogar auf Platz 1.

Nun mobilisierten die Mädchen noch einmal ihre letzten Kräfte. Michelle Müller beendete den Tag mit 6,65 Metern. Die 7 Meter-Marke schafften Nejla Curo (7,22 Meter) und Lena Michels (7,19 Meter). Auch Luzie Stahlschmidt konnte mit guten 8,79 Meter den Wettbewerb abschließen. Die Wurfspezialistin Cimberly Dreistein vom TSV Bayer 04 Leverkusen stieß jedoch überragende 13,30 Meter. Damit überholte sie Luzie Stahlschmidt in der Gesamtwertung, die dennoch mit sehr guten 2475 Punkten auf Platz 2 landete, nur 23 Punkte hinter der Leverkusenerin. Lena Michels kam mit 1707 Punkten auf Platz 21. In der W15 erreichte Nejla Curo mit 2085 Punkten Platz 13, Michelle Müller beendete den Wettkampf auf Platz 17 (1941 Punkte).
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.