Anzeige

Drei neue Folgen "Inside Art“ / ntv Kunstexperte Wolfram Kons trifft den jungen Maler Leon Löwentraut

Ob gigantische Kunstkonstruktion aus Containern oder die Illumination des Düsseldorfer Fernsehturms: Leon Löwentraut denkt und arbeitet groß. Aus dem Wunderkind der Malerei ist mit nur 23 Jahren ein erfolgreicher junger Künstler geworden. Zum Auftakt des Kunst-Herbsts 2021 bei ntv mit drei neuen exklusiven Dokumentationen über zeitgenössische Künstler:innen trifft ntv Kunstexperte Wolfram Kons den Malerstar in seinem neuen Atelier in Portugal und erfährt, welche Botschaft er an seine Kritiker:innen richtet. „Inside Art: Leon Löwentraut – Think Big“ läuft am Freitag, 1. Oktober um 18.30 Uhr bei ntv.

ntv Kunstexperte Wolfram Kons begleitet den heute 23 Jahre alten Leon Löwentraut für „Inside Art“ bereits seit einigen Jahren hautnah, erlebte, wie aus dem „Wunderkind“ der Malerei, das anfangs noch in seinem Kinderzimmer malte, ein erfolgreicher junger Künstler wurde, dessen Farben heute europaweit in Ausstellungen und Museen strahlen. Im März 2021 illuminierten seine Werke im Rahmen der Aktion „Gemeinsam gegen Corona“ eine Woche lang das Düsseldorfer Wahrzeichen, den 240,50 Meter hohen Rheinturm.

2017 wurde der damals 19-jährige Leon Löwentraut für die künstlerische Interpretation der von der UN verabschiedeten 17 globalen Ziele zur nachhaltigen Entwicklung der Weltgemeinschaft ausgewählt. Seine Ausstellungen versucht Leon Löwentraut stets so spannend wie möglich zu gestalten. „Man kann Kunst so anders darstellen, als man es aus der Vergangenheit oder aus der Geschichte her kennt“, erklärt er.

Das Magazin Forbes wählte ihn in diesem Jahr sogar auf Platz 3 der 30 einflussreichsten Persönlichkeiten unter 30 in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diese Entwicklung von Leon Löwentraut halten die einen für atemberaubend und faszinierend, die anderen für das Ergebnis von geschicktem Marketing und vor allem lauter und oft vorlauter Inszenierung. Nicht nur seine Person, sondern auch seine Gemälde polarisieren und begeistern – weltweit.

In „Inside Art: Leon Löwentraut – Think Big“ trifft Wolfram Kons den Nachwuchskünstler in seinem neuen Atelier und an einem neuen Zufluchtsort. Er spricht mit ihm über seine neuesten Werke, erfährt, warum er nach Portugal gegangen ist, warum er immer an mehreren Bildern gleichzeitig arbeitet und was er zur Kritik an seiner Person sagt. „Die Entwicklung von Leon Löwentraut ist extrem außergewöhnlich“, resümiert Wolfram Kons. „Vom Malen im Kinderzimmer bis zu Ausstellungen in Florenz und Venedig ist es ein langer Weg. Wir sind ihn von Anfang an mit der Kamera mitgegangen. Leon polarisiert wie wohl kein anderer Künstler in Deutschland zurzeit. Es ist äußerst spannend zu sehen, wie sich Fans und Feinde jedes Jahr gewaltig steigern.“

„Inside Art: Leon Löwentraut – Think Big“ wird am Samstag, den 2. Oktober um 8.30 Uhr und am Sonntag, den 3. Oktober um 10.30 Uhr bei ntv wiederholt.

In der nächsten Ausgabe von „Inside Art“ trifft Wolfram Kons am Freitag, den 29. Oktober um 18.30 Uhr (Wiederholungen am Sa., 6.11. um 08.30 und am So., 7.11. um 10.30 Uhr) die Unterwasserfotografin Gaby Fey. Am Freitag, den 26. November (Wiederholungen am Sa., 4.12. um 08.30 Uhr und So., 5.12, um 10.30 Uhr) besucht Wolfram Kons dann die britische Pop-Art-Legende Allen Jones.

Die „Inside Art“ Folgen werden vor den jeweiligen Sendeterminen auch vorab auf TVNOW abrufbar sein.

Foto: Wolfram Kons und Leon Löwentraut, Credits: TVNOW / ntv Inside Art

Autor:

Schwarz aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen