Lesung im Theatermuseum in Pempelfort

18. Oktober 2018
19:00 Uhr
Theatermuseum, 40479, Du00fcsseldorf
Susann Brennero liest im Theatermuseum.

Die vierte Lesung des VS NRW zum Thema „Düsseldorf literarisch“ findet am Donnerstag, 18. Oktober, im Theatermuseum der Landeshauptstadt Düsseldorf statt. Es lesen Susann Brennero, Konstanze Petersmann, Jan Cornelius. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr in der Jägerhofstraße 1. 

Susann Brennero ist 1969 in Düsseldorf geboren. Seit 2001 schreibt sie in ihrer Heimatstadt Düsseldorf Liebesromane und Krimis. Brennero sagt: „Da mein neuer Düsseldorf Krimi, aus dem ich neben kurzen Texten, lesen möchte, am K21 startet“, sei ein Museum der ideale Ort für die Lesung.

Konstanze Petersmann, geboren in Danzig 1942, aufgewachsen in der ehemaligen DDR, lebt seit ihrer Ausreise 1983 in Düsseldorf. Sie legte sieben Lyrikbände vor, zuletzt „Sinneszauber auf silberner Spur“, 2017. Petersmann sagt: „Als Poetin bin ich von meinem kreativen Dämon getrieben und möchte mich nun frei lesen!“ Für ihre Lesung spielt Klaus-Peter Riemer das Solveig Lied von Edvard Grieg. Riemer ist Konzertflötist mit erfolgreichen internationalen Auftritten in Paris, Wien oder an der Mailänder Scala. Er spielte auch solistisch in Rundfunkanstalten.

Jan Cornelius lebt seit 1977 in Düsseldorf als Schriftsteller, Kulturjournalist und Literaturübersetzer. Cornelius sagt: „Ich schreibe über Düsseldorf, weil diese Stadt voller spannender, witziger Geschichten steckt.“ Er liest einen Text, der folgende Situation schildert: Ein Düsseldorfer Schriftsteller sitzt im Café Schwan und wird plötzlich von zwei seiner Lesern wiedererkannt.

Die Lesungsreihe wird gefördert durch die Landeshauptstadt Düsseldorf, das Ministerium für Kultur des Landes NRW, Verdi und die Gesellschaft für Literatur in NRW. Es moderiert Jan Michaelis, Bezirkssprecher des VS NRW für die Gruppe Region Düsseldorf. Infos: http://www.literaturstadtduesseldorf.de Eintritt frei

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen