Rezepte aus der Natur

Kamillentee eignet sich optimal gegen Magenverstimmung oder Magenschleimhautentzündung. Aus der Natur lassen sich viele Rezept gegen gesundheitliche Probleme entnehmen. Foto: obx-medizindirekt
  • Kamillentee eignet sich optimal gegen Magenverstimmung oder Magenschleimhautentzündung. Aus der Natur lassen sich viele Rezept gegen gesundheitliche Probleme entnehmen. Foto: obx-medizindirekt
  • hochgeladen von Lokalkompass Oer-Erkenschwick

Gegen viele gesundheitlichen Probleme in der kalten Jahreszeit bietet die Natur ein Rezept: wirksame Kräutertees, von Anis bis zur Zitronenmelisse. So eignet sich zum Beispiel Kamillentee optimal gegen Magenverstimmung oder Magenschleimhautentzündung, die verstärkt auch bei den ersten kalten Temperaturen auftreten.

Um die Atemwege zu stärken, ist Thymiantee empfehlenswert. Auch ein Thymianbad hilft gegen Erkältungen: Dazu eine Hand voll getrocknete Thymianblätter mit einem Liter kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, abseihen und ins Badewasser gießen. 20 Minuten darin baden, abtrocknen, danach eine Stunde im Bett ruhen.
Gegen Husten und vor allem Bronchitis empfiehlt sich eine Teemischung aus 50 Gramm getrockneten Oregano-Blättern und 30 Gramm getrockneten Spitzwegerich-Blättern (in Apotheken erhältlich). Bei Halsentzündungen, Entzündungen im Mund und im Rachenraum mehrmals am Tag damit die Mundhöhle ausspülen. Vor dem Ausspucken länger auf die Schleimhäute einwirken lassen.
Wichtig in der kalten Jahreszeit ist die Stärkung der Immunkraft der Atemwege. Dafür und auch gegen Halsschmerzen wirkt Salbeitee. Zum Gurgeln gegen Halsschmerzen einen gehäuften Teelöffel getrocknete Salbeiblätter mit einer Tasse kochendem Wasser übergießen, danach acht Minuten zugedeckt ziehen lassen, durchseihen und lauwarm verwenden.
Um den Kreislauf zu stärken und Vitalität aufzubauen, ist Rosmarin-Tee ideal. Dieser hilft auch beim Abnehmen. Denn er bremst Heiß­hunger und fördert die Fettverbrennung. Dazu vier Mal täglich jeweils eine Tasse trinken.
Mit Johanniskraut-Tee lässt sich an düsteren Tagen etwas Sonnenschein in die Seele zaubern und die Stimmung aufhellen. Zum Aufbrühen zwei Mal am Tag für einen Viertelliter Tee einen Teelöffel Johanniskraut und einen Teelöffel Blätter von Hopfendolden mischen.
Die innere Wärme bei Minus-Temperaturen fördert eine spezielle Gewürztee-Kombination aus jeweils einem Teelöffel Anis, Fenchel und Kümmel pro Viertelliter Wasser. Die Gewürze zu gleichen Teilen mischen. Zwei Teelöffel der Mischung mit kochendem Wasser übergießen, zehn Minuten ziehen lassen, durchseihen, mit etwas Honig gesüßt trinken.
Bei Wetterfühligkeit die ätherischen Öle der Melisse nutzen: Sie trägt zur Harmonisierung des Nervensystems bei.

Autor:

Lokalkompass Oer-Erkenschwick aus Oer-Erkenschwick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen