Erkältung

Beiträge zum Thema Erkältung

Ratgeber
Wer Husten, Schnupfen oder Fieber bekommt, kann sich auch samstags, wenn die Hausarztpraxis in Dortmund geschlossen ist, an eine Infekt-Praxis wenden. Vier Arztpraxen haben an diesem Wochenende für Patienten mit Infekten geöffnet.

Habe ich Corona? Bei Husten, Schnupfen oder Fieber: neue Sprechstunde samstags beim Arzt
KVWL: Vier Praxen bieten Infekt-Hilfe an

Patienten mit klassischen Infekt-Symptomen wie Husten, Schnupfen, Fieber oder Atemwegsbeschwerden, die auch auf das Corona-Virus hindeuten könnten, können sich auch samstags an eine  Arztpraxis in ihrer Stadt, die Dienst hat, wenden.  Sie sollten sich jedoch auf jeden Fall zuvor telefonisch anmelden.  Anfang Oktober hat die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe die neuen Infektsprechstunden an Samstagen für Patienten bekannt gegeben.  Dieser Service der niedergelassenen Ärzte wird nach...

  • Dortmund-City
  • 04.11.20
Ratgeber
 Aufgrund des erneuten Anstiegs der COVID-19-Infektionszahlen erhalten Ärzte ab sofort die Möglichkeit, eine Arbeitsunfähigkeit telefonisch festzustellen. Foto: AOK

Telefonische Krankschreibungen wieder bis zu sieben Tagen möglich
Krankenschein per Telefon

Wegen steigender Infektionszahlen können sich Arbeitnehmer im Kreis Recklinghausen bei leichten Atemwegserkrankungen ab sofort wieder bis zu sieben Tagen von ihrem Arzt am Telefon krankschreiben lassen. Diese Sonderregelung ist zunächst bis zum 31. Dezember befristet. Eine entsprechende Regelung gab es bereits in der ersten Hochphase der Corona-Pandemie von Anfang März bis Ende Mai. „Die telefonische Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit (AU) ist jetzt wieder möglich. Voraussetzung ist jedoch,...

  • Gladbeck
  • 20.10.20
Ratgeber
Einen Leitfaden für Eltern und Erzieher zum Schutz vor dem Corona-Virus, um Kita Schließungen zu vermeiden erstellte Prof. Dominik Schneider von der Kinderklinik im Klinikum Dortmund mit Experten: Zusätzlich zu allen Vorsichtsmaßnahmen rät er Kita-Mitarbeitern den Sommer nutzen und so viele Angebote wie möglich nach draußen zu verlagern.

Experten-Team erstellt Leitfaden für Dortmund: Kita-Schließungen vermeiden
Kinderklinik macht Konzept für Eltern und Erzieher

Sollte jedes leicht erkältete Kind zuhause bleiben? Was, wenn es Fieber bekommt? Und wie sollten Eltern vorgehen, wenn ein Corona-Abstrich positiv ausfällt? Ein Team aus Kinder- und Jugendärzten, Gesundheitsamt und FaBiDo hat zum Start der Kita-Öffnungen ein Konzept erarbeitet, um Eltern und Erzieher Orientierung zu bieten. Ziel ist, komplette Schließungen von Kindergärten, Kitas und Tagesgruppen zu vermeiden. Prof. Dr. Dominik Schneider. Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im...

  • Dortmund-City
  • 19.08.20
Ratgeber

Nach massiver Kritik
Krankenschein wegen Erkältung nun doch wieder per Telefon möglich

Krankschreibungen wegen Erkältungen sind in der Corona-Krise nun doch weiterhin auch per Telefon möglich. Das teilte der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses im Gesundheitswesen, Josef Hecken, am Montag mit. Zuvor hatte es massive Kritik daran gegeben, die Regelung wieder abzuschaffen. Der Bundesausschuss, der mit Vertretern von Ärzten, Kliniken und gesetzlichen Krankenkassen besetzt ist, werde sich im Laufe des Tages erneut mit dem Thema befassen und mit "hoher Wahrscheinlichkeit"...

  • Hagen
  • 20.04.20
LK-Gemeinschaft
Spielplätze sind gesperrt
5 Bilder

Impressionen aus dem Corona Urlaub
Luxus, Panik oder Langeweile?

Eine Definition von Wikipedia: „Luxus bezeichnet Verhaltensweisen, Aufwendungen oder Ausstattungen, welche über …den üblichen Lebensstandard hinausgehen bzw. über das in einer Gesellschaft als notwendig oder sinnvoll erachtete Maß.“ Mal kurz nachschauen: Mehl und Zucker sind im Schrank, Nudeln vorhanden, Seife, Reinigungsmittel und Toilettenpapier ebenfalls. Allerdings nur in haushaltsüblichen Mengen, nicht mehr als notwendig. Also lebe ich nicht im Luxus... oder vielleicht doch? Immerhin hatte...

  • Bottrop
  • 17.03.20
  • 11
  • 4
Ratgeber
Frank Göckeler, Hans-Heiner Decker, Maria Bertelsmann und Gisbert Breuckmann (v.l.) unterstützen die Kampagne „Damit Antibiotika auch morgen noch wirkt“.

Übermäßiger Gebrauch fördert Resistenz
Antibiotika: Weniger ist oft mehr

Antibiotika werden in Deutschland zu häufig verordnet. Übermäßiger Gebrauch fördert Resistenzen, und das Medikament verliert seine Wirkung. Um dem entgegen zu arbeiten, hat das „Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales“ in Nordrhein-Westfalen eine Aufklärungskampagne unter dem Namen „Rationale Antibiotikaverordnung“ gestartet. „Die Entdeckung des Penicillins hat die Medizin revolutioniert“, erläutert Apothekerin Maria Bertelsmann. „Die bakterielle Lungenentzündung gehört aber nach wie...

  • Arnsberg
  • 15.02.20
Ratgeber
Ein gut funktionierendes Immunsystem ist die Grundlage, um Erkältungen abzuwehren. Aber auch eine gute Handhygiene ist wichtig.

Immunsystem
Erkältungen haben Hochsaison: Jetzt auf Handhygiene achten

Die Nase läuft, Frösteln, Halskratzen und der Kopf tut weh - Erkältungsviren haben jetzt auch in Dortmund Hochsaison. Keime lauern fast überall, wo andere Menschen angefasst haben: an Rolltreppen, auf Türgriffen, am Einkaufswagen oder beim Händeschütteln. Auch wenn sich ein Kontakt mit Krankheitserregern nicht immer ganz vermeiden lässt: Regelmäßiges und gründliches Hände waschen hilft, die Erreger auf ein Minimum zu reduzieren. 20 Sekunden Waschzeit „Eine gute Handhygiene ist gerade in der...

  • Dortmund-Süd
  • 14.02.20
Ratgeber
Viren haben zu Karneval Hochkonjunktur – Apotheker beraten zu Vorbeugung und Schutz. 
Quelle: ©tibanna79 - stock.adobe.com

Apotheker geben Tipps für wirksamen Infektionsschutz
Alarmierende Influenza-Zahlen vor Karneval

Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin meldete zuletzt fast 21.000 bestätigte Influenza-Fälle. Gut 5.000 Infizierte mussten in Krankenhäusern versorgt werden. 42 Menschen starben in dieser Saison bereits an einer Grippe. Die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland verunsichert aktuell die Menschen. Auch wenn nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums und aller Experten die Gefahr, sich mit dem Coronavirus in Deutschland anzustecken, derzeit sehr gering ist. Die wohnortnahen Apotheken...

  • Oberhausen
  • 11.02.20
Ratgeber
Grippeviren dringen durch Tröpfcheninfektion über die Schleimhäute von Mund, Augen oder Nase in den menschlichen Körper ein Bei Viren hilft aber kein Antibiotikum.

Anlässlich der landesweiten Aktionswoche zur „Rationalen Antibiotikaversorgung in NRW“ (10. bis 16. Februar)
Damit Antibiotika wirksam bleiben - Marien-Hospital Wesel informiert

Das Marien-Hospital Wesel nimmt die landesweite Aktionswoche zur „Rationalen Antibiotikaversorgung in NRW“ unter Federführung des Landes-Gesundheitsministeriums (von Montag, 10. Februar, bis Sonntag, 16. Februar) zum Anlass, einige grundsätzliche Informationen zu Antibiotika zu geben und bekannt zu machen, was speziell im MHW für einen umsichtigen Einsatz der Mittel getan wird. Denn Antibiotika sind in der Therapie von schweren bakteriellen Infektionen unverzichtbar und lebensrettend. Doch...

  • Wesel
  • 07.02.20
  • 1
LK-Gemeinschaft
Ein gut funktionierendes Immunsystem ist die Grundlage, um Erkältungen abzuwehren. Aber auch eine gute Handhygiene ist wichtig. Foto: AOK/hfr.

Wenn die Erkältung Hochsaison hat
Erfolgreich eine Erkältung vermeiden

Die Nase läuft, Frösteln, Halskratzen und der Kopf tut weh – Erkältungsviren haben jetzt auch im Kreis Unna Hochsaison. Die Übertragung der Erreger erfolgt von Mensch zu Mensch durch die sogenannte Tröpfcheninfektion. Auch wenn es keinen hundertprozentigen Schutz gibt, mit einer gute Handhygiene und ausreichend Abstand kann der Körper geschützt werden. „Eine gute Handhygiene ist gerade in der Erkältungszeit wichtig. Alles, was das Immunsystem schwächt, macht anfälliger für Erkältungen. Daher...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 02.02.20
  • 1
  • 1
Ratgeber
Pneumologie-Chefarzt Dr. Clemens Kelbel (l.) und der Leitende Oberarzt und Infektiologe Dr. Simon Larrosa-Lombardi aus dem Lungenfachzentrum im Klinikum Westfalen sehen aktuell keinen Anlass zur Sorge vor einer gravierenden Krankheitswelle durch den Coronavirus bei uns. Foto: Klinikum Westfalen
2 Bilder

Experten des Lungenfachzentrums im Klinikum Westfalen beantworten Fragen
Wie kann man sich vor Corona schützen?

Die Ausbreitung des Coronavirus, dessen Ausgangspunkt in China gesehen wird, nehmen auch die Experten des Lungenfachzentrums im Klinikum Westfalen ernst. Pneumologie-Chefarzt Dr. Clemens Kelbel und der leitende Oberarzt und Infektiologe Dr. Simon Larrosa-Lombardi sehen aktuell keinen Anlass zur Sorge vor einer gravierenden Krankheitswelle bei uns. Was sind Coronaviren?Coronaviren können sowohl Menschen als auch verschiedene Tiere infizieren. Sie verursachen bei Menschen verschiedene...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 29.01.20
Ratgeber
Die Grippeschutzimpfung ist vor allem für Risikopatienten im Kreis Recklinghausen wichtig und kann ab sofort beginnen.

Experten raten jetzt zur Schutzimpfung
Ein kleiner "Pieks" kann vor der Grippe schützen!

Der Start in die Grippesaison 2019/2020 steht unmittelbar bevor und so ruft die AOK NordWest auch wieder alle Gladbecker zur Grippeschutzimpfung auf. Der beste Zeitraum für eine Impfung sind die Monate Oktober bis November, denn die eigentliche Grippewelle beginnt meist erst Anfang des Jahres. Bis dahin ist dann bei rechtzeitiger Impfung ein ausreichender Schutz aufgebaut. Die Experten vom Robert Koch-Institut (RKI) in Berlin empfehlen die Grippeschutzimpfung chronisch Kranken, Personen ab dem...

  • Gladbeck
  • 19.10.19
Ratgeber

Ratgeber - Thema der Woche: Erkältung und Sport - das sollten Sie beachten!
Gesundheitliche Aspekte bei Erkältungen im Sport – auch im Hinblick auf das innovative EMS-Training

Schermbeck, 08. Mai 2019 (bb):  „Regelmäßiger Sport ist gesund!“ - da sind sich die meisten sicherlich einig. Doch wie sieht es aus, wenn man krank ist oder sich eine Erkältung ankündigt. Ist ein wenig Sport noch in Ordnung? Sollte man bei einer Erkältung lieber auf das Training verzichten? Wann kann man mit dem Sporttreiben wieder beginnen? Diese und noch weitere Fragen möchten wir Ihnen in unserer Fitness-u. Gesundheitsserie erläutern. Bei leichten Schnupfen/leichter Erkältung ist das...

  • Schermbeck
  • 08.05.19
  • 1
  • 1
Sport
Die Werdener Volleyballer hatten mit Personalproblemen zu kämpfen. 
Foto: Archiv

Die Werdener Volleyballherren konnten in der Landesliga souverän punkten
Wieder voll auf Kurs

Der Werdener TB wurde von einer Erkältungswelle arg gebeutelt. Nur die Landesligaherren konnten Punkte einfahren. Hier gab es nach einer Schwächephase eine deutliche Steigerung. WTB 1. Herren gegen TuS 84/10 Essen 3:1 Nach der Leistungsdelle des letzten Spieltags war Wiedergutmachung angesagt. Werden begann gut abgestimmt und dynamisch, was einen souveränen 25:16-Auftakterfolg ergab. Im zweiten Abschnitt folgte ein schwer verdaulicher Auftritt. Denn Schwächen in der Annahme und im Angriff...

  • Essen-Werden
  • 29.11.18
Ratgeber

Erkältungswelle lässt Krankenstand in Westfalen-Lippe steigen

Der Krankenstand bei den rund 920.000 versicherten Arbeitnehmern der AOK NORDWEST in Westfalen-Lippe ist im ersten Halbjahr 2018 im Vergleich zum ersten Halbjahr des Vorjahres um 0,2 Prozent auf 6,3 Prozent gestiegen. Als Ursache für den Anstieg nennt die AOK vor allem die Erkältungswelle Anfang des Jahres. Von Mitte Januar bis Ende März verzeichnete die Gesundheitskasse allein in Westfalen-Lippe rund 37 Prozent mehr Krankheitsfälle aufgrund von Atemwegserkrankungen als im selben Zeitraum 2017....

  • Dortmund-Süd
  • 26.10.18
Ratgeber
Der Appell von Apotheker Christoph Witzke ist eindeutig: "Vor Beginn der Grippewelle impfen lassen!".

Apotheker Witzke aus Gladbeck rät: Vor Beginn der Grippewelle impfen lassen

Gladbeck. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben es gezeigt: Erst nach dem Jahreswechsel dürften sich die saisonalen Grippefälle wieder häufen. "Wer noch nicht gegen die Influenza geimpft ist, sollte das schleunigst noch machen, um gut geschützt zu sein," empfiehlt daher der Gladbecker Apotheker Christoph Witzke. Noch halte sich die Zahl der Influenzaerkrankungen in Grenzen, führt Witzke weiter aus. Erfahrungsgemäß rolle die saisonale Grippewelle erst nach dem Jahreswechsel an. Eine Impfung...

  • Gladbeck
  • 25.10.18
Ratgeber

Sauna, Bier oder Suppe?

Der Supersommer ist Geschichte. Den Herbst, kalendarisch seit dem 23. September „im Amt“, habe ich schon gespürt, und der Winter soll laut Wetterfrösche bitterkalt werden. Es dürfte also nur eine Frage der Zeit sein, bis die nächste Erkältung kommt. Kratzender Hals, tropfende Nase und Gliederschmerzen, das kenne ich ja alles, und dann weiß ich, ich bin „reif“. Da hab' ich mal nachgefragt, was ich denn wirklich zur Verbeugung machen kann. Also, jetzt bin ich Bilde. Ich soll regelmäßig in die...

  • Duisburg
  • 01.10.18
Ratgeber
Ahorn - Herbst

Heilpflanzenseminar - Gesund durch Herbst und Winter

Wer kennt es nicht? Kaum wird es etwas kühler draußen und der Wind weht einem um die Ohren, kündigt sich das erste Kratzen im Hals an. Husten und Schnupfen begleiten uns besonders gerne während der kalten Jahreszeiten. Warum das so ist und wie man sich mit der Hilfe der Natur dagegen wappnen kann, erfahren Interessierte in diesem Heilpflanzenseminar in der Voßgätters Mühle in Essen-Borbeck. In diesem Seminar dürfen die Teilnehmer/-innen nach einer theoretischen Einführung selbst Heilpflanzen...

  • Essen-Borbeck
  • 04.04.18
  • 1
Überregionales
Auch im Rathaus geht der Grippevirus um.

Grippewelle im Bürgeramt - Termine sind von Vorteil um längere Wartezeiten zu vermeiden

Gladbeck. Alle Welt ist krank, der Grippevirus geht um: Nun hat es auch die Kolleginnen und Kollegen im Bürgeramt noch einmal erwischt. Daher kommt es aufgrund von zahlreichen krankheitsbedingten Personalausfällen beim Bürgeramt zurzeit zu erheblichen Wartezeiten. Bürger werden dringend gebeten, einen Termin zu vereinbaren. Dies ist online unter www.gladbeck.de - dort unter Quicklinks "Online-Termine Bürgeramt" - oder telefonisch unter 02043 99-2999 möglich. Das erspart überflüssige Wartezeit....

  • Gladbeck
  • 08.03.18
Ratgeber

Die Grippe erreicht Hagen - Tipps und Infos rund um die Grippe

Winterzeit ist Grippezeit - Auch in Hagen leiden derzeit zahlreiche Menschen unter Husten, Schnupfen und Fieber. Wann ist die Influenza so akut, dass Erkrankte einen Arzt oder sogar das Krankenhaus aufsuchen sollten? "Selbstcheck": Symptome einer Influenza Hat der Erkrankte Fieber über 38 Grad sowie Husten, Schnupfen, Hals- oder Gliederschmerzen, ist der Verdacht auf eine Influenza gegeben und der Hausarzt sollte aufgesucht werden. Ein schwerer Krankheitsverlauf kann vorliegen, wenn eine der...

  • Hagen
  • 02.03.18
Ratgeber

Apotheken/Arzt/Zahnarzt Notdienste für Wetter und Herdecke

Herdecke/ Wetter Samstag, 17.2. Goethe-Apotheke Goethestraße 29 Wetter-Grundschöttel Tel. 02335/969980 Sonntag, 18.2. Apotheke am boni- Center Schlachthofstraße 27 Witten Tel. 02302/2020317 Montag, 19.2. Fleming-Apotheke Harkortstraße 38 Dortmund-Hombruch Tel. 0231/793005-0 Dienstag, 20.2. Linne-Apotheke Stockumer Straße 437 Dortmund-Eichlinghofen Tel. 0231/750832 Mittwoch, 21.2. Apotheke auf dem Höchsten Wittbräucker Straße 370 Dortmund-Höchsten Tel. 0231/3951388 arzt Bereitschaftsdienst Tel....

  • Herdecke
  • 16.02.18
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.