13.02.2011 - Sportabzeichenverleihung in Rheinberg

Rheinberg zählt viele Sportbegeisterte. Das zeigte wieder einmal die Verleihung der 686 Sportabzeichen in der Rheinberger Stadthalle. Wie Ulrich Glanz, der 1. Vorsitzende des Stadtsportverbandes Rheinberg, mitteilte, waren es damit aber deutlich weniger als im Rekordjahr 2009, als sage und schreibe 982 Abzeichen verliehen werden konnten. Besonders aktiv waren wieder einmal die Jüngsten, 462 Sportabzeichen wurden in den Grundschulen erworben. Wie Glanz betonte, soll in diesem Jahr auf jeden Fall wieder die 700er Marke übertroffen werden. Rheinbergs Bürgermeister Hans-Theo Mennicken, der zuletzt als Schüler eine Urkunde bei den Bundesjugendspielen erworben hatte, möchte dann auch seinen Teil dazu beitragen. Er versicherte, dass er die Anforderungen erfüllen möchte, und Dieter Schibgilla, der Sportabzeichenbeauftragte des Kreissportbundes Wesel, erklärte ganz spontan, dass er dann die Prüfungen in den einzelnen Disziplinen abnehmen wird.

Besonders geehrt wurden Josef Braems, Norbert Niewerth und Johannes Weihofen, die bereits zum 20. Mal das Sportabzeichen erworben haben. Barbara Küppers war sogar schon 25 Mal dabei. Überdies erhielten die Familien Braems, Michel, Dohmen, Gerritz und Meyer das Familiensportabzeichen.

Beim Sportabzeichenwettbewerb der Stadt Rheinberg siegte bei den Grundschulen die GGS Millingen, gefolgt von der Lindenschule Budberg und der KGS St. Peter, und bei den weiterführenden Schulen das Amplonius-Gymnasium vor der Realschule. Bei den Sportvereinen hatte wieder einmal der TuS 08 Rheinberg die Nase vorn. Der SV Millingen holte aber mächtig auf und bei der errechneten Quote endschied letztendlich nur die Stelle hinter dem Komma.

Abgerundet wurde die Feierstunde durch ein buntes Rahmenprogramm. Die Schülerinnen und Schüler des Amplonius-Gymnasiums begeisterten mit ihrem Schwarzlichttheater ebenso wie die Taekwondo Yong Ho-Abteilung des SV Orsoy und gleich drei Tanzgruppen des SV Concordia Ossenberg.

Zum Foto:

Die Jubilare Josef Braems, Norbert Niewerth und Barbara Küppers wurden besonders ausgezeichnet. Es gratulierten Ulrich Glanz (links), Dieter Schibgilla (2. von links), Michael Feldhaar vom Sportamt der Stadt Rheinberg (hinten), Rheinbergs Sportabzeichenbeauftragte Susann Lampe (2. von rechts) und Bürgermeister Hans-Theo Mennicken.
Johannes Weihofen war beruflich verhindert.

Autor:

Ulrich Glanz aus Rheinberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen