TSC Schwelm zu Gast in Wuppertal - Begeisterte Schnuppertaucher im Freibad "Mählersbeck"

18Bilder

Erstmalig in der Vereinsgeschichte verließ der Tauchsportclub Schwelm (TSC) seinen vertrauten Wirkungskreis und begab sich ins schöne Wuppertal. In Zusammenarbeit mit der "Interessengemeinschaft Nächstebreck" (IGN) versammelte sich das Ausbilderteam des TSC im Freibad "Mählersbeck", um Interessenten aller Altersklassen einen kostenlosen Schnuppertauchgang anzubieten. Wie üblich waren die Schwelmer mit "großem Gepäck" angereist: ca. 20 Tauchflaschen, Lungenautomaten, Tarierjackets und die leidigen Bleigurte mussten zunächst quer durch die Reihen der Badegäste hindurch zum Einstieg transportiert werden. Das Interesse der Zuschauer an diesen schweißtreibenden Vorbereitungen war dann auch groß, so dass die ersten Wagemutigen nicht lange auf sich warten ließen.
Die TSC'ler hatten den Ablauf der Veranstaltung wie gewohnt perfekt geplant: an der ersten Station wurden zunächst organisatorische Dinge erledigt wie z.B. die Einverständniserklärung der Eltern für ihre teilnehmenden Kinder. Dann ging es weiter zum Einkleiden, wo die Schnuppertaucher nebenbei eine kurze Einweisung in die wesentlichen Ausrüstungsbestandteile erhielten. Bei der dritten Station wurde es schließlich spannend, denn hier warteten die Ausbilder des TSC auf ihre "Opfer". Diese wurden zunächst behutsam ins Wasser gehievt und dann erst einmal an der Wasseroberfläche in den geplanten Ablauf des Tauchganges eingewiesen. Nach einem letzten "O.K."-Zeichen ging es dann abwärts in die angenehm temperierten Fluten des Freibades, wo die "Jungtaucher" dann einige Runden drehen durften. Erwartet wurden sie hier vom Foto- und Videoexperten des TSC Stephan Schild, der seinen Unterwasser-Models unermüdlich mit der digitalen Kamera zu Leibe rückte. Die gelungensten Schnappschüsse werden in Kürze auf der Homepage des TSC unter www.tsc-schwelm.de verfügbar sein.
Nach erfolgreichem Schnuppern wartete dann noch eine Urkunde auf die Absolventen, die sie stolz mit nach Hause nahmen. Cheforganisator Frank-Peter Lazar (Pfränk) – gleichermaßen Mitglied im TSC wie in der IGN – war von der Resonanz der Veranstaltung dann auch sichtlich begeistert: "Wir haben über 50 Teilnehmer/-innen im Wasser gehabt. Das Interesse am Tauchsport ist also nach wie vor ungebrochen. Eine rundum erfolgreicher Event, der allen Beteiligen riesigen Spaß gemacht hat." Die Verantwortlichen von IGN und TSC waren sich dann auch spontan einig, die erfolgreiche Kooperation im nächsten Jahr fortzuführen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen