Schwelm - Wirtschaft

Beiträge zur Rubrik Wirtschaft

Die geschäftsführenden Gesellschafter Ralf und Lutz Stoffels. Foto: Pielorz

PCB Ennepetal: Landrat Olaf Schade zweifelt am Versprechen von BIW
BIW kann „mahnende Worte“ vom Landrat nicht nachvollziehen

Im Oktober 2018 wurde im Gewerbegebiet Oelkinghausen in Ennepetal ein Niederschlag in Form weißer, schneeähnlicher Flocken festgestellt. Messungen ergaben PCB 47, 51 und 68 als Verursacher dieser Flocken. Die produktionsbedingte Freigabe von PCB 47 wurde in Verbindung mit der Firma BIW Isolierstoffe GmbH mit Sitz in Oelkinghausen nachgewiesen. PCB steht für Polychlorierte Biphenyle, die als umwelt- und gesundheitsschädlich gelten. Unterschieden wird zwischen dioxin-ähnlichen PCBs und...

  • Ennepetal
  • 18.02.21
Tobias Schmidt ist Abteilungsleiter Ausbildungsberatung und Nachwuchswerbung bei der Handwerkskammer (HWK) Dortmund.

„Ausbildung im Handwerk ist zukunftssicher“
Drei Frage an ... Handwerkskammer-Abteilungsleiter Tobias Schmidt

Die Ausbildungssituation ist in Corona-Zeiten durchaus angespannt. Zwar gibt es aktuell 1.252 freie Ausbildungsplätze, die in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer (HWK) Dortmund in den unterschiedlichsten Berufen angeboten werden, doch wie kommen Bewerber und Betriebe gut zusammen? Wie lässt sich das Matching möglichst optimal gestalten? Dazu drei Fragen an Tobias Schmidt, Abteilungsleiter Ausbildungsberatung und Nachwuchswerbung bei der Handwerkskammer (HWK) Dortmund. Warum lohnt es sich...

  • Ennepetal
  • 15.02.21
Die Lebensmittel stammen ausschließlich von bäuerlichen Erzeugern, Lebensmittel-Handwerkern und kleineren Manufakturen aus der Region.

“Fairer einkaufen. Besser essen.”
Marktschwärmer-Wochenmarkt in Schwelm wird im März eröffnet

Der Marktschwärmer-Wochenmarkt in Schwelm eröffnet am Mittwoch, 3. März, um 18 Uhr im NostalgieViertel, Altmarkt 2. Immer mehr Menschen wollen wissen, was in ihren Lebensmitteln steckt, wo sie herkommen und wer sie herstellt. Was liegt da näher, als die Erzeuger während des Einkaufs einfach persönlich danach zu fragen? Die Marktschwärmer-Idee macht es möglich. In Schwelm eröffnet der erste Marktschwärmer-Wochenmarkt im NostalgieViertel, Altmarkt 2, beim AtelierSieben. Danach findet der Markt...

  • Schwelm
  • 15.02.21
Anlaufstelle in der Krise: Sechs Millionen Kurzarbeitende zählte die Arbeitsagentur auf dem Höhepunkt des Lockdowns im letzten Frühjahr. Besonders betroffen ist nach wie vor das Hotel- und Gaststättengewerbe.

Gewerkschaft NGG fordert Mindest-Kurzarbeitergeld
Dramatische Lage im Gastgewerbe - Großteil der Beschäftigten im Ennepe-Ruhr-Kreis in Kurzarbeit

Angesichts weiterhin geschlossener Restaurants, Cafés und Hotels im Ennepe-Ruhr-Kreis macht die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf die wachsende Notlage der Beschäftigten aufmerksam – und fordert die Einführung eines Mindest-Kurzarbeitergeldes von 1.200 Euro im Monat. Die NGG geht davon aus, dass die Kurzarbeit aktuell erneut die Ausmaße des Lockdowns vom Frühjahr vergangenen Jahres angenommen hat. Damals meldeten 299 gastgewerbliche Betriebe im Ennepe-Ruhr-Kreis Kurzarbeit an –...

  • Ennepetal
  • 15.02.21
Bürgermeister Stephan Langhard gratulierte dem Schwelmer Unternehmer und SIHK-Präsident Ralf Stoffels, der soeben zum neuen Präsidenten der IHK NRW gewählt wurde.

Herzlichen Glückwunsch!
Schwelms Bürgermeister gratuliert neuem Präsidenten der IHK NRW

Soeben ist Ralf Stoffels aus Schwelm, Unternehmer und seit 2016 Präsident der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer, zum neuen Präsidenten der Industrie- und Handelskammer NRW gewählt worden. Schwelms Bürgermeister Stephan Langhard gratulierte ihm dazu persönlich im Schwelmer Rathaus mit Blumen und einem Glückwunsch-Schreiben. „Mein Glückwunsch“, so Schwelms Stadtoberhaupt, „gilt einem Mann von großer Tatkraft, der sowohl als erfolgreicher Unternehmer als auch als Präsident der SIHK...

  • wap
  • 24.01.21
Die Stadt Ennepetal setzt die Elternbeiträge und Gebühren im Januar aus.

Stadt Ennepetal teilt mit
Elternbeiträge für Januar werden erlassen

Um Familien während des Corona-Lockdowns zu entlasten, setzt die Stadt Ennepetal die Elternbeiträge und Gebühren im Januar für die Betreuung in Kitas, in der Kindertagespflege und im offenen Ganztag aus. Von einer Abbuchung der Beiträge wurde seitens der Verwaltung abgesehen. Für Eltern, die den Januarbeitrag überwiesen haben, erfolgt eine automatische Rückerstattung.

  • wap
  • 19.01.21
In Januar werden in Schwelm die Elternbeiträge für Kinderbetreuung ausgesetzt.

Keine Zahlung im Januar
Stadt Schwelm verrechnet Elternbeiträge in Folgemonaten

Mit Schreiben des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen an die Leitungen der Jugendämter vom 7. Januar wurde darüber informiert, dass die Elternbeiträge für die Kindertagesbetreuung für den Monat Januar ausgesetzt werden. Dies gilt analog für die Betreuung in den OGS. Das Verfahren der Beitragserstattung wird aktuell geklärt; dies kann jedoch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Es ist beabsichtigt, die Elternbeiträge für den Monat Januar in den...

  • wap
  • 17.01.21
Die aktuelle Verschärfung der Pandemiemaßnahmen ab Mitte Dezember hat sich auf die aktuellen Zahlen noch nicht ausgewirkt.

Arbeitsmarktentwicklung EN-Kreis
Kurzarbeit sorgt für stabilen Arbeitsmarkt

Der Arbeitsmarkt im Ennepe-Ruhr-Kreis hat sich zum Jahresende etwas ungünstiger, aber insgesamt sehr stabil gezeigt. Die Zahl der Arbeitslosen stieg imVormonatsvergleich leicht um 82 auf 11.783. Die Arbeitslosenquote blieb dabei unverändert bei 6,8 Prozent. Vor zwölf Monaten waren es 2.328 Arbeitslose weniger bei einer historisch guten Quote von 5,5 Prozent. Ennepe-Ruhr-Kreis. „Die Entwicklung ist für ein Jahresende noch relativ gut, auch die Kräftenachfrage ist bedingt durch die milde...

  • Schwelm
  • 06.01.21
  • 1
Die Bauarbeiten sollen bis Juli 2021abgeschlossen sein.

Am 2. Dezember wurde ein großer Schacht eingebaut
Hochwasserschutz Schwelme - Die Hälfte ist geschafft

Unter dem Gelände des ehemaligen Schwelmer Eisenwerks fließt die Schwelme, ein Zufluss der Wupper, in drei bis fünf Metern Tiefe durch ein Rohr. Um den Hochwasserschutz an diesem Hotspot zu verbessern, baut der Wupperverband eine neue Verrohrung mit einem doppelt so großen Durchmesser in einer neuen, nicht durch Gebäude überbauten Trasse. Mitte Juni haben die Arbeiten begonnen. Die Bauarbeiten verlaufen wie geplant und mittlerweile ist das Projekt zur Hälfte fertig. Am 2. Dezember wurde ein 15...

  • Schwelm
  • 03.12.20
Die Arbeitsagentur fördert die Weiterbildung Beschäftigter mit dem Qualifizierungschancengesetz. Doch seit seiner Einführung im vergangenen Jahr haben nur wenige Firmen die Förderung abgerufen, kritisiert die Gewerkschaft NGG.

Bislang in ganz NRW nur 8.600 Beschäftigte gefördert
Appell an Betriebe im Ennepe-Ruhr-Kreis - Kurzarbeit zur Weiterbildung nutzen

Damit Kurzarbeit keine verlorene Zeit ist: Betriebe im Ennepe-Ruhr-Kreis sollen sich stärker als bislang um die berufliche Weiterbildung ihrer Mitarbeiter kümmern. Dazu ruft die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) auf. „Während der Corona-Pandemie können viele Beschäftigte gar nicht oder nur sehr eingeschränkt arbeiten. Die Firmen sind gut beraten, jetzt die hohen staatlichen Zuschüsse für die Qualifizierung abzurufen“, so NGG-Gewerkschaftssekretär Lars Wurche. Die Gewerkschaft...

  • Ennepetal
  • 03.12.20
v.l. Stefanie Zoller, Leitung der Abteilung Schulverwaltung Stadt Ennepetal, Dr. Stefan Ziegler, Leiter für Forschung und Entwicklung bei Alanod, Manfred Kartenberg, Vorstand der Reichert-Alanod-Stiftung, Sekundar-Schulleiter Michael Münzer und Tatjana Lovric (Marketing) der Alanod mit Cuvimetal-Folien in der Hand und im Einsatz an den Türen. Foto: Pielorz
2 Bilder

Ennepetaler Unternehmen entwickelt antivirale Kupferfolie
Mit Kupfer gegen Corona

Kupfer wird bereits seit Jahrtausenden verwandt. Der medizinische Nutzen von Kupfer ist seit dem Altertum bekannt. Massive metallische Kupferflächen besitzen nicht nur eine dauerhaft antimikrobielle Wirksamkeit gegen eine Vielzahl gramnegativer und -positiver Bakterien sowie gegen Viren, sondern können auch Mikroorganismen mit hohem infektiösem Risikopotential effektiv abtöten. Zahlreiche Studien, beispielsweise am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr München oder an der Universität...

  • Ennepetal
  • 09.11.20
 Schwelms neuer Bürgermeister Stephan Langhard lädt interessierte Gastronomen zu einer Videokonferenz ein.

Gastronomen eingeladen
Videokonferenz mit Stephan Langhard

Nach Gesprächen, die die Stadtverwaltung und Schwelmer Gastronomen in den letzten Monaten geführt hatten, lädt Schwelms neuer Bürgermeister Stephan Langhard interessierte Gastronomen am morgigen Donnerstag, 5. November, von 9 bis 10 Uhr zu einer Videokonferenz ein. Hierzu liegen schon Zusagen von Teilnehmern vor. Inhalte sind unter anderem die aktuelle Coronaschutzverordnung, wirtschaftliche Hilfen für Gastronomen, Informationsangebote und Unterstützungsaktionen der Wirtschaftsförderung und des...

  • wap
  • 04.11.20
Messergebnisse zeigen Rückgang der Belastungen.

PCB-Skandal in Ennepetal
Messergebnisse zeigen Rückgang der Belastungen

Eine zum Teil deutliche Abnahme der Konzentrationen von PCB 47, 51 und 68 in Grünkohlproben sowie in Luft und Staubniederschlägen - dies sind die Ergebnisse von Messungen und Untersuchungen, die das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV) in den vergangenen Monaten im Umfeld des Unternehmens biw in Ennepetal durchgeführt hat. Die entsprechenden Berichte liegen der Kreisverwaltung jetzt vor und sind im Internet einsehbar. Da sich Grünkohl aufgrund der Blattstruktur hervorragend...

  • wap
  • 31.10.20
Citymanagerin Lena Becker, Kaufland-Hausleitung Irina Gul und Bürgermeister Claus Jacobi bei der Eröffnung von Kaufland in Gevelsberg am Vendomer Platz.
8 Bilder

Bürgermeister Claus Jacobi kam mit Citymanagerin Lena Becker und Stadtplaner Björn Remer
Kaufland-Neueröffung: Starkes Signal für die Innenstadt

Endlich – nach fast zwei Jahren ist Kaufland zurück in der Gevelsberger Innenstadt! Und die Kunden kamen, um zu gucken und zu schauen. Das selbstverständlich unter Corona-Bedingungen höchst gesittet. Abstand und Maske sind genauso normal geworden wie die Desinfektion im Eingangsbereich. Bürgermeister Claus Jacobi ließ es sich gemeinsam mit Citymanagerin Lena Becker und Björn Remer, Fachbereichsleiter für Stadtentwicklung und Umwelt der Stadt Gevelsberg, nicht nehmen, Hausleitung Irina Gul...

  • Gevelsberg
  • 29.10.20
Acht Unternehmen wurden in der vergangenen Woche vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Märkische Region der agentur mark erstmals mit dem „Prädikat Familienfreundliches Unternehmen" ausgezeichnet.

Familienfreundliche Unternehmen
Prädikat "Familienfreundliches Unternehmen": Diese Firmen sind 2020 ausgezeichnet worden

Acht Unternehmen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis, dem Märkischen Kreis und der Stadt Hagen wurden in der vergangenen Woche vom Kompetenzzentrum Frau und Beruf Märkische Region der agentur mark erstmals mit dem „Prädikat Familienfreundliches Unternehmen" ausgezeichnet. Oft reichen bereits einfache Vereinbarungen und Maßnahmen, um Beschäftigte entscheidend zu entlasten. Davon profitieren die Beschäftigten, aber auch die Unternehmen. Familienfreundliche Angebote sind echte Pluspunkte, um qualifizierte...

  • Hagen
  • 03.10.20
Der Stiftungsdirektor der Theresia-Albers-Stiftung, Meinolf Roth. Foto: Pielorz

Im Gespräch mit Meinolf Roth, Stiftungsdirektor der Theresia-Albers-Stiftung
"Es muss mehr Geld ins System"

Die Hattinger Theresia-Albers-Stiftung (TAS) ist ein sozial-karitativer Träger mit mehreren Einrichtungen in der Alten- und Behindertenhilfe sowie in der Kindertagesbetreuung. In den insgesamt neun Einrichtungen im Ruhrgebiet und im Ennepe-Ruhr-Kreis beschäftigt die Stiftung mehr als 840 Mitarbeitende und ist einer der wichtigen Arbeitgeber der Region. Im Südkreis ist die Stiftung Träger der Altenhilfeeinrichtung St. Elisabeth in Ennepetal sowie der gleichnamigen Kita. In Gevelsberg ist sie...

  • Gevelsberg
  • 11.08.20
Dr. Cordula Tomaschewski, Petra Backhoff, Stadtplaner Ulrich Höhl, Bürgermeisterin Imke Heymann, Barbara Mittag, Stefan Meyer-Stoye und Karl-Heinz Henkel freuen sich über den Titel "Fairtrade-Town".

Kriterien erfüllt
Ennepetal ist ab jetzt Fairtrade-Town

Mitte 2018 hatte der Rat der Stadt Ennepetal beschlossen, sich um das Siegel „Fairtrade Town“ des Vereins „TransFair“ zu bewerben. Sinn der Kampagne ist, einen Teil des örtlichen Handels, der Gastronomie und Einrichtungen wie Schulen, Kindergärten oder Kirchengemeinden dafür zu gewinnen, fair gehandelte Produkte anzubieten bzw. zu nutzen. Eine lokale Steuerungsgruppe konnte zahlreiche Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen von der Idee überzeugen, darunter unter anderem Friseur Axel...

  • wap
  • 15.07.20
Claudia Lipka und Sina Koch sowie Simon Nowack sind überzeugt von "Paul TV" der MB Business Group, die Tim Mühlhoff gegründet hat.

Aus dem Schaufenster heraus
Auch Schwelms Stadtmarketing nutzt nun Möglichkeiten von „Paul TV vor Ort“

Die Schwelmer staunen nicht wenig darüber, dass in der Geschäftsstelle des Schwelmer Stadtmarketings in der Untermauerstraße 17 seit kurzem ein Bildschirm alle Blicke auf sich zieht. „Wir tragen auf diesem Wege verstärkt Informationen über unsere Veranstaltungen und unsere Arbeit in die Öffentlichkeit“, erläutert Claudia Lipka, die Geschäftsführerin des Stadtmarketings. „Wir informieren und werben bürgernah aus dem Schaufenster heraus.“ Dabei teilt sich das Stadtmarketing seinen „Sendeplatz“...

  • wap
  • 15.07.20
Im Rahmen der "#nightoglight" wurde auch die Stadthalle in Wuppertal rot angestrahlt.
6 Bilder

Bedrückende Bilder
#nightoflight2020: Alarmstufe Rot - Veranstaltungsbranche setzt Mahnmal in der Corona-Krise

Alarmstufe Rot, heißt es in der Veranstaltungsbranche. Aufgrund des Veranstaltungsverbots in der Coronakrise ist diesem Wirtschaftszweig die komplette Arbeitsgrundlage entzogen worden. Die nächsten 100 Tage wird die Veranstaltungswirtschaft nicht überstehen. Anstatt Kreditprogramme wird ein Branchendialog mit der Politik gefordert. Um ein Mahnmal zu setzten und um auf die missliche Lage der Branche aufmerksam zu machen wurden Nacht vom 22. auf den 23. Juni Veranstaltungsstätten rot angestrahlt....

  • Hagen
  • 23.06.20
  • 1
Die Unterzeichnung der „Gevelsberger Erklärung“ mit Bürgermeister Claus Jacobi, René Röspel (MdB, SPD), Hubertus Kramer (MDL, SPD), Hagens Oberbürgermeister Erik Olaf Schulz (parteilos), der Ennepetaler Bürgermeisterin Imke Heymann (parteilos), Sprockhövels Beigeordnetem und Bürgermeisterkandidat von SPD, FDP und WfS, Volker Hoven (SPD), VHS-Direktor Achim Battenberg und dem stellv. Hauptgeschäftsführer der DEHOGA Westfalen, Lars Martin. Foto: Pielorz
12 Bilder

UPDATE: Gevelsberger Gastromeile ein voller Erfolg
Lachen, Leben, Gevelsberg

Der erste Tag der Gevelsberger Gastromeile vor dem Hintergrund der "Gevelsberger Erklärung" - was für ein Erfolg! Supertolles Sommerwetter, fast zwanzig mitmachende Gastronomiebetriebe, die ihre Außenflächen erweitern durften. Eine für den Verkehr gesperrte Mittelstraße und mittendrin ein "junger Mann mit einem Bollerwagen", der Desinfektionsmittel verteilte. Dieser Satz fiel in der Live-Berichterstattung des WDR über die Gevelsberger Gastromeile und mit dem jungen Mann ist Bürgermeister Claus...

  • Gevelsberg
  • 13.06.20
Ennepetals Bürgermeisterin Imke Heymann zieht ein positives Fazit der bisher erzielten Digitalisierung der Stadtverwaltung.

Auf dem Weg ins Netz
Stadtverwaltung Ennepetal treibt die Digitalisierung voran

Ennepetal wird digitaler. Mit dem elektronischen Zugang zur Verwaltung via DE-Mail nahm vor fünf Jahren der Digitalisierungsprozess der Ennepetaler Stadtverwaltung Fahrt auf. Seitdem hat sich einiges getan. So unterzeichneten im Mai 2018 zwei Landkreise und vier Städte, darunter Ennepetal, die Vereinbarung „Modellprojekt digitales Baugenehmigungsverfahren“ mit dem Ziel, flächendeckend die digitale Bauantragstellung zu ermöglichen und das gesamte Verfahren digital gestalten zu können. Ende 2020...

  • wap
  • 07.06.20
Zu dem Gespräch mit Schwelms Beigeordnetem Ralf Schweinsberg (Mitte), Kämmerin Marion Mollenkott (rechts) und dem Wirtschaftsförderer Simon Nowack (links) schalteten sich fünf Schwelmer Geschäftsführer und Inhaber zu.

Digitaler Unternehmertreff
Wirtschaftsförderer lud Unternehmer zum Austausch ein

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Kommunikationswege: Das gilt auch und gerade während der Corona-Pandemie, wenn das klassische Face to Face -Gespräch mit mehreren Teilnehmern als Videokonferenz stattfinden muss. Zum Digitalen Unternehmertreff hatte deshalb Schwelms Wirtschaftsförderer Simon Nowack eingeladen, damit die Stadtverwaltung und Schwelms Wirtschaft sich über die besonderen coronabedingten Herausforderungen speziell für das produzierende Gewerbe austauschen konnten. Zu dem...

  • wap
  • 07.06.20
Mit diesem Plakat, das Claudia Lipka (Geschäftsführerin) und Sina Koch vom Stadtmarketing Schwelm sowie Werbegemeinschaftschefin Daniela Weithe hier vorstellen, wirbt der lokale Einzelhandel für das Einkaufen in Schwelm unter Einhaltung der coronanabedingten Regeln.

Corona-Regeln als hübsches Plakat
Schwelmer Einzelhandel wirbt für Einkauf mit Rücksicht

Das Coronavirus ist – trotz allgemein gesunkener Infektionszahlen - nach wie vor in der Welt, und so gelten auch weiterhin die bekannten Abstands- und Hygienegebote. Schwelms Einzelhändler weisen - vielfach mit individuell gestalteten Plakaten und Aushängen – ihre Kunden darauf hin, welche Regeln beim Besuch der Geschäfte auf jeden Fall zu beachten sind. Schwelms Wirtschaftsförderung, das Stadtmarketing und die Werbegemeinschaft Schwelm haben jetzt ein einheitliches Plakat entwerfen lassen, das...

  • wap
  • 06.06.20
Die SIHK fordert Unbürokratische Hilfen für die Gastronomie.

Platz für Außengastronomie
SIHK ruft Städte zu Augenmaß auf

Unbürokratische Hilfen für die Gastronomie in Südwestfalen fordert Dr. Ralf Geruschkat, Hauptgeschäftsführer der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK). „Dort wo Platz ist, sollten Wirte unter Wahrung der notwendigen Fluchtwege ihre Außengastronomie maßvoll erweitern dürfen – ohne bürokratische Antragsverfahren oder zusätzliche Gebühren. Hier müssen die Stadtverwaltungen in dieser Zeit Augenmaß wahren und die Gastronomen unterstützen“, so Geruschkat. Natürlich müssten die...

  • wap
  • 29.05.20

Beiträge zu Wirtschaft aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.