„Berg in Flammen“ – von der Pferde - zur Festwiese

Anzeige
SONSBECK. Das Bergfest rückt näher. Diese Woche ist es endlich soweit. Jetzt beginnen die Aufbauarbeiten für die Jugendlichen der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) Sonsbeck. Denn aus der bekannten Pferdewiese unterhalb der Straße „Op den Hövel“ wird innerhalb kürzester Zeit alles hergerichtet, um am 11. und 12. August wieder „Berg in Flammen“ veranstalten zu können.
Den Start macht am Samstag um 14 Uhr das Kinderspielfest. Dabei haben die Kinder die Möglichkeit an verschiedenen Stationen ihre Geschicklichkeit und Kreativität unter Beweis zu stellen. Des Weiteren warten unter anderem eine große Verlosung, eine Hüpfburg, ein Luftballonwettbewerb und ein Minibagger auf die Kinder. Gestärkt werden kann sich zu dieser Zeit im Cafeteriazelt. Dort werden die KLJB`ler selbstgebackenen Kuchen zu familienfreundlichen Preisen anbieten.
Wenn dann um 17 Uhr die jungen Gäste den Heimweg antreten, verwandelt sich der Riesenspielplatz zu einer Partylocation mit Getränkewagen, Cocktailbar, Imbiss und natürlich einer Tanzfläche auf der man zu den Klängen der Band „TREASURE“ ausgelassen feiern kann. Früh kommen lohnt sich. Die Festwiese öffnet ihre Tore um 20 Uhr. Gäste, die bis 21 Uhr kommen zahlen nur den „Happy-Entry“ von 5 Euro. An dieser Stelle weißt die KLJB ausdrücklich daraufhin, dass die Open-Air-Party erst ab dem 16. Lebensjahr besucht werden darf. Die Landjugendlichen weißen außerdem daraufhin, dass die Anreise am besten zu Fuß oder mit dem Rad erfolgen sollte, da ein direktes Anfahren an die Festwiese nicht möglich ist, und nur begrenzte Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.
Aufgrund der trockenen Wetterverhältnisse und der anhaltenden Waldbrandgefahr ist es in diesem Jahr leider nicht möglich das Höhenfeuerwerk zu entzünden.
Sobald die letzten Gäste in den frühen Morgenstunden den Weg in ihr Bett suchen, beginnt eine erneute Verwandlung der Wiese. Denn am Sonntag laden die KLJB´ler um 10.30 Uhr zum selbst vorbereiteten Feldgottesdienst unter dem Motto „Feuerwerk der Gefühle“ ein. Der extra für den Gottesdienst gegründete „Bergfestchor“ wird mit Unterstützung für die musikalische Vielfalt während des Gottesdienstes sorgen.
Abgerundet wird „Berg in Flammen“ mit dem im Anschluss an den Gottesdienst stattfinden traditionellen Frühshoppen. Zu dem natürlich auch alle Sonsbecker, sowie Freunde der KLJB herzlich eingeladen sind.
Schon vor 1,5 Jahren hat sich ein Komitee aus Mitgliedern gebildet, welches sich mit den Vorbereitungen für „Berg in Flammen“ beschäftigt. Schließlich gibt es von der Wiese, über Trecker, bis hin zum Strohhalm für die Cocktails viel zu organisieren. Des Weiteren wurden bereits selbstgestaltete Werbetafeln in der Umgebung aufgestellt. Und auch am Veranstaltungstag wird es Hinweisschilder geben, die den Besuchern den Weg zur Festwiese „Op den Hövel“ schildern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.