Super-Turnierwochenende beim Netzballverein

Markus Schleicher vom TC Unterbarmen.

„Eine tolle Turnierwoche liegt hinter uns“, freute sich der NBV-Vorsitzende Thomas Ihlo bei der abschließenden Siegerehrung des Jugend-Ranglistenturniers NBV-Cup. „Viele unserer NBV-Kinder und Jugendlichen sind jetzt Feuer und Flamme, nachdem sie einmal echte Turnierluft geschnuppert haben“, gab er die Begeisterung der jungen Teilnehmer wieder, die gegen die sehr starke Konkurrenz aus zahlreichen Vereinen des Niederrheinverbandes angetreten waren.
Im Unterschied zum vergangenen Jahr, in dem der NBV-Cup zum ersten Mal ausgespielt wurde, ging es dieses Mal für die Teilnehmer um Punkte für die deutsche Rangliste. „Das hat den Anreiz des Turniers ganz stark erhöht“, so Björn Friedrich, Cheftrainer des Netzballvereins und Turnier-Organisator. Ausgetragen wurden die Wettkämpfe in den Konkurrenzen Mädchen U14, Jungen U12, U14 und U16.
Bei den Mädchen konnte sich Amelie Voßgätter vom TC Grün-Weiß Langenfeld mit 6:3, 6:1 gegen Dana Hümbs vom MTV Kahlenberg sicher durchsetzen. Den dritten Platz in dieser Alterklasse sicherte sich Chiara Drüke vom Netzballverein Velbert mit 6:2, 6:0 gegen Finja Kommnick, ebenfalls vom NBV.
Bei den Jungen U12 belegte Yannic Pirdzun von TC Grunewald Duisburg den ersten Platz, nachdem er im Match gegen Nic Kamminga von Grün-Weiß Heiligenhaus mit 6:1, 6:0 klar gewinnen konnte. Platz drei ging an Henri Paul Becker, der ohne Spiel gegen Ferdinand Spickhoff vom TC Grün-Weiß Elberfeld gewann.
In der Altersklasse Jungen U14 gab es ebenfalls mit Benjamin Loccisano einen deutlichen Sieger. Mit 6:1, 6:1 war er erfolgreich gegen Moritz Ahl vom TC Deilbach. Lennart Voßgätter, der Bruder von Amelie, die in der U12 gewann, erspielte sich den dritten Platz im Match gegen Thomas Goessl vom TV Blau- Weiß Wülfrath.
Ein ausgeglichenes Spiel lieferten sich Adrian Oetzbach vom TV Grün-Weiß Heiligenhaus gegen Max Schleicher vom Unterbarmer TC in der Altersklasse U16.
„Beeindruckt hat mich, dass hier nicht einfach nur möglichst hart und schnell gespielt wurde, sondern dass es meistens richtig lange, taktisch überlegte Ballwechsel gab“, so Thomas Ihlo, der Spaß am Zuschauen hatte. Am Ende setzte sich Adrian Oetzbach dann doch in zwei Sätzen mit 6:4, 6:1 durch. Adrian Kranz von TG Nord sicherte sich mit einem 6:1, 6:1 Sieg gegen Till Baehr vom Nevigeser TC den dritten Platz.
Bei der Siegerehrung freuten sich die Gewinner neben ihren erzielten Ranglistenpunkten über Pokale, Sachpreise und Geldgutscheine. Die Teilnehmer und Veranstalter waren sich einig, dass es im nächsten Jahr eine Fortsetzung geben soll.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen