Basislöschzug 4 erprobt seine Leistungsfähigkeit

Anzeige
Arnsberg: Wiebelsheidestraße |

Zusammenarbeit bei Jahresübung funktioniert reibungslos

Herdringen/Holzen. Die Löschgruppen Herdringen und Holzen vom Basislöschzug 4 der Arnsberger Feuerwehr probten kürzlich den Ernstfall bei Firma DART Fördertechnik GmbH im Herdringer Gewerbegebiet Wiebelsheide.

Unter der Leitung von Basislöschzugführer Karl-Josef Kückenhoff hatten die Einsatzkräfte alle Hände voll zu tun, um das Übungsszenario zu bewältigen. Angenommen wurde ein Brand im Lagerbereich einer neuen Halle, der aus noch ungeklärter Ursache ausgebrochen war und sich schnell ausgebreitet hatte.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stellte sich heraus, dass drei Mitarbeiter vermisst wurden. Sofort wurden alle notwendigen Maßnahmen für die Menschenrettung und die parallele Brandbekämpfung eingeleitet. Um die vermissten so schnell wie möglich zu retten, war ein hohes Maß an Abstimmung erforderlich, da sich neben dem Lager der Firma DART auch noch Sozialräume sowie die Büros und die Bereitstellung der Firma bema GmbH in der Halle befinden. Zusätzlich galt es, die benachbarten Gebäude vor einem Übergreifen der Flammen zu schützen und so die Brandausbreitung zu verhindern.

In der Manöverkritik nach der Übung bescheinigten die Übungsbeobachter beider Löschgruppen den Wehrleuten einen vollen Erfolg der Übung. Besonders die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte aus Herdringen und Holzen habe reibungslos funktioniert.

Ein Dank gilt im Besonderen der Firma DART Fördertechnik, die ohne zu zögern Ihr Firmengelände mitsamt den Hallen als Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hat.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.