17 neue Einsatzkräfte schließen ihre Grundausbildung erfolgreich ab

Anzeige
Arnsberg: Arnsberg |

Arnsberg. In den vergangen Wochen wurde in Arnsberg einmal mehr der Feuerwehr-Grundlehrgang „Truppmann 2“ durchgeführt. 17 Teilnehmern, darunter zwei Feuerwehrfrauen, zwei Kameraden der Betriebsfeuerwehr Perstorp und ein Teilnehmer aus der Stadt Winterberg, wurden in 74 Unterrichtsstunden verteilt auf 3 Wochen die feuerwehrtechnischen Grundlagen sowie rechtliche Inhalte vermittelt.

Behandelt wurden in diesem Lehrgang u.a. folgende Themen:

- Rechtsgrundlagen,
- Gefahren der Einsatzstelle,
- Retten und Selbstretten,
- Erste Hilfe,
- Technische Hilfeleistung (z.B. Bewegen und Heben von Lasten zur Befreiung verunfallter Personen, Befreien von eingeklemmten Personen aus einem verunfallten PKW).

Die praktische und die theoretische Ausbildung fanden im und am Kreis-Feuerwehrhaus in Arnsberg und erstmals auch auf dem Gelände der Sauerländer Spanplattenfabrik statt. Zwei praktische Prüfungen mit jeweils zwei fachlichen Teilen wurden am 20.04. und am 27.04. durch fünf Feuerwehr-Führungskräfte und eine schriftliche Prüfung am 30.04. durch den stellv. Kreisbrandmeister Werner Franke abgenommen. Lehrgangsleiter Brandoberinspektor Stefan Beule konnte allen 17 Lehrgangsteilnehmern zur bestandenen Prüfung gratulieren. Lehrgangsbeste wurden Daniel Plothe von der Betriebsfeuerwehr Perstorp, Ulrich Droste von der Löschgruppe Wennigloh und Christian Niemeier von der Löschgruppe Holzen.

Unterstützt wurde Lehrgangsleiter Stefan Beule von einem eingespielten 14-köpfigen Ausbilderteam, das zusammen mit den Prüfern insgesamt 509 Ausbildungsstunden geleistet hat. Für die gute Verpflegung sorgte auch bei diesem Lehrgang wieder das bewährte Küchenteam um Markus Heinemann und seine Gattin. Diesen Helfern gebührt ein besonderer Dank.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.