Baumsterben

Anzeige
Viele Bäume besonders Buchen werden im Reichswald geringelt. Dabei wird ein Rindenstreifen in einem Meter Höhe entfernt, um den Baum zum Absterben zu bringen. Es ist eine Methode der Durchforstung. Ich finde das klingt brutal, denn der Tod tritt mit etlichen Jahren Verzögerung ein. Diese Buchen sind sehr am kämpfen, denn ohne Rinde kann ein Baum kein Zucker von den Blättern in die Wurzeln leiten. Diese Bäume verhungern. Sie stellen ihre Pumpleistung ein und weil kein Wasser mehr in die Krone kommt, verdorrt der ganze Baum. Bäume bilden im Wald eine kraftvolle Gemeinschaft und jeder Baum der durch das Ringeln abstirbt hinterlässt eine Schwachstelle im gesunden Wald.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
4 Kommentare
17.383
Willi Heuvens aus Kalkar | 19.11.2015 | 08:46  
14.481
Günter van Meegen aus Bedburg-Hau | 19.11.2015 | 10:49  
17.383
Willi Heuvens aus Kalkar | 19.11.2015 | 12:02  
430
Ewald Noy aus Goch | 20.11.2015 | 22:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.