Installation im Bergkamener Kaufland-Parkdeck

Anzeige
Eine Leben - erinnert in Kleidern: die Installation der Künstlerin Monika Zybon-Biermann im Bergkamener Kaufland-Parkhaus. (Foto: privat)
Bergkamen: Kaufland |

Der Ladenleerstand auf dem Weg zum Parkdeck im Kaufland-Einkaufscenter, Töddinghauser Straße 150, wird ab Donnerstag, 20. August, um 11 Uhr mit verschiedenen Kunst-Installationen bespielt.

Monika Zybon-Biermann skizziert in ihrer Installation das Leben einer Frau im ehemaligen Schuhverkauf des Leerstandes auf.
Die Künstlerin sagt dazu:
„Stellen Sie sich vor, die Stationen eines ganzen Frauenlebens aus dem Kleiderschrank der Erinnerungen zu holen: Taufe, Schulzeit, Jugend, Hochzeit, Schwangerschaft, Alter und - das unausweichliche Ende, das auch eingekleidet sein will. Anne S. war die fiktive Trägerin der sieben Kleidungsstücke, die für
wichtige Lebensabschnitte, für körperliche, seelische und soziale Veränderung stehen. Auch wenn die Kleider auf Bügeln hängen, sind sie doch klassische Zeichnung, mit verschiedenen Materialien auf unterschiedliche Papiere und Tapete aufgebracht. Als zweite Haut wurden die Körperhüllen Zeugen von Erlebnissen und Gefühlen der Eigentümerin. Nur das letzte Hemd ist eine Erinnerung, die Anne nicht mehr selbst gehört, sondern denen, die sie beim Abschied begleitet haben.“
Neben dieser Installation werden auch einige großformatige Bilder anderer Künstler zu sehen sein. Eröffnet wir die Ausstellung am Donnerstag, 20.8., um 11.00 Uhr durch die Leiterin der Galerie "sohle1", Simone Schmidt-Apel.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.