Bochumer Band will zu „Rock am Ring“

Anzeige
Ganz Deutschland blickt am Samstag aufs Wembley-Stadion, dabei wird auch in der „Matrix“ ein Finale ausgetragen. Auch die Bochumer Captain Disko sind dabei. (Foto: Foto: privat)

„Captain Disko“ tritt am Samstag in der „Matrix“ an



Große Ziele hat die Bochumer Band Captain Disko: In diesem Jahr wollen die vier Jungs bei Deutschlands größtem Rockfestival „Rock am Ring“ aufreten. Doch der Weg in die Eifel führt über Langedreer: Am Samstag, 25. Mai, müssen sie sich beim „Ringrocker“-Contest in der Matrix durchsetzen.

Insgesamt fünf Bands aus ganz Deutschland treten am Samstag (Beginn: 19 Uhr) beim Finale des Nachwuchs-Wettbewerbs in der „Matrix“ gegeneinander an. Ausgewählt wurden sie aus mehr als 400 Bands, die sich beworben hatten und die in einem mehrstufigen Verfahren durch Jury- und Online-Voting der Rock-am-Ring-Fancommunity „Ringrocker“ für das Finale am Samstag in Bochum ausgewählt wurden.
Mit von der Partie sind neben Captain Disko - bestehend aus Daniel Kowalke (Gesang), Marius Mielke (Gitarre), Hendrik Wilken (Bass) und Max Gorny (Schlagzeug) - auch die Bands Killerpilze, Heising, The Impression und An Assful of Love. Am Samstag müssen sie in der „Matrix“, Hauptstraße 200, ihre Live-Qualitäten unter Beweis stellen.
Dabei setzten Captain Disko auf deutschsprachige Popsongs, die durchaus tanzbar sind. Nach dem Konzert bestimmen die Zuhörer den Sieger, der bei „Rock am Ring“, das vom 7. bis 9. Juli am Nürburgring stattfindet, auftreten darf. Ein großes Publikum dürfte der Nachwuchs-Band dabei sicher sein: Das Festival ist seit langem restlos ausverkauft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.