Kammerspiel "Waisen" im Theater Unten

Anzeige
Danny (Marco Massafra, links) gerät in ein moralisches Dilemma. (Foto: Küster)
Ein Paar sitzt beim Abendessen; das gemeinsame Kind ist bei den Großeltern zu Gast: Beste Voraussetzungen für einen romantischen Abend zu zweit also. Helen (Minna Wündrich) und Danny (Marco Massafra) können ihre Zweisamkeit jedoch nicht lange genießen, denn Helens Bruder Liam (Nils Kreutinger) taucht unangemeldet auf, auf seinem Hemd ein riesiger Blutfleck.
Das ist die Ausgangssituation in Dennis Kellys Drama „Waisen“. Der Autor zählt zu den meistgespielten britischen Gegenwartsdramatikern. Aus dieser Eingangsszene entwickelt er ein spannungsgeladenes Kammerspiel. Liams Erklärungen scheinen dabei zunächst durchaus plausibel: Er habe einem Verletzten helfen wollen und sei dabei mit dessen Blut in Kontakt gekommen. Der prinzipientreue Danny will die Polizei rufen. Schließlich ist ein Verletzter in den Straßen unterwegs, der vermutlich Hilfe braucht. Helen argumentiert energisch dagegen. Schließlich sei ihr Bruder vorbestraft und die Polizei würde ihm nicht vorurteilsfrei begegnen. Danny beugt sich, um die Familiensolidarität nicht in Frage zu stellen. Der Zuschauer wird Zeuge, wie Danny ein ums andere Mal gegen die eigenen Überzeugungen handelt.
Helen und Liam haben ihre Eltern früh verloren. Die Schwester ist durch eine Mischung aus Schuldgefühlen und Groll an den Bruder gebunden. Helen weiß, dass Liam zu Gewalttätigkeit neigt. Trotzdem hält sie ihm die Stange, auch als er sich mehr und mehr in Widersprüche verstrickt. Danny möchte Liam nicht bedingungslos unterstützen, will aber Helen nicht verlieren, die im Laufe des Abends sogar Zweifel äußert, ob sie das Kind, welches sie von Danny erwartet, austragen soll.
Leonard Beck gibt mit „Waisen“ im Theater Unten sein Regiedebüt am Schauspielhaus. Das Spiel um die Spannung zwischen persönlichen Werten und Loyalität gegenüber der eigenen Familie lässt niemanden unberührt. Die hervorragenden Darstellerleistungen und die raffinierte Bühne tun ihr Übriges.

Termine
Am Freitag, 20. Mai, ist „Waisen“ um 19 Uhr wieder im Theater Unten des Schauspielhauses, Königsallee 15, zu sehen.
Weitere Termine: Mittwoch, 25. Mai, 19 Uhr; Sonntag, 12. Juni, 17 Uhr; Montag, 27. Juni, 19 Uhr; Samstag, 2. Juli, 18 Uhr; Dienstag, 5. Juli, 18 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.