Sicher auf der Straße: Verkehrssicherheitsaktion „Aufgepasst – wir sind unterwegs“ an der Waldschule

Anzeige
Bei einer Verkehrsbegehung lernten die Erstklässler, sicher an einer Ampel die Straße zu überqueren.
 

Die Verkehrswacht Bochum e.V. hat in Zusammenarbeit mit der Waldschule, der Polizei, der Bogestra und dem Liedermacher Rainer Niersmann eine Verkehrssicherheitsaktion für die Klassen eins bis vier an der Grundschule durchgeführt.

„Aufgepasst – wir sind unterwegs“ hieß es an der Grundschule Waldschule bei einer Verkehrssicherheitsaktion der Klassen eins bis vier. Große und kleine Verkehrsteilnehmer wurden durch verschiedene Aktionen auf die Probleme der Schulkinder im Straßenverkehr aufmerksam gemacht.
275 Schüler gibt es zurzeit an der Waldschule am Hustadtring. 275 Kinder, die auf ganz unterschiedliche Weise jeden Morgen zur Schule reisen – zu Fuß, mit dem eigenen Fahrrad oder im Auto der Eltern. Bei einer Schule wie der Waldschule, die direkt an einer stark befahrenen Hauptstraße liegt, kann es morgens vor Schulbeginn zu großen Problemen kommen: Ampelsichten können behindert werden und Autos parken in zweiter Reihe.
Bei der Veranstaltung „Aufgepasst – wir sind unterwegs“ gab es viele spannende Aktionen für Schüler und Eltern, um Betroffene verstärkt für die Gefahren auf dem Schulweg zu sensibilisieren und über altersspezifische Problematiken im Straßenverkehr aufzuklären. „Kinder für den Straßenverkehr zu sensibilisieren, ist ein großer Vorteil für die Persönlichkeitsentwicklung“, betonte Ulrike Boehner, Konrektorin der Waldschule.
Aktionen wie „Gefahren auf dem Schulweg erkennen, bewältigen und vermeiden“ für die Lernanfänger der ersten Jahrgangsstufe oder ein Fahrrad-Parcours und Verkehrsquiz für die Zweitklässler haben versucht, Wahrnehmungsdefizite auszugleichen und motorische Fähigkeiten für den Verkehr auszubauen.
Schüler der vierten Klassen durften einen Unterricht der besonderen Art genießen – in der mobilen Busschule der Bogestra. Sie ist ein praxis-orientiertes Verhaltens- und Sicherheitstraining auf Grundlage der VRR-Unterrichtsmaterialien „Mobile Kids? Aber sicher!“. Kinder sollen so sicher und selbstständig im Umgang mit Bus und Bahn werden, um gut vorbereitet in ihren neuen Lebensabschnitt starten zu können.
Schüler der dritten Klasse haben eine Geschwindigkeitskontrolle begleitet, die ein Laser-Team der Abteilung für Verkehrsunfallprävention der Polizei durchgeführt hat. Die Kinder durften Geschwindigkeiten der Autos messen und selbst angefertigte Dankeskarten an Verkehrsteilnehmer verteilen, die mit angepasster Geschwindigkeit gefahren waren.
Die Netzwerk-Kooperation aus Verkehrswacht, Polizei und Bogestra hat zum dritten Mal in Folge einen exemplarischen Verkehrstag an einer Grundschule veranstaltet. „Es ist wichtig, den Kindern das nötige Selbstbewusstsein im Straßenverkehr zu geben. Denn bewegungssichere Kinder sind auch verkehrssichere Kinder“, erklärte Gert Wartenberg, Vorsitzender der Verkehrswacht Bochum, und lobte die Zusammenarbeit mit allen Kooperationspartnern.
250 Meter entfernt von der Schule wurde jetzt eine „Elternhaltestelle“ eingerichtet, um die Bringsituation mit dem Auto vor Schulbeginn auf der Hauptstraße zu entlasten und den Kindern ein sichereres Pflaster für ihre letzten Meter zur Schultür zu bescheren. „Die Reaktion der Eltern auf die Haltestelle ist durchweg positiv und wir versuchen, markante Punkte wie Ampeln oder die Bushaltestelle dauerhaft mit Elternlotsen zu besetzen“, erklärte Ulrike Boehner.
Ziel der Veranstaltung war es, Schüler, Eltern, Anwohner und andere Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren und darauf aufmerksam zu machen, im Auto öfter mal auf die Bremse zu treten und so die kleinen Verkehrsteilnehmer vorbildlich in den Straßenverkehr einzuführen – denn für die Erhöhung der Verkehrssicherheit sind alle mitverantwortlich.
Zum Abschluss kamen alle Kinder, Eltern und Beteiligten zum Singen mit Liedermacher Rainer Niersmann in der Turnhalle zusammen. Lieder zum Thema Verkehr rundeten die Veranstaltung erfolgreich ab.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.