Gelbe Säcke begraben Mitarbeiter

Anzeige
Bild vom Einsatzort (Foto: Karsten John)

Am Donnerstagmittag kam es auf dem Gelände einer Recyclingfirma in Bochum Gerthe an der Dieselstraße zu einem tragischen Arbeitsunfall, bei dem eine Person schwer verletzt wurde.

Um 13:49 Uhr wurde die Leitstelle durch Betriebsangehörige der Firma alarmiert. Sie meldeten einen unter Müll verschütteten Arbeiter. Aus noch unklaren Gründen war der Mann von einem Radlader erfasst und unter einen Abfallhaufen (Gelber Sack) geschoben worden.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte der Hauptfeuer- und Rettungswache war der Mann noch unter dem Müll verschüttet. Nach gut 15 Minuten gelang es den Einsatzkräften und den Mitarbeiter der Firma den Mann zu befreien. Dafür mussten etwa 40 Kubikmeter Müll per Hand beiseite geräumt werden. Durch den Notarzt wurde der Schwerverletzte erstversorgt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus transportiert.

Ein Notfallseelsorger übernahm die Betreuung von etwa 15 Betriebsangehörigen, die den Unfall beobachtet hatten.
Zur Unfallursache haben die Polizei sowie das Amt für Arbeitsschutz die Ermittlungen aufgenommen.

Um 14:40 Uhr war der Einsatz der Feuerwehr beendet. Insgesamt waren 20 Einsatzkräfte vor Ort.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.