Abfall

Beiträge zum Thema Abfall

Wirtschaft
Friedhelm Susok klärt Schüler über den richtigen Umgang mit Müll auf.

Engagement: MEG motiviert Schüler

Am Montag, 21. November, startete die Europäische Woche der Abfallvermeidung. Über 30 europäische Länder machen mit. In der Aktionswoche soll der Gedanke für einen bewussten Umgang mit Ressourcen geschärft werden. Auch Mülheim beteiligt sich mit Infomaterialien zur Müllsortierung. Im Ladenlokal der Mülheimer Initiative für Klimaschutz e.V. am Löhberg 28 wurde das Schaufenster themengerecht dekoriert. Die Mülheimer Entsorgungsgesellschaft MEG engagiert sich und hat Friedhelm Susok fünf Tage...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.11.20
Ratgeber
"Bye bye bottle!" macht Schule.... Hier ist die Umweltberaterin zu Gast in der Klasse 1b der Diesterwegschule.
3 Bilder

Europäische Woche der Abfallvermeidung
Bye bye bottle! Pro Trinkwasser und Mehrweg

Diese Tage ist wieder die "Europäische Woche der Abfallvermeidung" (21. - 29.11.2020), an der sich europaweit viele Akteure und Organisationen beteiligen um auf stetig wachsende Abfallberge und damit zusammenhängende Umweltbelastungen aufmerksam zu machen. Auch die Verbraucherzentrale Kamen ist wieder mit dabei und thematisiert in diesem Jahr die Müllaufkommen durch Trinkflaschen.  Besonders auf Einweg-Plastikflaschen, die weltweit viel zu oft als wilder Müll in der Landschaft und im Meer...

  • Kamen
  • 23.11.20
  • 1
Ratgeber
Die Verteilung der Abfallkalender für das neue Jahr startet ab Montag, 30. November.

Saubere Welt
Abfallkalender für 2021 wird bald verteilt

Der Abfallkalender 2021 der Kommunalen Servicebetriebe Recklinghausen präsentiert sich in diesem Jahr ganz neu: Ein buntes Bild ziert das Titelbild, das ein Recklinghäuser Schüler gemalt hat. Wie können wir Abfall vermeiden? Wie würde die Umwelt ohne Müll aussehen? Darüber machte sich der Neunjährige Leon Böttcher aus Recklinghausen Gedanken und beteiligte sich an der europaweiten Aufräumaktion „Let´s Clean Up Europe“, die Menschen zusammenbringt, um die Natur und Gewässer von Abfall zu...

  • Recklinghausen
  • 20.11.20
Ratgeber
Am kommenden Samstag können Gladbecker wieder Abfälle zum Betriebshof bringen - auch Laub wird angenommen. (Symbolfoto)

Service-Samstag unter Corona-Bedingungen
Betriebshof Gladbeck öffnet am Samstag

Der nächste Service-Samstag am Zentralen Betriebshof Gladbeck findet am Samstag, 21. November statt. Dann können wieder auf dem Wertstoffhof an der Wilhelmstraße in der Zeit von 9 bis 13 Uhr Abfälle abgegeben werden. Das Angebot umfasst die kostenlose Annahme von Papier/Pappe, Sperrmüll, Grünabfall, alle Arten von elektrischen und elektronischen Geräten und Metallschrott. Restabfälle werden gegen Gebühr angenommen. Da Annahmemöglichkeiten auf dem Wertstoffhof beschränkt sind, wird...

  • Gladbeck
  • 16.11.20
  • 1
Politik
2 Bilder

Sinn total verfehlt
Elektroroller weggeworfen

Es ist schon erstaunlich, wie viele Menschen mit Dingen umgehen, die ihnen nicht gehören. Immer wieder findet man die Roller an Orten, die nicht dafür gedacht sind. Wieso kann man die Roller nach der Nutzung nicht so abstellen, das Niemand drüber stolpern kann. Es gibt auch Menschen, die nicht sehen können. Nachdenken scheint verdammt schwer zu sein. Traurig. Eigentlich war die Sache mit den Rollern ja gut gemeint. Nur die Nutzung ist total den Bach runter gegangen.

  • Essen-Steele
  • 15.11.20
  • 1
Natur + Garten
12 Bilder

Müll,Müll und nochmehr Müll
Vermüllung

Liebe Leser, ich habe bezuglich dieses Themas schonmal mich an die Gemeinde Bedburg-Hau gewendet und ebenfalls an das Hotel Berg und Tal. Bei einem Spaziergang 2015 habe ich diese Aufnahmen gemacht. Dieses befindet sich in dem Rotmarkierten Bereich auf dem Google Maps Bild. Von dem oben entlang führendem Weg kann man dieses dort schon erkennen. Ich finde unmöchlich und unverantwortlich das sich für diesen Müll und SONDERMÜLL keiner verantwortlich fühlt und dort nichts passiert. Seitens der...

  • Bedburg-Hau
  • 04.11.20
  • 9
  • 1
Ratgeber
Der neue Sammeltermin der GWA auf dem Wertstoffhof ist Freitag, 6. November. Symbolfoto: LK-Archiv

Schadstoffe abgeben
Neuer Sammeltermin der GWA

Schadstoffhaltige Abfälle dürfen keinesfalls in den Hausmüll oder in die Toilette gegeben werden! Für eine fach- und damit umweltgerechte Entsorgung dieser Abfälle aus privaten Haushalten sorgt die GWA – Gesellschaft für Wertstoff- und Abfallwirtschaft Kreis Unna mbH. Der nächste Sammeltermin am Servicehof in der Viktoriastraße in Unna ist Freitag, 6. November von 14 bis 17 Uhr. Unna. Bei Abgabe der Schadstoffe werden die Kunden gebeten einen Mindestabstand von 1,5 m zum nächsten Kunden...

  • Stadtspiegel Unna
  • 02.11.20
Politik
Die Plastikpiraten vom Konrad-Adenauer-Gymnasium untersuchen die Verbreitung von Makro- und Mikroplastik in und an deutschen Flüssen.

Müll sammeln für die Wissenschaft
Die Plastikpiraten vom Konrad-Adenauer-Gymnasium im Einsatz

Wer Müll einfach in die Natur wirft, verhält sich nicht nur sorglos, sondern schadet dem gesamten Ökosystem. Warum das so ist, erforschten die Schülerinnen und Schüler des Differenzierungskurses Biologie bilingual vom Konrad-Adenauer-Gymnasium. Sie haben in diesem Jahr erneut an dem Bürgerforschungsprojekt „Plastikpiraten“ teilgenommen. Die Aktion untersucht die Verbreitung von Makro- und Mikroplastik in und an deutschen Flüssen. In diesem Jahr sind Lernende nicht nur in Deutschland,...

  • Kleve
  • 25.10.20
Blaulicht

Verdi- Streik und die Folgen
Soviel zum Thema Verantwortung

So sieht es an der Müllstation der Häuser vom Hellweg 392 und 394 aus! Da bedingt durch den Streik, die Müllcontainer nicht abgeholt wurden, stellen nun Bewohner einfach ihren Müll davor. Krähen hacken die Beutel auf, und der Abfall verteilt sich über den Gehweg  Gestern liefen 2 Ratten am hellichtem Tag dort herum, und frassen in Seelenruhe Essensreste. Alle Bewohner haben doch einen Balkon, wo man den Müll solange abstellen kann. MONTAG werden die Container geleert- wetten das die...

  • Essen-Steele
  • 25.10.20
  • 21
  • 2
Wirtschaft
Die Wirtschaftsbetriebe Duisburg werden am Dienstag, 20. Oktober, erneut bestreikt. Das wiederum führt zu Einschränkungen und Terminverschiebungen.
Foto: WBD-AöR

Dienstag erneuter Warnstreik bei den Wirtschaftsbetrieben Duisburg
UPDATE - ALLE Duisburger Recyclinghöfe am Dienstag geschlossen

Die Gewerkschaft ver.di hat die Belegschaft der Wirtschaftsbetriebe Duisburg zu einem weiteren Warnstreik am kommenden Dienstag, den 20.Oktober, aufgerufen. Dadurch wird es erneut zu Einschränkungen kommen. Die Abfuhr der Hausmüll-, Bio- und Papierbehälter bzw. Papierbündelsammlung verschiebt sich um einen Tag nach hinten. Das bedeutet, die Behälter, die ursprünglich dienstags geleert würden, werden Mittwoch geleert, die Behälter die mittwochs geleert werden, werden Donnerstag geleert usw....

  • Duisburg
  • 18.10.20
Politik
8 Bilder

Glückaufplatz Wanne Eickel
Werden hier Partys gefeiert

Glückaufplatz Wanne Eickel. Werden hier Partys gefeiert? Obwohl der Glückaufplatz jeden Tag gesäubert wird, sieht es ab Mittag oder über Nacht so aus. Mehrere Einwurfabfallbehälter sind in greifbarer Nähe, aber die Arme sind dennoch nicht lang genug und die Beine wollen wohl nicht mehr.

  • Herne
  • 17.10.20
  • 9
  • 2
Natur + Garten
3 Bilder

Vorschulkinder der DRK-Kita Monopoli engagieren sich für die Umwelt
Aufräumaktion mit den gelben Männern

Kamen. Die Vorschulkinder des Familienzentrums Monopoli in der Gertrud-Bäumer-Straße beschäftigten sich in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema Abfall und Umwelt. Gestern Vormittag haben die 5-6 Jährigen im Rahmen des Vorschulunterrichts gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und der GWA-Abfallberatung das Wohnumfeld in der Gartenstadt von herumliegenden Abfällen befreit. Professionelle Unterstützung erhielten die fleißigen Müllsammler von den gelben Männern vom Projekt „Gemeinsam für...

  • Kamen
  • 15.10.20
Vereine + Ehrenamt
Die Vorschulkinder des Familienzentrums Monopoli in Kamen befreiten jetzt im Rahmen des Vorschulunterrichts gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und der GWA-Abfallberatung das Wohnumfeld in der Gartenstadt von herumliegenden Abfällen.
2 Bilder

Aufräumaktion mit den gelben Männern
Vorschulkinder der DRK-Kita Monopoli engagieren sich für die Umwelt

Die Vorschulkinder des Familienzentrums Monopoli in der Gertrud-Bäumer-Straße beschäftigten sich in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema Abfall und Umwelt.Jetzt befreiten die Fünf- bis Sechsjährigen im Rahmen des Vorschulunterrichts gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und der GWA-Abfallberatung das Wohnumfeld in der Gartenstadt von herumliegenden Abfällen. Professionelle Unterstützung erhielten die fleißigen Müllsammler von den gelben Männern vom Projekt „Gemeinsam für ein sauberes...

  • Kamen
  • 15.10.20
Wirtschaft
Gertrud Kannenberg von der Abfallberatung ist auf der Internetseite zum Thema "Lebensmittelverschwendung" unterwegs. Foto: Steve

KKA präsentiert Internetseite zur "Lebensmittelverschwendung"
Gut für den Geldbeutel und den Umweltschutz

Jährlich werden in Deutschland Lebensmittel im Wert von 20 Milliarden Euro vernichtet. Ob Produktion, Handel oder Privathaushalte, in der gesamten Wertschöpfungskette werden Lebensmittel weggeworfen. Da möchte auch die Kreis Kleve Abfallwirtschaft (KKA) nicht tatenlos zusehen. KREIS KLEVE. "In Sachen Lebensmittelverschwendung gibt es zwar unzählige Informationen im Internet. Aber eigentlich blickt doch keiner so richtig durch", sagt Rolf Janßen, Geschäftsführer der KKA. "Deshalb haben wir...

  • Gocher Wochenblatt
  • 31.08.20
Politik
Einen riesigen Schuttberg kippten die "Entsorger" am Hixterwald im Bereich Quellenstraße ab.
3 Bilder

Hinweis vom Stadtspiegel: Altreifen, Farbe und Schutt einfach ins Emscherquellgebiet gekippt
Illegale Müllkippe wurde mit größerem Lastwagen "angeliefert"

Von Stefan Reimet. Warm anziehen muss sich der Verursacher einer illegalen Müllkippe an der Landskroner Straße/ Quellenstraße. Neben Wasserröhren und Baumaterial des dort tätigen Straßenbauunternehmens erhebt sich aktuell ein "stattlicher Berg" aus Bauschutt, Zaundraht, Autoreifen und Haushaltsmüll. Rund 20 Kubikmeter Unrat sind es schätzungsweise, die, soweit bisher bekannt, unbemerkt im Emscherquellgebiet abgelagert wurden. Das Ordnungsamt der Gemeinde erhielt erst durch einen Tipp des...

  • Holzwickede
  • 28.08.20
Ratgeber
Tausche Blumentopf gegen Stofftier. Franziska Zellner (links), Rolf Janßen und Gertrud Kannenberg von der KKA hoffen, dass viele Bürger im Kreis Kleve künftig so oder so ähnlich ihre gebrauchten Sachen noch an den Mann bringen und somit Müll vermeiden. Foto: Steve

Die Kreis Kleve Abfallwirtschaft geht in Sachen "Müllvermeidung" neue Wege
Tauschen und verschenken

Umweltbetriebe und Entsorgungsunternehmen, die im Auftrag der Städte und Gemeinden die Mülltonnen leeren, bringen den eingesammelten Müll zu den Anlagen der Kreis Kleve Abfallwirtschaftsgesellschaft (KKA). Für den Nordkreis ist dies das Entsorgungszentrum Bedburg-Hau/Moyland. "Wir kümmern uns dann darum, dass dieser Müll ordnungsgemäß entsorgt, also deponiert, verbrannt oder recycelt wird", erklärt Rolf Janßen, Geschäftsführer der KKA. KREIS KLEVE. Neben der Beseitigung und der Verwertung...

  • Gocher Wochenblatt
  • 28.08.20
Politik
Wenn Deckel der Mülltonnen offen stehen, lockt das Schädlinge, berichten Anwohner.
2 Bilder

Müll-Situation - voll für die Tonne?

Tonne an Tonne an Tonne... Nachbarn stinkt das und der Grund sind nicht nur die Lebensmittel-Reste. Die Stadt kennt die Situation und sucht nach einer Lösung. Besucher der Innenstadt bummeln meist an der Vorderseite der Häuser vorbei, in der Fußgängerzone mit Gastronomie und Geschäften. Die Rückseite ist eher unscheinbar, hier aber findet sich wohl die längste Mülltonnen-Parade der Stadt: 58 Exemplare sind es auf der nur rund hundert Meter langen Kirchstraße. Friedrich Bennemann ist Anwohner...

  • Lünen
  • 27.08.20
Ratgeber
Plattgetretene Maske  am Sesekedamm - sowas sah man in den letzten Monaten häufiger.
2 Bilder

Jede Menge Müll: Masken, Handschuhe und co
Verbraucherzentrale: Corona-Hygieneartikel nicht achtlos entsorgen!

Corona bringt uns viele Probleme - am Rande auch das Mehraufkommen von Einwegmüll. Oft sehen wir herumfliegende Masken oder Plastikhandschuhe in Büschen und auf dem Gehweg. Dazu kommt: Einweg-Masken, Einmal-Handschuhe oder gebrauchte Desinfektionstücher können nach dem Tragen mit Viren und Keimen belastet sein. "Ausgediente Hygieneartikel gehören in den Restmüll. Um den Abfall zu reduzieren und dafür zu sorgen, dass die enthaltenen Stoffe nicht mehr chemisch reagieren, wird dieser verbrannt....

  • Kamen
  • 21.08.20
  • 1
Politik
Sie stellten die neue Kampagne "Bleib sauber, dann haben alle was davon" vor (v.l.): Barbara Nickel (Entsorgung Herne), Philipp Stark (Stabsstelle für Sauberkeit), Oberbürgermeister Frank Dudda, Jörn Wieler, Bernd Adler (beide Kommunaler Ordnungsdienst), Thilo Sengupta (Stadtgrün) und Ralf Krieter (Entsorgung Herne).

Abfall im Stadtgebiet
Stadt Herne startet neue Kampagne für die Sauberkeit

"Herne ist sauberer geworden", sagt Oberbürgermeister Frank Dudda über das Ergebnis der Kampagne "Herne blitzblank", die vor etwa dreieinhalb Jahren gestartet wurde. Der Anspruch sei es jedoch, eine saubere Stadt zu sein. Deswegen wird die Aktion nun um die Kampagne "Bleib sauber, dann haben alle was davon" ergänzt. Von Vera Demuth Plakate in der Stadt, Aufkleber, ein Motiv auf dem Heck eines HCR-Busses sowie eine neue Website sollen dafür werben, sich zu beteiligen und sich für ein...

  • Herne
  • 20.07.20
  • 1
Natur + Garten
So ist Jennifer Schlosser als Ultratriathletin unterwegs. Beim Plogging am Rhein-Herne-Kanal wird sie einen Abfallsack dabei haben.
2 Bilder

"Herne räumt auf"
Jennifer Schlosser veranstaltet Plogging-Aktion am Rhein-Herne-Kanal

Regelmäßig absolviert die Herner Ultratriathletin Jennifer Schlosser ihr Lauftraining am Rhein-Herne-Kanal. Dabei fallen der 44-Jährigen immer wieder verdreckte und vermüllte Stellen auf. Dagegen unternimmt sie jetzt etwas und ruft am Samstag, 1. August, unter dem Motto "Herne räumt auf" zur Plogging-Aktion auf. Von Vera Demuth Das Plogging, ein Trend aus Schweden, hat in den vergangenen Jahren auch in Deutschland Anhänger gefunden. Dabei wird Jogging oder Laufen mit dem Aufsammeln von...

  • Herne
  • 16.07.20
Ratgeber
„Leider findet man auch an vielen Stellen in Kamen diesen Kleinmüll“, erklärt GWA-Abfallberaterin Dorothee Weber.
3 Bilder

Gemeinsam für ein sauberes Kamen
"Was soll der ganze Müll?"

 „Was ist denn ein Litteringpfad?“ Diese Frage klärten Kinder einer Ferienaktion, die auf Einladung der GWA-Abfallberatung den Wertstoffhof in der Werkstraße besichtigten. Das Besondere diesmal war der neu eingerichtete Aktionslehrpfad zum Thema Stadtsauberkeit, der sogenannte „Litteringpfad“. An insgesamt fünf Stationen hatten die Kinder aktiv verschiedene Aufgaben zu erledigen. Dabei erfuhren sie einiges Wissenswertes über die tägliche Arbeit der „gelben Männer“ in Kamen und auch, dass...

  • Stadtspiegel Kamen
  • 15.07.20
  • 2
Politik

GRÜNE im Kreistag Wesel wollen Abfallgebühren maximal senken

Alle Möglichkeiten zur Gebührensenkung sollen genutzt werden Der Kreis Wesel beabsichtigt, zum 1. Januar 2021 die Abfallgebühren zu senken. Die bisherige Grundgebühr in Höhe von 21,50 € pro Jahr soll auf 2,50 € gesenkt werden. Die aktuelle Leistungsgebühr soll von 207 € je Tonne auf 109 € je Tonne gesenkt werden. Die GRÜNE Kreistagsfraktion begrüßt und unterstützt diese deutlichen Senkungen! „Der Kreis Wesel kann nun endlich seine Spitzenreiterposition bei den Müllgebühren abgeben“, freut...

  • Wesel
  • 20.06.20
  • 1
Ratgeber
Neben Grünschnitt werden auch alte Elektrogeräte wieder angenommen.
2 Bilder

Grünschnitt und Wertstoffe werden angenommen
Zentraler Bauhof in Hilden wieder geöffnet

Gute Nachrichten für all diejenigen, die die Corona-bedingte Freizeit zu Hause genutzt haben, um sich zum Beispiel von alten Elektrogeräten zu trennen: Am kommenden Dienstag, 23. Juni, öffnet der Zentrale Bauhof der Stadt Hilden seinen Wertstoffhof, Auf dem Sand 31, eingeschränkt wieder. Die temporäre Außenstelle an der Herderstraße wird im Gegenzug geschlossen. Die Öffnungszeiten sind montags bis samstags jeweils von 8 bis 12 Uhr und donnerstags zusätzlich von 14 bis 15.30 Uhr. Neben...

  • Hilden
  • 19.06.20
Natur + Garten
Ein Haufen voller Gartenabfälle im Grünzug am Rande der Siedlung.
2 Bilder

Bachlauf versopft
Hochwasser-Gefahr durch illegale Grünabfall-Entsorgung

Auf der Hardt am grünen Rand der Siedlung „Südwest“ (Kranich- / Wachtelstraße) verläuft von der Straße Kirchhellener Allee bis zur Seikenkapelle (Übergang zum Fußweg Philosophenweg) ein Grünzug mit einem kleinen Bach. Leider werden an der Böschung dieses Gewässers große Mengen Grünabfall abgeladen, teilweise mit Bauschutt vermischt. Diese illegale Abfallentsorgung ist an dieser Stelle nicht nur verboten (wie überall), sondern für die Nachbarschaft gefährlich. Da mit dem großen...

  • Dorsten
  • 28.05.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.