60 Bochumer bei Mahnwache - Sturm und Regen bremsen Solidarität

Anzeige
Überschaubar war die Zahl der Teilnehmer, die zur stillen Mahnwache am Rathaus gekommen waren. (Foto: Molatta)
Bochum: Rathaus |

Zig Tausende sind europaweit nach dem Anschlag am Mittwoch auf die Satire-Zeitschrift "Charlie Hebdo" auf die Straßen gegangen. Auch in Bochum wurde am späten Donnerstagnachmittag zu einer Mahnwache aufgerufen. Doch peitschender Dauerregen und schneidender Wind haben die Solidarität ein wenig gebremst.

Etwa 60 Bochumer waren zum Rathaus gekommen, um mit einer stillen Mahnwache ein Zeichen gegen Fanatismus und Gewalt, gegen Hass und Hetze und für Meinungsfreiheit zu setzen. Dabei gedachten die Teilnehmer nicht nur der Opfer des Anschlags in Paris, sondern auch der zahlreichen Opfer anderer Terroranschläge.
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
8.924
Christoph Nitsch aus Bochum | 09.01.2015 | 15:22  
13.702
Volker Dau aus Bochum | 09.01.2015 | 17:12  
3.777
Carmen Harms aus Hagen | 09.01.2015 | 17:34  
13.702
Volker Dau aus Bochum | 09.01.2015 | 17:59  
3.777
Carmen Harms aus Hagen | 09.01.2015 | 18:23  
13.702
Volker Dau aus Bochum | 10.01.2015 | 12:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.