Geheimnis um Nachfolge-Preis des Steiger-Awards gelüftet

Anzeige
1
Evangelos Papadopoulos und Dr. h.c. Dimitri Sergejewitsch Bunin bei der Vorstellung des BÄH-Bürger-Awards
Bochum: BÄH-Bürger-Award | In einer satirischen Aktion, stellte Dr. h.c. Dimitri Sergejewitsch Bunin, Vizebürgermeister von Donezk in Begleitung von Evangelos Papadopoulos den Nachfolge-Preis zum Steiger-Award vor.

Der neue Preis trägt den Namen:
BÄH-Bürger-Award – Der Award mit dem Schaf

Nachdem Bunin, gleichzeitig auch Vorsitzender und Gründer der Ukainien Foundation for Wellfare seine Vorstellungen über den Prominentenauflauf bei der geplanten Preisverleihung der versammelten Weltpresse von WAZ und RN vorgestellt hatte - Bolschoi Theater, die Klitschko-Brüder und sogar Pele sollten kommen - stoppten die BÄH-Bürger den Spuk mit einer klaren Ansage: Wir in Bochum wollen keinen neuen Preis als Alibi, um weiter Promi-Events veranstalten zu können.

Stattdessen prämieren die BÄH-Bürger erstmalig 2013 außergewöhnliches Wirken und Engagement in Bochum. Das Außergewöhnliche des Preises, er honoriert sowohl Menschen, die sich in besonderer Weise für das Wohl der Stadt einsetzen, als auch Personen, deren Wirken sich auf die Stadt in besonders negativer Weise ausgewirkt hat.

Der BÄH-Bürger-Award wird als Gegenentwurf zum Steiger-Award initiiert.

Für die Verleihung stellt es keine Bedingung dar, dass der Preisverleiher möglichst prominent oder adelig ist und am Tag der Preisverleihung gerade Zeit hat. Dagegen ist es unbedingte Voraussetzung für den Erhalt des Preises, dass die Preisträger in Bochum wirken bzw. Dinge für Bochum bewegen.

Der BÄH-Bürger-Award wird in 6 Kategorien verliehen. Es werden drei Awards für positives Wirken verlieren (Award mit weißem Schaf) und drei für negatives Wirken (mit schwarzem Schaf).Für das Jahr 2013 werden die Preise an folgende Personen verliehen:

Integrität
Norbert Siewers
für seine unabhängigen Entscheidungen im Rat, bei denen er immer wieder seinem Gewissen folgte und sich nicht für die Interessen Dritter einspannen ließ.

Bürgerbeteiligung
Diane Jägers
für ihre besondere Leidenschaft, mit der sie versucht Bürgerbeteiligung in Bochum zu verhindern und Bürgerbegehren zu torpedieren.

Bürgerengagement
Antje Kassem
, Mutter von 6 Kindern, für ihren unermüdlichen Einsatz zur Rettung der Von-der-Recke-Schule.

Presse
Benedikt Reichel
für seine unabhängige Berichterstattung, in der er immer wieder versucht, die Themen seiner Berichterstattung objektiv darzustellen und kritisch zu hinterfragen.

Sonderpreis
Michael Townsend
für seinen besonderen Einsatz, den Bochumer Bürgern ein Projekt aufzudrängen, das die Stadt nicht braucht, deren Kostenfolgen die Stadt nicht schultern kann und das die Mehrheit der Bürger nicht will.

Lebenswerk - Goldener Filzhut für das Lebenswerk
Heinz-Dieter Fleskes, der sein ganzes Leben bemüht war die Interessen seiner Partei, seiner Freunden und Genossen gegenüber den Bochumer Bürgern durchzusetzen.

Die festliche Verleihung des Preises wird im Sommer stattfinden, allerdings ohne Prominentenauflauf.

Volker Steude, BÄH - Bochum ändern mit Herz
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
2 Kommentare
3.912
Bernhard Ternes aus Marl | 12.03.2013 | 18:05  
438
Heini Bergmann aus Bochum | 13.03.2013 | 23:34  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.