Auszeit von der Pflege

Anzeige
Mit Spaß, aber auch ausreichend Ruhe ist die neue Betreuungsgruppe der Inneren Mission für demenzkranke Menschen gestartet.
Bochum: Albert-Schmidt-Haus |

Innere Mission richtet eine Betreuungsgruppe für demenzkranke Menschen ein, um Angehörige zu entlasten

Sich eine Auszeit vom stressigen Alltag zu gönnen – für viele Angehörige von Demenzkranken ist das nicht einfach. Oft bedeutet die Pflege eine umfassende Aufgabe mit nur wenig Zeit für sich selbst.

Um diese Zeit zu schaffen, bietet die Innere Mission – Diakonisches Werk Bochum in Kooperation mit den Diakonischen Diensten Bochum und dem Demenz-Servicezentrum NRW eine neue Betreuungsgruppe an. Im Albert-Schmidt-Haus, Heuversstraße 2, kommen jeden Mittwoch von 10 bis 15 Uhr demenzkranke Menschen im kleinen Kreis zusammen. In einer schützenden Atmosphäre geben die Mitarbeiter ihren Gäste Anregungen, aber ermöglichen ihnen auch Ruhe, wenn sie sie brauchen.

Angehörige haben die Möglichkeit, zunächst dabei zu bleiben, um den Ablauf kennenzulernen, den Senioren Sicherheit zu geben und mitzuerleben, wie die Betreuer arbeiten. „Uns ist wichtig, dass sie wissen, dass wir uns gut um ihre Angehörigen kümmern. Erst dann können sie ihre Auszeit auch ohne Bedenken nutzen“, sagt Diplom-Sozialarbeiterin Wieslawa Wloczek, die die neue Gruppe leitet.

Außerdem bietet die Innere Mission telefonische und persönliche Beratung rund um demenzielle Erkrankungen. Auch die Betreuung von Erkrankten zuhause ist möglich. Kontakt: 0234/594782.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.