Bombenfunde am Oleanderweg und Am Heerbusch

Anzeige

Wie die Bochumer Feuerwehr heute mitteilte, wurden bei Sondierungsbohrungen durch die Bezirksregierung zwei fünf Zentner Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Zwei Gefahrenbereiche von jeweils 250 m wurden rund um die Fundorte eingerichtet. Die Bomben werden am Dienstag, 13. Mai, gegen 12.30 Uhr entschärft. Folgende Gebäude und Bereiche müssen für die Zeit der Entschärfung evakuiert werden:


- Am Teimenort komplett
- Am Heerbusch 31 - 55 und 30 - 50
- Dahlieneck komplett
- Hohlstraße komplett
- Hagebaumarkt Holz Ziesack
- Heinrich-Gustav-Straße 151 - 151 b
- Kleingartenanlage Flora komplett
- Schlehenkamp 5 - 19 und 8 - 12 a
- Oleanderweg komplett
- Salzstraße komplett
- Teimannstraße 80 - 120 und 75 - 121
- Wallbaumweg 1- 75 und 12 - 44

Im Evakuierungszeitraum richtet die Feuerwehr eine Betreuungsstelle im Erich-Brühmann-Haus an der Kreyenfeldstraße 36 ein. Ab 10:30 Uhr wird ein Bus der Bogestra auf der Straße "Wallbaumweg”, in Höhe “Oleanderweg”, bereit stehen, mit dem Betroffene zum Evakuierungszentrum fahren können. Geunfähige und kranke Personen können am Montag 12.05.2014 bis 22:00 Uhr und am Dienstag 13.05.2014 ab 8:00 Uhr unter 0234 / 9254 - 0 Hilfe bei der Feuerwehr anfordern.

Wann die Gebäude wieder betreten werden können, kann derzeit nicht angegeben werden, da dieses vom Aufwand der Entschärfung abhängig ist. Üblicherweise dauert eine Kampfmittelbeseitigung nicht mehr als vier Stunden.

"Warten Sie außerhalb des Gefahrenbereiches in jedem Fall auf die Aufhebung der Straßensperren. Bitte verständigen Sie hör- und sehbehinderte Nachbarn und ausländische Bürger, die wegen mangelnder deutscher Sprachkenntnisse für Erläuterungen dankbar sind", so die Bitte der Feuerwehr.

Weitere Rückfragen im Rahmen der Räumung/Evakuierung der Gefahrenbereiche beantwortet die Feuerwehr unter 0234 / 9254 - 0
Weitere Informationen gibt es unter Notfallinfo

Betroffene sollen den Gefahrenbereich ab 10 Uhr verlassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.