Legionellenbefall im Hallenbad Langendreer - Ostbad vorerst geschlossen

Anzeige
Das Langendreerer Ostband bleibt aufgrund einer erhöhten Legionellen-Belastung vorerst geschlossen. (Foto: Stadt Bochum)
Das Schwimmtraining der SV Langendreer im Ostbad fand am Montagnachmittag ein jähes Ende: Alle Kinder wurden nach Hause geschickt, das Bad dichtgemacht.
"Wir haben im Ostbad Verunreinigungen entdeckt. Worum es sich handelt, das klären wir gerade", so Stadtsprecher Thomas Sprenger am Dienstag auf Anfrage. Mittlerweile ist klar, dass es sich um eine erhöhte Legionellen-Belastung handelt und das Bad aus diesem Grund bis auf Weiteres geschlossen bleibt. Die erforderlichen Maßnahmen zur baldigen Lösungen sind eingeleitet. Die Sportverwaltung geht davon aus, dass der Betrieb ab Dienstag (13. September) wieder wie gewohnt stattfinden kann.
Damit Schwimmfreunde im Bochumer Osten nicht vollständig auf dem Trockenen sitzen, wurde kurzfristig beschlossen, das Freibad in Werne wieder zu öffnen, dessen Saison eigentlich bereits beendet war.
"Bis einschließlich Sonntag bleibt es geöffnet", verspricht Sprenger. Von 10 bis 18 Uhr läuft der Schwimmbetrieb im Freibad an der Bramheide 17 - 19.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.