Evangelische Kirche unterstützt Ferienpass-Programm

Anzeige
Das Kindermusical des evangelischen Jugendpfarramtes gehört zu den Klassikern des Ferienpass-Programms. Unser Foto zeigt eine Szene aus der Aufführung vom vergangenen Jahr.

Knapp 100 Veranstaltungen vom Musical über Zirkus bis Olympia

Wenn in der kommenden Woche der Startschuss für das diesjährige Ferienpass-Programm fällt, sind auch zahlreiche Kirchengemeinden und die evangelische Jugend mit dabei.

„Insgesamt elf evangelische Gemeinden und Jugendhäuser in Bochum und Wattenscheid bieten vom Musical über Zirkus-Aufführungen bis zu Olympischen Spielen erlebnisreiche Angebote für die Ferienzeit an“, kündigt der Leiter des Evangelischen Jugendpfarramtes, Wilfried Maier, an. Insgesamt sind knapp 100 Veranstaltungen geplant.

So heißt es gleich zum Ferienauftakt am 11. Juli: „Olympische Spiele in Eppendorf“. Zwei Wochen lang steht das evangelische Kinder- und Jugendhaus (In der Rohde 6) ganz im Zeichen der fünf olympischen Ringe. Auf dem Programm stehen u.a. ein "lustiger Sommer-Biathlon mit vielen neuen Disziplinen“, eine olympische Parkrallye und olympische Wasserspiele. Und auch das darf nicht fehlen: "Gesunde Dopingmittel". Die Eppendorfer Olympiade endet am 22. Juli natürlich mit einem olympischen Abschlussfest.

In der zweiten Ferienwoche gibt es ein Wiedersehen mit einem Klassiker im Ferienpass-Programm: dem Kindermusical des evangelischen Jugendpfarramtes. Ab dem 18. Juli wird eine Woche lang für die Aufführung des Stücks „SuperStar(k)“ geprobt, das die Geschichte einer bärenstarken Freundschaft von fünf Jungen und Mädchen erzählt.

Wer lieber ins Mittelalter eintauchen möchte, ist ab 18. Juli im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum in Weitmar (Blumenfeldstraße) genau richtig. Eine Woche lang heißt es „Mittelalterliches zum Mitmachen“. In Höntrop geht es ebenfalls ab 18. Juli in „fünf Tagen um die Weltgeschichte“. Startpunkt ist das evangelische Kinder- und Jugendhaus im Preins Feld.

Fußballschule in Linden

Und wer zum Ferienende immer noch genug Energie hat, kann ab dem 15. August zwischen dem „Zirkus Huzikus“ in Querenburg und der Fußballschule in Linden wählen.

Weitere attraktive Angebote in den Sommerferien bieten in Wattenscheid der Kinder- und Teenytreff im Wichernhaus (Parkallee), die Jugendetage in Langendreer (Birkhuhnweg), das evangelische Kinder- und Jugendzentrum in Laer (Grummestraße), in Werne das Erich-Brühmann-Haus (Kreyenfeldstraße) sowie in Wiemelhausen das evangelische Jugendhaus eJuWie (Markstraße 292). Sämtliche Angebote stehen auch im Internet unter www.bochum.de/ferienpass.

Den Ferienpass gibt es für zehn Euro an folgenden Vorverkaufsstellen: an den Kassen der städtischen Bäder, in den städtischen Büchereien, in den städtischen Kinder- und Jugendfreizeithäusern, in der städtischen Familienbildungsstätte, in den ehemaligen Räumen des städtischen Kinderbüros, bei der Bochum Marketing GmbH und im Tierpark Bochum. Kostenlos Ferienpässe bekommen Kinder und Jugendliche unter bestimmten Voraussetzungen im Beratungs- und Servicecenter Bildung und Teilhabe, Junggesellenstraße 8.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.