Berufskolleg bietet Abitur im Berufsfeld „Gesundheit“

Anzeige

Alle Infos dazu am Tag der offenen Tür

Am Freitag, 18. November 2016 veranstaltet das Berufskolleg in der Zeit von 13:00 bis 17:00 Uhr seinen Tag der offenen Tür unter dem Motto „Hingehen – Informieren – Zukunft sichern“. Im Zentrum der diesjährigen Info-Veranstaltung steht der neu eingerichtete Bildungsgang „Berufliches Gymnasium Gesundheit“, der schon im kommenden Schuljahr belegt werden kann und sowohl die allgemeine Hochschulreife als auch berufsbezogene Kenntnisse im Bereich Gesundheit vermittelt.


„Das Berufliche Gymnasium Gesundheit richtet sich vor allem an jene, die sich für ein Studium im Gesundheitswesen interessieren, beispielweise Medizin oder Pharmazie. Es ist aber ebenso interessant für Schüler, die eine Berufsausbildung wie PTA, MTA, Logopäde oder Physiotherapeut anstreben - oder sich einfach einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten im Gesundheitssektor verschaffen möchten“, erläutert Anna Dosoruth-Lück, Bereichsleiterin Gesundheit und Soziales am BKB, die sich schon lange für eine Erweiterung des bisherigen Angebots um diesen Abiturbildungsgang eingesetzt hat. „Der Gesundheitssektor boomt und qualifiziertes Personal wird benötigt – auch mit Vollabitur.“

Die vorgegebenen Leistungskurse sind Gesundheit und Biologie. Hinzu kommen neben den allgemeinbildenden Fächern wie Mathematik, Deutsch, Englisch, Gesellschaftslehre mit Geschichte, Religion und Sport auch Biochemie und Psychologie sowie im Differenzierungsbereich Angebote mit ernährungsphysiologischen oder psychotherapeutischen Modulen. Über das genaue Anforderungsprofil, detaillierte Bildungsinhalte und vielfältige Karrierechancen informieren Lehrer und Schüler des Bereichs Gesundheit.

„Nach erfolgreicher Abiturprüfung im Rahmen des Zentralabiturs kann aber auch - genau wie mit der allgemeinen Hochschulreife, die man an einem Gymnasium, einer Gesamtschule oder auch an unseren beiden etablierten Beruflichen Gymnasien Wirtschaft sowie Informatik - an allen Fachhochschulen und Universitäten jedes andere Studium von A wie Architektur bis Z wie Zukunftsforschung eingeschlagen werden,“ ergänzt Moritz Michalowsky, der kürzlich die Nachfolge von BKB-Urgestein Theo Hengstermann als Oberstufenkoordinator angetreten hat.

Selbstverständlich werden sich auch alle anderen vollzeitschulischen Bildungsgänge des Berufskollegs im Lichthof präsentieren, die zum Hauptschulabschluss, zur Fachoberschulreife oder zur Fachhochschulreife führen - interessant für alle 9.- und 10.-Klässler, die im Anschluss an das laufende Schuljahr nicht direkt in ein Ausbildungsverhältnis übergehen wollen oder können. Alle Interessierten sind daher eingeladen, den Tag der offenen Tür als Markt der Möglichkeiten zu nutzen und sich einen Überblick über das komplette Bildungsangebot zu verschaffen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.