Ickern bewegt sich

Anzeige

„In Ickern geht so langsam richtig die Post ab“, stellte Martina Plum („Mein Ickern“) fest. Keine Frage: Der Ortsteil kam am Sonntag (26. April) ordentlich in Bewegung.

Auf dem Marktplatz fand der erste Tag des Sports statt. Rund 30 Vereine präsentierten sich und ihre Angebote – und sie luden die Besucher zum Mitmachen ein. Von Kampfsport über Schach bis hin zu Bahnengolf oder Zumba wurde alles geboten. Selbst das launenhafte Aprilwetter spielte mit und legte eine Regenpause ein.

Der Tag des Sports ist die zweite Veranstaltung, die der noch junge Verein „Mein Ickern“ initiierte. „Wir wollten die Vielfalt des Sports, die es in Ickern und um Ickern herum gibt, konzentriert an einem Tag darstellen“, erklärte Marc Frese, neben Rajko Kravanja und Detlef Kipar Vorsitzender von „Mein Ickern“.
Auch diese Veranstaltung zeige, „wie positiv es ist, wenn alle mitmachen. Alle werden mit eingebunden: Vereine, Bürger, Geschäftsleute. Damit kommen auch neue Ideen zustande “, so Detlef Kipar.

Während auf dem Marktplatz ganz viel Breitensport geboten wurde, öffnete ein Teil der Geschäfte an der Ickerner Straße seine Türen.

Auch das Thema Flüchtlinge war am Tag des Sports gegenwärtig. Wie berichtet, unterstützt „Mein Ickern“ die Aktion des VfR Rauxel. „Wir wollen uns kümmern. Und zwar sportlich. Sport verbindet“, sagte Patrick Hübner, erster Geschäftsführer des VfR. Man wolle einen Grundstein legen und hoffe, dass auch andere Vereine nachziehen.

Marc Frese zeigte sich von der Resonanz auf den Tag des Sports begeistert. Und "Mein Ickern" hat schon die nächste große Veranstaltung fest im Blick. Im September findet zum zweiten Mal das Familienfest auf der Ickerner Straße statt. „Wir haben schon 16 Zusagen von Vereinen und Verbänden, die sich mit einem Stand am Fest beteiligen möchten."
Ziel des Vereins sei es, zu verbinden „und die Leute, die da sind, zusammenzuführen.“
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.