Mäuse in der Mensa

Anzeige
Die Mensa der Willy-Brandt-Gesamtschule bleibt vorübergehend geschlossen. Montage: Thiele

Mit Wasserflecken an der Decke fing es an. „Als dann im Rahmen der Sanierungsarbeiten die Deckenplatten heruntergenommen wurden, hat man Mäusekot entdeckt“, sagt Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann. Das Ganze ist nun rund zwei Wochen her – seitdem ist die Mensa der Willy-Brandt-Gesamtschule gesperrt.

Nach den Kotfunden sei das Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsamt von der Schule informiert worden, erklärt Kreissprecher Jochem Manz. „Die Mensa vorübergehend zu schließen, war eine vernünftige Entscheidung.“ Mit mangelnder Hygiene habe das Ganze nichts zu tun.

Ein Schädlingsbekämpfer sei vor Ort, lege Fallen aus und kontrolliere, so Maresa Hilleringmann. „Wenn er grünes Licht gibt und kein Befall mehr festzustellen ist, kann die Decke saniert werden.“ Man hofft, dass der Mensabetrieb nach den Herbstferien wieder aufgenommen werden kann. Derzeit gebe es in der Schule eine alternative Essensausgabe in der Lehrküche.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.