Wohnungsmängel: Meldungen an die Gagfah liefen ins Leere

Anzeige
Reinhilde Conen-Neidhart vor ihrer pfeifenden Heizung. (Foto: Thiele)

„Seit einigen Tagen pfeift meine Heizung – durchgehend“, berichtete Leserin Reinhilde Conen-Neidhart der Stadtanzeiger-Redaktion am Montagvormittag (2. Februar). Sie wohnt in einem der Wohnkomplexe in Deininghausen, die zum Jahresbeginn in den Besitz der Gagfah übergingen.

Wegen des Problems habe sie sich sowohl an die Servicerufnummer gewandt und um Rückruf gebeten als auch den Hausmeister kontaktiert. „Bisher hat sich aber niemand gemeldet“, so Conen-Neidhart.
Dieselbe Erfahrung, dass sich trotz mehrfacher Kontaktaufnahme niemand kümmere, musste ihr Sohn Marvin Conen machen, der im selben Haus wohnt. „Schon den ganzen Januar lang ist seine Wohnungstür defekt.“ Das Schloss raste nicht ein, so dass die Tür immer abgeschlossen werden müsse, damit sie zu bleibe.
„Uns sind die Mängel erst seit heute bekannt“, teilte Gagfah-Sprecherin Bettina Benner am Montagnachmittag auf Nachfrage mit. Zuvor habe es keine Meldung gegeben. „Die Verzögerung ist wahrscheinlich der Tatsache geschuldet, dass wir den Wohnungsbestand erst kürzlich übernommen haben.“
Um beide Defekte wollte man sich aber noch am selben Tag kümmern. Bei dem Pfeifen der Heizung handele es sich wohl um einen Fehler in der Anlage. „Wir schicken heute noch eine Firma raus“, kündigte Benner am Montag an. Auch die defekte Wohnungstür wolle man reparieren, „sobald wir den Mieter erreicht haben“.
Wie Conen-Neidhart am Dienstag mitteilte, setzte sich die Gagfah mit ihr in Verbindung. Heute (4. Februar) komme jemand, um die Heizung zu reparieren und sich die Tür anzusehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.