Bescheide werden Freitag verschickt: Wartezeiten bei Rückfragen möglich

Anzeige
Voerde. Die Stadt Voerde teilt mit, dass die Bescheide über die Grundbesitzabgaben voraussichtlich ab Freitag, 19. Januar, verschickt werden. Gemäß Ratsbeschluss vom 12. Dezember vergangenen Jahres werden ab dem 1. Januar dieses Jahres die Niederschlagswassergebühren von 1,25 auf 1,23 Euro und die Straßenreinigungsgebühren von 1,45 Euro auf 1,23 Euro gesenkt. Alle anderen Gebühren sowie die Grundsteuer A und B werden unverändert – das heißt wie für das Jahr 2017 – erhoben.
Erfahrungsgemäß möchten sich in den ersten Tagen nach der Zustellung der Bescheide viele Grundstückseigentümer persönlich oder telefonisch mit den zuständigen Sachbearbeiterinnen im Rathaus in Verbindung setzen. Bedingt durch die Vielzahl der versandten Bescheide (rund 13.500) kann es dabei zu Wartezeiten kommen, die nicht immer zu vermeiden sind. Deshalb bittet die Stadtverwaltung hierzu um Verständnis.
Zur Vermeidung unnötiger Wartezeiten hat die Stadt Voerde einige Informationen auf ihrer Homepage zusammengestellt, durch die bereits viele Fragen beantwortet werden. Dazu verweist die Stadt Voerde ausdrücklich auf die „FAQ - Häufig gestellte Fragen & Antworten rund um Grundbesitzabgaben“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.