Filmtipp: "Pitch Perfect"

Anzeige

A Capella: Wieder im Trend!?


Man nehme A Capella gemixt mit ein paar guten Schauspielern, einer mitreißenden Geschichte und einer Prise Romantik und raus kommt eine gelungene College-Komödie.
„Pitch Perfect“ ist ein Film von dem Regisseur Jason Moore. Er ist 2012 angelaufen und hat mehr als 1 Millionen Besucher in die deutschen Kinos gelockt.

Er handelt von Beca, gespielt von Anna Kendrick, die mit ihrem Vater vereinbart hat, mindestens ein Jahr auf ein College zu gehen. Damit er sie dann bei ihrer Karriere als Musikproduzentin unterstützt.
Auf der Barden University schließt sie sich, nach einem provisorischem Vorsingen im Duschraum, schließlich der A-Capella-Gruppe „The Bellas“ an. Ihr wird schnell klar, das die Gruppe zwar talentiert ist, aber zu sehr auf traditionelle Lieder baut. Also schlägt Beca mehrmals vor, modernere Elemente in die Auftritte mit einzubauen. Ihre Vorschläge werden jedoch immer wieder von der kontrollsüchtigen Aubrey (Anna Camp) abgelehnt. Während dessen lernt Beca Jesse, gespielt von Skylar Astin, kennen. Er hat sich jedoch den „Treblemakers“, den Erzrivalen der „Bellas“, angeschlossen. Die erst freundschaftliche Beziehung zwischen den beiden endet nach einem gemeinsamen DVD-Abend beinahe mit einem Kuss.
Als die Gruppe von Aubrey beim Halbfinale eines nationalen A-Capella-Wettbewerbs nur den dritten Platz belegt, schiebt Aubrey die Schuld auf Beca, da sie während ihrem Auftritt einfach ein moderneres Element eingefügt hat. Nach einem Streit verlässt Beca die „Bellas“ und geht auch Jesse aus dem Weg.
Durch einen Zufall erhalten die „Bellas“ doch die Chance beim Finale aufzutreten. Nach einem klärendem Gespräch mit ihrem Vater unterbricht Beca einen eskalierenden Streit bei der Probe der Bellas und schließt sich wieder der Gruppe an. Aubrey sieht ihre Fehler ein und lässt sich auf eine moderne Performance für die finale Aufführung ein. Dadurch können Beca, Aubrey und der Rest der Gruppe nicht nur das Publikum, sondern auch die Jury für sich gewinnen. Noch während die „Bellas“ vom Publikum bejubelt werden können Beca und Jesse ihren Streit begraben und küssen sich.

„Pitch Perfect“ ist ein rundum gelungener Film und für jeden geeignet, der romantische, turbulente und musikalische Komödien mag. Es spielen unter anderem Hollywood-Stars wie Anna Kendrick, bekannt aus Twilight, und Rebel Wilson (Brautalarm) mit und bringen den erbitterten Kampf um den A-Capella-Pokal mit lustigen und schlagfertigen Sprüchen sehr gut rüber.

Durch den großen Erfolg des Filmes wurde 2013 eine Fortsetzung für 2015 angekündigt. Der erste Trailer dazu verspricht einen ebenso turbulenten und lustigen Film, wie es auch der erste Teil war. Dieses Mal geht es zu den A-Capella-Weltmeisterschaften, die gewonnen werden wollen.
Der Film läuft am 15. Mai 2015 in den deutschen Kinos an und wird von vielen Fans schon sehnlich erwartet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.