Große Freude bei den Kobras: Timothy Tanke verlängert

Anzeige
Tanke (Nr. 21) in Aktion. Foto: Sport-meets-Photographie.de

Wenn man einen Kobra-Fan nachts um 3 Uhr weckt und ihn bittet, folgende Namensreihe zu vervollständigen: “Dominick Spazier, Benedikt Hüsken und … ?“, so wird es keine Sekunde dauern, bis der Name Timothy Tanke fallen wird. Und diese Antwort ist nicht nur richtig, sondern auch logisch. Denn seit 2011 ist er bei den Kobras Mittelstürmer und wird von Dominick Spazier und Benedikt Hüsken auf dem Eis flankiert, wann immer die 3 Namen auf einem Spielberichtsbogen auftauchen.

Nachdem die beiden anderen den Kobras für eine weitere Spielzeit zugesagt haben, hat sich nun auch der in Celle geborene 28- jährige dazu entschlossen, in Dinslaken zu bleiben. Im Hause der Giftschlangen weiß man die zwar unspektakuläre, doch effektive Spielweise des Centers zu schätzen. Denn Timothy ist sich für keinen Job auf dem Eis zu schade, arbeitet auch immer wieder nach hinten und schafft es dabei trotzdem, der Strafbank weitestgehend fern zu bleiben.

Qualitäten aufblitzen lassen


Doch gerade im letzten Jahr hat er auch seine Torjäger- und Vorbereiterqualitäten noch einmal aufblitzen lassen, standen doch am Saisonende 17 Scorerpunkte und damit das zweitbeste jemals im Kobra-Dress erzielte Ergebnis zu Buche. „Ich habe mich bei den Kobras immer sehr wohl gefühlt. Deshalb habe ich auch keinen Grund für einen Wechsel gesehen“, begründet Dinslakens Nr. 21, dessen Vorname so manchen Stadionsprecher zur englischen Aussprache seines Nachnamens verleitet, seine Vertragsverlängerung. Die Niederrheiner freuen sich, dass sich der sympathische Linksschütze eine weitere Saison die Schlangenhaut überstreift.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.